Archiv der Kategorie: interessante Firmen

SKA – CREDIT SUISSE

No Gravatar

Man kann sich darüber streiten, ob ein Emailschild einer Bank begehrenswert ist oder nicht, es wurde von diesen Instituten in den letzten Jahren viel Porzellan zerschlagen, das Image dürfte dadurch auf Jahrzehnte hinaus ernsthaft ramponiert sein.
Trotzdem kaufte ich an der letzten Dottiker Börse dieses Schild der SKA, was soviel heisst, wie „Schweizerische Kreditanstalt“.

Die Geschichte dazu, die werblich eigentlich wichtiger ist als das Schild:
Ende der 60er Jahre wurde in der Schweiz von dieser damals altbackene Bank ein Wettbewerb für Werber und Designer lanciert zur Kreation eines neuen Signets. Fast jeder Grafiker im Lande beteiligte sich daran, denn sie war damals eine der vier schweizerischen Grossbanken*. Der Wettbewerb wurde später in einem Buch gut dokumentiert. Es gewann ein hervorragender Entwurf eines abgewandelten Schweizer Kreuzes (in der Mitte des Schildes).

Bild

In den 70er Jahren wurde das reine Signet zum Erscheinungsbild weiter entwickelt, sprich zum „Corporate Design (CD)“. Der Ausdruck stammt aus Übersee, dem Land mit den unbeschränkten Möglichkeiten, sie waren damals im „Advertising Art“ führend. Zum Signet wurde ein Logo beigefügt und (ganz neu) noch eine im Verhältnis definierte Farbenkombination. Das erste Grossunternehmen der Schweiz, welches ein solches CD konsequent umsetzte, war die Kreditanstalt (SKA). Plötzlich sah man „überall“ diese typische Farbgebung rot-blau-weiss, sicher erinnert sich die Generation ab 40 noch heute an die omnipräsenten rot-weiss-blauen Wollmützen auf unseren Skipisten.

Bild
Es war eine tiefgreifende grafische Revolution zur visuellen Identifikation einer Firma. Heute sind „Corporate-Designs“ weit verbreitet, jede Firma die etwas auf sich hält, lässt sich von einem Profi diese Identität massgeschneidert verpassen (mittlerweile kommt bei den Identities noch ein Claim und/oder Erkennungsmelodie dazu).
Auf einem Emailschild habe ich dieses damalige Design der SKA noch nie angetroffen, es dürfte ein Einzelexemplar sein, komplett schabloniert, tiefes Relief, in makellosem Zustand. Das Trägermaterial ist sehr schwer und so wie es aussieht ist die Wölbung von Hand gehämmert.

Bild

* Heute existieren in der Schweiz nur noch zwei Grossbanken:
– Die UBS, Union de Banques Suisses, hervorgegangen aus der Fusion von 1997 mit der schweiz. Bankgesellschaft und dem Bankverein. Die Leitung der Bank war offenbar massgeblich am Grouning der Swissair schuld, musste 2008 aber selber mit Steuergeldern über 68 Milliarden Franken gerettet werden.
– Die frühere SKA wurde auf Credit Suisse umbenannt (CS), sie schluckte 1993 die schweiz. Volksbank und 1995 die Neue Aargauer Bank.

Kircher Brot – Mettmann

No Gravatar

„Mann“ muß auch mal Glück haben.

Auf meine Suchanfrage bei der Schilderjagd meldete sich Herr Kircher !

Herr Kircher konnte mir das Schild liefern in einem schönen Zustand.

Von Bayern zurück in die Heimat nach Mettmann 🙂

Aber jetzt meine Frage : warum ist das kleine „ r “ neben der Kirche ?

Grüße aus Mettmann

 

 

 

 

 

roth-händle 1977 (rummelboite)

No Gravatar

moin!

hamburg ’77, jungs war das gemütlich
da schien noch ein richtiger mond in der nacht
die musik haben die noch mit der hand gemacht
so was gibt es heute nicht mehr
is‘ verdammt lange her, is‘ verdammt lange her!

roth-händlefür manche „nur“ ein young timer, für mich ein schönes erinnerungstück, was viele schubladen aus meiner sturm-und-drang-zeit öffnet ;- )

schön gruss

hofnar

haus neuerburg

No Gravatar

moin!

