Archiv der Kategorie: interessante Persönlichkeiten

Sehenswert: Sammler findet kein Haus fürs Museum, Künstler und Sammler, Regisseur W. Nekes mit 35 000 Objekten zur Filmwelt

No Gravatar

Bis 6 min. Regisseurtätigkeit

ab. 6 min Sammlerleben

http://cinema.arte.tv/de/artikel/portrat-werner-nekes

Auch bei Wikipedia bekannt, leider mit fehlender Dauerausstellung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Nekes

Einige Sammlerstücke teilweise nicht jugendfrei:

was den einen seine abbey road is den annern sien heußweg ( jugenderinnerungen)

No Gravatar

moin!

heut beim ausnutzen der ersten „frühlingssonne“  seh ich doch zwei mann in gelben westen auf leiter am laternenmast ecke sillemstrasse/heußweg die alten strassenschilder abflexen.

gott is mit die doofen! ich über die strasse:

moin ! … moin!.. kümmt dee inne tonn?..  jooh mien jung!… kann ich den heußwech haben?gibt auch nen heiermann für die kaffkass.  ….. dat geit!

dieses strassenschild hing an der ecke/seite wo damals ca. 80m weiter die TELDEC Telefunken-Decca Schallplatten GmbH,heußweg 25,2000 hamburg 19 (1950-1990) ihren sitz hatte.

mitte 1971 hat udo lindenberg mit thomas kuckuck im „star-studio“ von ralf arnie sein erstes album „lindenberg“ (englischsprachig) produziert.

eine bekannte von mir war damals eine der sekretärinnen bei der teldec als udo ins vorzimmer kam und ihnen seine texte vorgelesen hat.

die platte kam 71 auf dem „telefunken“-label bei teldec raus.

http://www.udo-lindenberg.de/lindenberg_first_album.58086.htm#

anfang der 80ger als das vinylsterben einsetzte und die cd sich durchsetzte hate ich die chance diese lp für mein archiv zu retten.

bis inkl. 1975 habe ich alle,das sind für mich die besten.

ich hoffe das nun einige nachvollziehen können ,das dieses strassenschild einen emotionell hohen wert für mich hat und UNgeputzt anne wand kümmt.

heußweg

schön gruss

hofnar

pre war tri-ang bedford lorry

No Gravatar

moin!

this morning i’m talking about my last hunting result in the 123 bay.

it’s a pre war lorry out of the tri-ang transport and bedford series produced from 1937 upto 1958. acc. to my info this lorry has been produced between 1937 and 1939.

in this time tri-ang is using a single sheet of steel for the chassis afterwards the chassis was having circular +/or rectangular sections cutof  in order to save metal.

a lot of the bedfords and their brothers of „200“ and „300“ series of the tri-ang family are suffering fom the english „PSNR“ (PRE-Sit‘-N‘- Ride) resp. in germany called „PBC“ (PRE-BOBBY-CAR) syndrome.

this syndrome caused deformations of the chassis and body parts plus damages by the axis and tyre suspensions from generations of heavy carpet and outdoor riding.

enough of words here are the photos:

bed11bed10

bed4bed5bed1

bed3

this truck will not be cleaned,polished and restored.

with regards to Hans-Peter !

schön gruss von der grotten ranch

hofnar

Bugatti. Der Verkäufer wundert sich, was er da so in seinem Keller verstauben liess.

No Gravatar

http://www./itm/321755677047?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

 

Ist von einem der Gebrüder Bugatti, Carlo Bugatti. Ein weiterer Bruder, Rembrandt Bugatti, war der bekannteste Kubist seiner Zeit. Dann gab es da noch den dritten Bruder, Ettore Bugatti, der die berühmten Autos gebaut hat. Habe mir damals 1983 im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg die berühmte Ausstellung angesehen und das Möbel sofort erkannt. Auch im Museum der Gebrüder Schlumpf in Mülhausen bin ich damals gewesen, wo die größte Bugatti Autosammlung steht. Wahnsinn. Ist doch interessant, was alles noch so in Kellern und auf Dachböden schlummert…
Hier noch ein paar Bilder dieser wunderbaren Kreationen:

https://www.google.de/search?q=bugatti+m%C3%B6bel&biw=1280&bih=907&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwj30qiTt7HKAhVFonIKHcVCDrsQsAQIOQ#tbm=isch&q=carlo+bugatti+m%C3%B6bel

Gruß, schönen Sonntag,  Wolf

wacker beagid auslieferungslager

No Gravatar

moin und hohoho!

anbei ein seltenes techno-schild aus den südstaaten:

wacker3wacker2wacker1

titan-email,münchner emallier- u. stanzwerk münchen,40×60,bombiert,schablo+umdruck,ungereinigt,ca. 1935, da der abgebildete beagidenentwickler aus dem gleichen jahr stammt.