damit hoiptling keek wieder ruhig schlafen kann, hier die auflösung von:

http://www.schilderjagd.de/wo-war-das-jetzt-nochmal-drauf/

6.juli 1908 wurde die zigarettenfabrik haus neuerburg gegründet wegen der steigenden nachfrage nach zigaretten.

angefangen mit pfeifen- und strangtabaken hatten die neuerburgs schon 1866 .

mehr interessante hintergründe zur geschichte : https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Neuerburg_%28Firma%29

das messingschild  37×48 cm kann frühesten aus dem jahre 1924 stammen ,da um diese zeit ein weiters zweigwerk in hamburg-wandsbek eröffnet wurde.

http://www.bildarchiv-hamburg.de/hamburg/alster/wandse/index3.htm

die vier werke trier, hamburg,dresden und cöln finden sich wieder auf der schärpe um dem hals des ritters.

die ehemals hochglänzende messingbeschichtigung (tlw.noch zu erkennen) ist einer schönen kupferpatina gewichen. dieses „in door“ schild wurde auch in der grösse 24×31 cm hergestellt.

hn3

hn1

die hauptmarke der neuerburgs war overstolz, benannt nach einem kölner patriziergeschlecht der overstolzen.damit kann ich die brücke zu einem bekannten und schicken 50ger emailschild schlagen.

hn2

ich finde die passen zusammen ;- )

mit dank an tyskie, der beim  dachbodenfrühjahrputz an mich gedacht hat.

schön gruss

hofnar

ps.http://www.schilderjagd.de/guldenring-variationen/

Alte Molkerei um 1900 durchstreift. Milch von Pommern nach Dresden

No Gravatar

WP_20151227_001

WP_20151227_002

WP_20151227_003

WP_20151227_004

Still ruht die See, und sie wartet auf eine Wiederbelebung. Seit 1900 in Betrieb lieferte die Molkerei Genossenschaft bis 1945 direkt zur Pfunds Milch Dresden. Sogar der große Eisenring um die Pferdegespanne zu befestigen ist noch vorhanden.

Pfunds mit dem schönsten Milchladen der Welt.

Empfehlung Panorama: http://www.pfunds.de/milchladen/panorama/panorama.html

Sehenswert mit seltenen Schildern:

http://www.pfunds.de/bilder_laden.php

Pfunds Molkerei 4

Und vorbei an bereits sanierte Kaiserliche Postämter

No Gravatar

Nach altem Vorbild wurde dieses Postamt wieder saniert. Es befindet sich in Vorpommern. Vor der Tür ist eine Schauhtafel mit alten Ansichten befestigt. Zu DDR Zeiten war das Gebäude ein Fernseh Laden und eine Minoltankstelle wie man sieht.

IMG_0452

311er Wartburg, Awo Simson 250 Minol Säulen

IMG_0451

Eingang zur Post mit Schild (neu) und Briefkasten

IMG_0448

IMG_0449

IMG_0453

IMG_0447

…. und weiter fahren zur Zielpoststation.

 

«Mohra-Margarine» von vier Afrikanern in der Stadt verteilt

No Gravatar

10. März 1906. Große Aufmerksamkeit erregten am heutigen Vormittag «vier Schwarze, waschechte Afrikaner» , die in schmucken Uniformen durch die Finsterwalder Straßen zogen.

Aus ihrem Tornister verteilten sie kleine Probekartons mit «Mohra-Margarine» und bunte
Broschüren. Der Niederlausitzer Anzeiger war sich sicher, dass «unsere Hausfrauen sich die günstige Gelegenheit nicht entgehen lassen werden»

Ostern 2016 005

Grüße und frohe Ostern

was den einen seine abbey road is den annern sien heußweg ( jugenderinnerungen)

No Gravatar

moin!

heut beim ausnutzen der ersten „frühlingssonne“  seh ich doch zwei mann in gelben westen auf leiter am laternenmast ecke sillemstrasse/heußweg die alten strassenschilder abflexen.

gott is mit die doofen! ich über die strasse:

moin ! … moin!.. kümmt dee inne tonn?..  jooh mien jung!… kann ich den heußwech haben?gibt auch nen heiermann für die kaffkass.  ….. dat geit!

dieses strassenschild hing an der ecke/seite wo damals ca. 80m weiter die TELDEC Telefunken-Decca Schallplatten GmbH,heußweg 25,2000 hamburg 19 (1950-1990) ihren sitz hatte.

mitte 1971 hat udo lindenberg mit thomas kuckuck im „star-studio“ von ralf arnie sein erstes album „lindenberg“ (englischsprachig) produziert.

eine bekannte von mir war damals eine der sekretärinnen bei der teldec als udo ins vorzimmer kam und ihnen seine texte vorgelesen hat.

die platte kam 71 auf dem „telefunken“-label bei teldec raus.

http://www.udo-lindenberg.de/lindenberg_first_album.58086.htm#

anfang der 80ger als das vinylsterben einsetzte und die cd sich durchsetzte hate ich die chance diese lp für mein archiv zu retten.

bis inkl. 1975 habe ich alle,das sind für mich die besten.

ich hoffe das nun einige nachvollziehen können ,das dieses strassenschild einen emotionell hohen wert für mich hat und UNgeputzt anne wand kümmt.

heußweg

schön gruss

hofnar

findeiss streifen

No Gravatar

moin!

in ergänzung zu beitrach ut 2012 :

http://www.schilderjagd.de/letztes-schild-fur-dieses-jahr-eingetroffen/

bzw.

http://www.schilderjagd.de/moin-dold-betr-signatur-v-findeis-bitter/

der passer zur lütschen planke :

findeiss

12×65,5cm,bombiert,fett-emaille, um 1905

mit dank an koollege kuv!

schön gruss

hofnar

there’s a light (over of the rancho grotto place)

No Gravatar

moin!

anbei meine lieblings-studioleuchte mit der ich seit 2008 fast alle kunstlichtaufnahmen für die schilderjagd mache:

die apac 1391 , lfd nr. 00536, von der firma k.weinert, so 36,berlin.

gekauft 1999 flomo altonale  für DM 15,-

bei erster inbetriebnahme flog die noch damals vorhandene porzellansicherung mit einem zarten katsching ausser fassung und es wart dunkel auf der ranch.

hätte ich vollhonk mir die beiden, an der spitze leicht schwarzen enden des bakelitsteckers verinnerlicht wärs hell geblieben.

darauf hin war die lampe nicht mehr orignal weil das mit stoff ummantelte stromkabel weichen musste.

der fuss der lampe : gusseisen

griff/stiel: holz

fassungshalter: gusseisen

lampenfassung: messing

lampenschirm: blech

bestückung: osram 200 watt glühdirne (neu)

alter der lampe: ?

1902 lt. einer preisliste war die firmenanschrift: muskauer str. 32, berlin so 33

schrift 1939 zum 50zigsten der firma (gründet 1889) : muskauer str. 32 , berlin so 36

berlin so 33 / berlin so 36 ? wann war die umbenennung ? kann irgendeiner mir helfen?

m.e. wurde der modellname „apac 1391“ sehr lange benutzt, da die lfd. nr. nur dreistellig ist 000536 und die fertigungsweise/aufbau relativ simpel ist, schätze ich die lampe auf 20/30ger jahre.

genug der worte, hier ein paar impressionen im lichte einer schnöden halogen arbeitslampe:

apac1  apac3apac4apac5  apac6

https://www.youtube.com/watch?v=vK2u4y7J58I

schön gruss

hofnar

 

pre war tri-ang bedford lorry

No Gravatar

moin!

this morning i’m talking about my last hunting result in the 123 bay.

it’s a pre war lorry out of the tri-ang transport and bedford series produced from 1937 upto 1958. acc. to my info this lorry has been produced between 1937 and 1939.

in this time tri-ang is using a single sheet of steel for the chassis afterwards the chassis was having circular +/or rectangular sections cutof  in order to save metal.

a lot of the bedfords and their brothers of „200“ and „300“ series of the tri-ang family are suffering fom the english „PSNR“ (PRE-Sit‘-N‘- Ride) resp. in germany called „PBC“ (PRE-BOBBY-CAR) syndrome.

this syndrome caused deformations of the chassis and body parts plus damages by the axis and tyre suspensions from generations of heavy carpet and outdoor riding.

enough of words here are the photos:

bed11bed10

bed4bed5bed1

bed3

this truck will not be cleaned,polished and restored.

with regards to Hans-Peter !

schön gruss von der grotten ranch

hofnar

silberfuchs

No Gravatar

moin!

betr.: postenfund

für mich als sammler ist ein posten/postenfund extrem latte.wenn mir ein schild/motiv gefällt und der bauch inkl. kriegskasse zustimmt geht das klar.

deshalb relativ kurz nach dem müllcontainerfund:

wallberg1

 

wallbnerg

schön gruss

hofnar

ps. für emotional flexibel orientierte „gutmenschen“: der sambesi gross kudu auf photo nr. 2 ist ein erbstück und wurde in deutsch-südwest inne 20ger von opa erlegt.

wacker beagid auslieferungslager

No Gravatar

moin und hohoho!

anbei ein seltenes techno-schild aus den südstaaten:

wacker3wacker2wacker1

titan-email,münchner emallier- u. stanzwerk münchen,40×60,bombiert,schablo+umdruck,ungereinigt,ca. 1935, da der abgebildete beagidenentwickler aus dem gleichen jahr stammt.

photo beagidenentwickler:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.dvs-aft.de%2FM%2FB%2FGlb%2F1935%2F1935_627&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.dvs-aft.de%2FM%2F3%2FGlb%2FGlbb%2F1935%2F19350107&h=430&w=262&tbnid=MMZCsAKLOaxIUM%3A&docid=9a9eYz0GXkrJgM&itg=1&ei=R71pVp7SE8SBPuGEtKgO&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=811&page=1&start=0&ndsp=59&ved=0ahUKEwjekaaj79HJAhXEgA8KHWECDeUQrQMIJDAC

film zur firmengeschichte (m.e. sehr gut gemacht) :

http://www.wacker.com/cms/de/100years/100y_film.jsp

hoffe ich konnte euch das warten auffen weihnachtsmann nen büschen verkürzen ;-  )

wünsche allen blechpestkranken keine heilung,friedliche weihnachten, fette boite,guten rutsch und ansonsten nen gesundes 2016!

schön gruss

hofnar

 

 

 

14tes g.r.t.

No Gravatar

moin  tosoom !

waar wedder tied ;-  )

anbei eine auswahl der freigegebenen photos:

g1g2g3g4

 

 

 

g5g6g8g9gg1gg2gg3gg4gg5gg6gg7gg8gg9ggg1ggg2ggg3ggg4ggg5ggg6ggg7ggg8ggg9gggg1gggg2gggg3gggg4gggg5gggg6gggg7gggg8gggg9ggggg1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schön gruss

hofnar

blechbombe

No Gravatar

moin!

rätsel gelöst,neues anbei:

es gibt auch schönes blech mit  werbung für eine spielzeugfirma in form eines alten lasters.

grösser/höher als eine „astrahalido“ (für die südstaatler=astra-halb-liter-dose ;-  )

wohlan, anbei ein photo des selbigen/selbiger.

blechbombe

seitenwandwerbung und reifenbedruckung im schatten der astrahaildo,is klaa!

schön gruss

hofnar

la paternelle assurances,agence

No Gravatar

moin!

betr.:

http://www.schilderjagd.de/ca-1527-schanze-oder-ick-schiet-op-den-fruehn-vogel/

http://www.schilderjagd.de/wp-content/uploads/2015/10/schanze1.jpg

49,5 x 39,5 x 3,0 / ca. ende 20ger/anfang 30ger

la pat1alte postkarte vom paternelle art deco gebäude siehe:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.paris-annees-folles.com%2Fparis%2F1368.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.paris-annees-folles.com%2Fpaf_theme_commerceAssurancePaternelle.html&h=274&w=422&tbnid=GU88PrvVLP-zWM%3A&docid=Zmnum4r3DKUPoM&ei=dCMa

schön gruss

hofnar

la pat2

 

Schwermetall

No Gravatar

                                                                                                                                                                             Hallo erst mal,

ich habe da etwas ganz feines aus einer kleinen niederländischen

Curiosa & Antiek Scheune mitgebracht:

Einen Coca Cola Pokal aus (?) Messing, sauschwer,

ca. 3500 Gramm bei einer Höhe von 33 cm.

Laut Internet stammt er aus der Schweiz und wurde für 100.000 abgefüllte Flaschen

in den Jahren von 1957 bis 19xx verliehen.

Also etwas ganz seltenes, leider ist im Laufe der Zeit die gravierte Plakette abhanden

gekommen – wollte ich Euch auch zeigen, wäre aber ein aus dem Netz Klick mich!

kopiertes Bild gewesen und das geht ja nun gar nicht!

Interesse? Für billiges Geld zu haben!

(Messing Kilopreis 2,40 €)      

Soll aber schon mehr als 8,40 € sein!

PA090066

weitere boite vom 1ten wernigeröder schilderrummel

No Gravatar

moin!

als erdal fan hatte ich den lüttn‘ groen 45×40 immer schon auffem zettel gehabt und beim aufbau im hof als früher vogel (aigentlich nich mein ding ;- ) und nen büschen dibbern mich ans herz gefasst und verhandelt.

wernidaltrotz lütschen einschlag inner rechten flunke und den unteren etwas abgestandenden rand macht  der alte frosch mit seinen ca. 110 jahren immer noch nen recht frischen eindruck ;- )

der perfekter bruder fürn: http://www.schilderjagd.de/friedliche-weihnachten-nen-guten-rutsch-allen-blechpestkranken/

schön gruss

hofnar

 

vorbereitung zum reformationsjubijahr 2017

No Gravatar

moin!

im zuge der vorbereitung zu den 500 jahre reformationsfeierlichkeiten hatte ich mich letztens mit herr luther im reformhaus getroffen,um ihm seinen alten pudel abzukaufen.

zu meiner preisvorstellung sagt er: „na gut“ und meiner einer:“denn ist ja alles in butter, herr luther “

vorgestellt und genutzt hatte ich schon die rückseite als vogelbad .

vogelbad

mein motto: man sollte dreimal am tag vögeln …

 

…wasser geben.

nagutreformpudel49x74x4,5 cm, fa. n+h lage (lippe) , hersteller: industriewerke vogel + schaefer / bünde i.w. ; m.e. ca. um 1910-15.

nagutpudel                                                                pudel wohl bei auswilderung.

schön gruss

hofnar

kleiner frosch ganz gross

No Gravatar

moin!

betr. auflösung : http://www.schilderjagd.de/tuerschild-rueckseiten-raten/

türschild2türschild

 

 

 

 

als alter erdal frosch fan war es mir eine riesige freunde ,ein fragment/das oberteil eines der grössten 2-teiligen erdal schilder zu erwerben. der rotfrosch an sich !

194,5 cm breit , 94,5 hoch,gekanntet, 6-loch, komplett schabloniert,emaille fast zu dick um die mächtig gewaltige umgebung als magnetpinwand zu benutzen :-  (

das nicht vorhandene unterteil (194,5 cm breit , 94,5 hoch,gekanntet, 6-loch, komplett schabloniert) besteht aus dem „blauen hügel“ inkl. erdalschriftzug. (im netz kein photo zu finden)

historie: bevor dieses fragment kooollege kai-uwe in die hände fiel,wurde es als schreibtischunterlage vom vorbesitzer in berlin genutzt.

zum 13 ten g.r.t wurde das teil von kai-uwe angeliefert und heute ist es mit hilfe von 2 kollegen gelungen das teil inkl. blut,schweiss,tränen und eines kleinen „boule de or“ 50×300 cm an die treppenhauswand zu modulieren.

genug der worte,anbei photos:

alter standort:zippel,halberstadt

erdalxxxlzippel

 

 

 

 

verbringung anner ranch

xxlerdal13grtI.xxlerdal13grtII.

 

 

 

 

grössenvergleich mit 7cm standard dose

erdalpupille

 

 

 

 

ähh,schiet ging ins auge.

erdal grösse 1

 

 

 

 

grössenvergleich mit dem 70cm standard rund

erdal grösse 2

 

 

 

 

frosch anner wand

erdal grösse 3erdal treppe1erdal treppe2

 

 

 

 

erdal frosch von 1919 bis 1962

vielen dank an kai-uwe fürs loslassen!

manne tak an jürgen und svend für die fabulöse wand-modulierung!

schön gruss

hofnar

 

grünfrosch

erdal frosch 1903-1918

Henkel

No Gravatar

Wer sich für die Geschichte des weltbekannten Konzerns von den Anfängen bis heute interessiert, wird hier fündig: http://www.henkel.de/blob/264392/0ea06046e1ceb4fe3a0f125a0e0c6383/data/menschen-und-marken-125-jahre-henkel.pdf

Aus Anlass des 125-jährigen Bestehens veröffentlichte Henkel erstmals eine wissenschaftlich fundierte Darstellung der großen und spannenden Unternehmensgeschichte, gespickt mit vielfältigen Informationen und einer ganzen Reihe von Originalfotos. Lesenswert!

 

deutsche ammoniak-verkaufs-vereinigung ( DAVV )

No Gravatar

moin!

davv2

DAVV gegr.1895, 1947 umbenannt in Kohlenwertstoff-AG, 1952 von den allierten in drei unternehmen aufgeteilt : Ruhr Stickstoff  AG , BV-ARAL AG und Verkaufsvereinigung für Teererzeignisse AG.

mehr info: http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhr-Stickstoff

davv1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

davv3

75×52 cm, geprägtes blech,gebördelter rand, um 1900.

ein schönes geschichtsträchtiges zeitdokument.

schön gruss

hofnar

pre-aral

 

 

 

 

kleiner feiner kommodenfund

No Gravatar

moin!

beim erwerb einer kommode inkl.aufsatz bei einem kollegen auffer schanze, war inner obersten schublade noch nen büschen beifang, den ich behalten durfte.

sidi1sidi2sidi3kommode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kommode um 1910,frühe art deco ansätze.

nach dem dem einsatz von olivenöl wieder perfekt.

mit dank an klaus vonner schanze!

schön gruss

hofnar

 

tonka roadgrader 1957

No Gravatar

moin!

betr.: http://www.schilderjagd.de/wo-drauf/

letztens konnte ich auffem kunst- u. antikmarkt eine alte kindheitserinnerung zu blech werden lassen:

ein sandkasten-kollege mitte 60ger jahre hatte ne reiche tante in amerika, die ihm zum geburtstach immer den tonka fuhrpark aufstockte = highlights für die kinnings,die mit in der sandkiste/im engeren kreis waren!

der händler hatte teuren schmuck und kleine dekoartikel im angebot.mein schnell-scanner blick erfasste sofort das tonka gefährt ,welches verschämt im staub unter dem prächtigen verkaufstisch geparkt war.

mein verdammt kurze gesichtsentgleisung bei der ortung wurde sofort registriert.

„ja,ja das teil ist alt und bestimmt was wert.ist nicht mein gemüse und hab  keine zeit/lust zum forschen.“

für seine kleine 2stellige ansage war ich nicht böse und der handel war gemacht ;-  )

tonka1

tonka2tonka3tonka4

 

 

 

 

 

 

 

schön gruss

hofnar

maxauer linoleum

No Gravatar

.

moin!

betr.: ein emailschild der linoleum fabrik-maximilansau.

infos die mir bis dato vorliegen:

gegründet 1891 oder 1893.

seit 1909 als „adlerwerke“ bekannt.

1926 zusammenschluss der adlerwerke mit den linoleumwerken in delmenhorst und bietigheim zur deutschen linoleumwerke ag  (DLW), sitz berlin.

mehr infos zum adlerwerk auf der sehr schönen seite vom Heimatverein FokuS e.V. Maximilansau:

http://www.pfortz-maximiliansau.de/

anklicken – die linol

und sehr schön die fotogalerie  – ortsbesichtigung (reklame an gebäuden)

nun zum schild: 24,4 x 32,5 cm ,lithographiert, leicht gewölbt,boos & hahn, ortenberg

aufgrund der signierung/firmensitz ortenberg und dem ende der adlerwerke muss dieses schild zwischen 1920 und 1926 entstanden sein.

obwohl alles über die firma bekannt und dokumentiert wurde, konnte mir leider keiner, der mir bekannten sammler/händler noch der o.g. heimatverein irgendetwas über die existenz dieses schild sagen, da es ihnen bis dato nicht bekannt war.

ein linolschnitt (http://de.wikipedia.org/wiki/Linolschnitt) auf einem emailschild,das werbung für linoleumprodukte macht inkl. eines adlers ist für einen sammler mit vorliebe von exoten und viehzeug schon etwas besonderes ;- )

max2

 

 

 

 

schön gruss

hofnar

 

Dr. Unblutig oder „Kukirolen Sie schon ?“ das Paar Füße

No Gravatar

Kurt Paul Carl Krisp erlernte nach dem Volksschulabschluß den Beruf des Drogisten in Dessau-Roßlau.

Er war Sohn eines Barbiers und Frisörs. Nach seiner Ausbildung gründete er 1919 in Magdeburg 26-jährig eine Fußpflege-Spezialartikel-Fabrik mit Namen Kukirol.

Kurt Krisp machte Werbung mit Methoden die seinerzeit sehr umstritten waren, aber sogar im Ausland bekannt waren.

Er erfand die Figur der „Dr. Unblutig“. Bekannt aus Zeitungsannoncen warb er für seine Firma als größte Fußpflege-Spezialartikel-Fabrik der Welt. Alle Produkte waren in 56 Staaten der Erde erhältlich. Das war schon was.

kukirol2

Mit seiner sogenannten Welt-Reise-Villa zog „Dr. Unblutig“ der mit bürgerlichen Namen Paul Wasciewitz hieß (und 49-jährig ums Leben kam), durch die Lande und war bald bei jedem Kind bekannt.

„Dr. Unblutig schaut aus dem Fenster  der Welt-Reise-Villa auf  Tour für Kukirol.
kukirolenbus

Die Kukirolfabrik machte den Begriff der modernen Fußpflege volkstümlich und prägte dafür den Ausdruck „kukirolen“, der in kurzer Zeit zum geflügelten Wort geworden war. (siehe auch Emailschild)

Selbst einen „Kukirol-Walzer“ gab es, hierbei tanzte „Dr. Unblutig“ mit einer Dame zur Musik von Arthur Walter . Auch auf Schellack bekannt.

Das Werbeschild von Gladiator ist leider ohne die Werbefigur Dr. Unblutig aber mit den Beinen einer jungen Dame in Rüschen, die sich jedoch mit Hühneraugen rumplagt und vielleicht gerade für den Liebhaber frisch macht.

Ein sehr eigenartiges ungewöhnliches Werbeschild in 40 x 60 cm, was ich nach langem Suchen nun auf eines der letzten Micky Auktionen für die Seltenheit ziemlich günstig schnappen konnte.  Sehr interessant , weil es in die damalige Zeit mit den vielen hygienischen neuartigen Erfindungen, Patenten und Rezepten aber auch wie in diesem Fall die Zeit des schlechten Lederschuhwerks paßt. (Druckstellen dann Hühneraugen)  Die Schmerzen damals müssen groß gewesen sein, wenn solche Schilder und Figuren  die Landschaft prägten und Fabrikanten erfolgreich waren.

 

sternburg-metamorphose

No Gravatar

moin!

anbei ein schönes beispiel wie über nacht aus einer alter schuppenflechten-grotte eine nette kleine edelgrotte wurde.

hatte von daniel gerade eine sternburg grotte erstanden und war mit wolf am telephonieren.

schiess mal nen photo rüber. ooh haa, ganz schön zerrockt.mail man daniel,er soll das ding nich nach hh sondern direkt in die graue stadt am meer auf die reise schicken. gesagt getan.

mit freundlicher genehmigung von wolf, darf ich euch seine zwei photos der metamorphose zeigen

stern1stern2tageslicht photo 3 auffer ranch:

stern4

hier noch mal der link zu wolfs beitrag „ecke ab? macht nichts.“ zum nachvollziehen:

http://www.schilderjagd.de/ecke-ab-macht-nichts/

vielen dank an daniel für loslassen.

vielen dank an meister wolf für dieses kleine wunder!

schön gruss

hofnar

ADA-ADA Schuhe

No Gravatar

Wer kennt noch den Spruch von früher: „Lass uns mal Ada-Ada gehen“. Was soviel bedeutete wie „lasse uns mal spazierengehen“. Ob das von diesem Schuh kam?

Die Firma wurde 1900 gegründet, 1937 im Zuge der „Arisierung“ enteignet. Die Inhaber konnten glücklicherweise in die USA auswandern.

Ada-Ada Schuhe, 48×98, schabloniert und lithografiert, Pyro-Email, geschätzt um 1930.

Oder passend zum Thema der letzten Tage: Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt.  😉

Bild

◄ VIM putzt Alles ►

No Gravatar

Kürzlich konnte ich ein VIM im handlichen Format von 25x40cm ergattern. Der Zustand erwies sich nach dem Putzen und Polieren als durchaus erfreulich und besser als erwartet. Die Machart ähnelt der anderer Schilder aus dieser frühen Zeit, schwerer und flacher Träger, relativ kleines Format wie etwa beim Blendol. Dieses Exemplar trägt auf der Dose noch die englische Herstellerangabe „Sunlight Seifenfabrik“. Das macht die zeitliche Eingrenzung einfacher, es handelt sich hier um die wohl älteste Ausführung dieses Schildes, einzuordnen um etwa 1905, Frankfurter Emaillirwerke. Spätere Ausführungen tragen auf der abgebildeten Dose den Schriftzug „Sunlicht Seifenfabrik“, dann ab 1914 „Neue Sunlichtgesellschaft von 1914“. Wer sich für die Firmengeschichte interessiert, wird hier fündig:

 http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/firmen1/firmadet10101.shtml

Alles in Allem ein frühes Zeugnis der Emaillierkunst in der Reklame, das Freude macht!

Bild
Bild

Glaser´s Wochencichorie

No Gravatar

Ganz und gar schnuckelig, handliches 25x50cm-Format, dick schabloniert, Glaser´s Wochencichorie in Portionen. Kannte ich bislang nicht, scheint auch eher selten zu sein. Ein schöner Fang, leider ohne Emaillierwerksangabe. Die Angabe „in Tagesportionen“ ist handgepinselt, siehe Detailaufnahme. Persönlich würde ich das schöne Schildchen zwischen 1910 und 1920 einschätzen, weiss es jemand besser?
Bild
Bild
Bild

ick schwör auf negri ! … oder das letzte schild 2014.

No Gravatar

moin!

auflösung zu :

http://www.schilderjagd.de/?p=86122

wassas

 

 

 

 

 

 

die belgische blendol variante:

cavaseulnegriungeputzt,50×25,platte,gesickter rand ,ösen noch vorhanden, koekelberg/belgien 1939,selten.

anbei ein schöner link mit viel info zur firma:

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=nl&u=http://www.retroscoop.com/industrieel.php%3Fartikel%3D74&prev=search

das o.g. schild wird nicht geputzt.

jemand muss doch mal ein zeichen setzten im „putzjahr“ 2014.

 

allen blechpestkranken friedliche weihnachten,gesundheit,fette boite und nen guten rutsch!

schön gruss vonner ranch

hofnar

nacht- und nebelaktion

No Gravatar

moin!

anfang der 60ger,ich war grad mal 3-4 jahre alt, wennas mal auf reisen ging , mit grossen kulleraugen auffem bahnhof vor den riesigen welt-hölzer,glasurit , osram schildern  gestanden.

meine eltern mussten mich immer in den zug zerren, weil ich mich von dem anblick nicht losreissen konnte.

blechpest im anfangsstadium.

irgendwann verschwanden diese schilder von der bildfläche aber nicht aus meinen memory-speicher.

50zig jahre später und dank einen der kollegen,die ich seit 2008 durch die schilderjagd kennen und schätzen gelehrnt habe,ist das mir gelungen eine „kleine“ kindheitserinnerung auf meine ranch zu retten!

aber wie von einer ranch zur anderen ranch?  132×166 cm + dennoch das gewicht!

jooh da war doch wer und was:

apo-theke

 

 

 

 

 

 

der perfekte transporter mit dem perfekten fahrer!!

ladefläche 145x200cm bingooo , der piaggo ape

weltape

 

 

 

 

bei nacht und nebel (ca.50m sicht) mit 75 km/h spitze mit vollaufgerisssener anlage (hiphop für angestellte) über die elbbrücken und immer am deich längs nach pattensen/norditalien.

weltape2

derbe abschieds szene!

aber das schild ist ja nicht weg,hat nur jemand anders.

weltholztag

132x166cm,gekantet,schabloniert, ab 1930, aetz- und emaillierwerk c.robert dold/offenburg.

mit dank an Keek fürs loslassen!

schön gruss

hofnar

troll semmel briketts oder die kleine sammlerwelt.

No Gravatar

moin!

47x73cm,gekanntet,umdruck,schabloniert,30ger,entwurf: bluemel,dold/offenburg.

troll1

troll2

 http://wx97.magix.net/website/geschichte.41.html#GESCHICHTE

http://www.schilderjagd.de/?p=84

http://www.schilderjagd.de/?p=51612

schön gruss

hofnar

http://www.schilderjagd.de/?p=81250

No Gravatar

moin!

schnall das!

http://www.schilderjagd.de/?p=81250

 

t1

bat

schön gruss

hofnar

ps. bei sammlern ein sehr seltenes exemplar mit der original „messingfarbenen“  massiv -wählscheibe, die im nachhinein mit einer schwarzen bakalit wählscheibe aus ästhetischen gründen ausgetauscht wurde und heutzutage mit der baki-scheibe als original teuer verkauft wird!

d.h. augen auf beim telephonkauf !!!