photo beagidenentwickler:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.dvs-aft.de%2FM%2FB%2FGlb%2F1935%2F1935_627&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.dvs-aft.de%2FM%2F3%2FGlb%2FGlbb%2F1935%2F19350107&h=430&w=262&tbnid=MMZCsAKLOaxIUM%3A&docid=9a9eYz0GXkrJgM&itg=1&ei=R71pVp7SE8SBPuGEtKgO&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=811&page=1&start=0&ndsp=59&ved=0ahUKEwjekaaj79HJAhXEgA8KHWECDeUQrQMIJDAC

film zur firmengeschichte (m.e. sehr gut gemacht) :

http://www.wacker.com/cms/de/100years/100y_film.jsp

hoffe ich konnte euch das warten auffen weihnachtsmann nen büschen verkürzen ;-  )

wünsche allen blechpestkranken keine heilung,friedliche weihnachten, fette boite,guten rutsch und ansonsten nen gesundes 2016!

schön gruss

hofnar

 

 

 

IM AUTO ÜBERS LAND 1(frei nach Erich Kästner)

No Gravatar

Da fährt man nichts Böses ahnend durch die Landschaft, genauer durch das Aargauer Fricktal … man wählt nicht immer die schnelle Autobahn, weil es da je länger je mehr nur noch Schallschutzwände zu bewundern gibt. Dadurch geht alles ein wenig bedächtiger, manchmal – ehrlicherweise – auch mühsamer, wenn vorne ein LKW langsamer als die erlaubte Geschwindigkeit vor sich hin donnert. Aber da das Wetter auch noch mitmacht, kann man das trotzdem richtig geniessen, man muss sich ja nicht immer beeilen, vor allem an einem Samstag nicht.

Doch ! ! ! – Was erblickt mein geübtes Auge am rechten Strassenrand? Doch wieder Stress! Da liegen und stehen Schilder, alte Benzin- und Oelreklame. Natürlich kann ich nicht abrupt abbremsen, hinter mir folgen noch Autos, für die das alte «Gerümpel» nicht so wichtig ist. 100 Meter weiter vorne kann ich aber (endlich) bremsen und parkieren. Schnellen Schrittes spaziere ich zurück und erlebe Überraschendes!

Der Besitzer und Händler des Sammelsuriums heisst Marcel John. Er handelt mit solchen Dingen offenbar schon seit «Urzeiten», was ich nicht wusste, aber er war schon öfters an der Börse in Dottikon.
Falls Ihr mit ihm Kontakt aufnehmen wollt: Die Öffnungszeiten sind unregelmässig, da er viel unterwegs ist und man ruft vor einem Besuch vielleicht besser an. Er gibt auch gerne Auskunft, wenn man etwas Spezielles sucht, denn er hat nicht nur ein riesiges Lager sondern weiss auch, wo was zu finden ist. Telefon Mobil: 0041 79 298 53 19.
Mit Erlaubnis von Marcel machte ich ein paar Bilder, ich wünsche Euch viel Spass. Da es viele Bilder sind, folgt noch ein zweiter und dritter Teil.

MJ 1.8

MJ 1.7

MJ 1.6MJ 1.5MJ 1.4MJ 1.3MJ 1.2MJ 1.1

Winter Lektüre besorgt … Wer kennt sie noch die Reklamepost ?

No Gravatar

Mein lieber Herr Gesangsverein auch im Jahre 1982 ging es schon heiss her unter den Schilderjägern aber vor allem sind nach der heutigen Sicht sehr interessante Geschichten und kontroverse Diskussionen in diesen Heften zu lesen. Ohne die damaligen Sammler wäre das Gebiet sicher nicht das was es heute ist. Die Aufarbeitung dieser Akten wird Monate dauern. Danke für die Übergabe dieser an einen Sammler der ersten Stunde. Ps. Schade dass es damals noch keine Diggi oder Handy Cams gab. Wir würden uns heute sicher sehr freuen 🙂

DSCN7229

3ter halberstädter schilderrummel 20.09.2014

No Gravatar

moin!

augen auf:

ata

 

100_4466100_4470100_4473100_4477100_4478100_4484100_4483100_4485100_4488100_4491100_4492100_4494100_4493100_4495100_4503100_4501100_4502100_4500100_4497100_4498100_4499100_4506100_4509100_4511100_4528100_4529100_4504100_4505100_4508100_4512100_4544100_4545100_4558100_4527100_4517100_4519100_4520100_4521100_4522100_4523100_4526100_4530100_4531100_4532100_4533100_4534100_4535100_4536100_4537100_4538100_4539100_4541100_4542100_4546100_4549100_4548100_4547100_4551100_4552 100_4553100_4554100_4555100_4556100_4557

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

100_4503

 

 

 

schön gruss

hofnar

und zu guter letzt der knaller von blechdosenjunkie :

peng

 

Reklame-Fips oder „Niemals geht man so ganz“

No Gravatar

069

Schlechte Nachricht für alle Reklamefans:

Zum 31. Juli 2014 wird Reklame-Fips sein Ladenlokal in der Kölner Südstadt schließen – sehr sehr schade!!!

008

Vor über 7 Jahren hat Udo Eisele (den meisten bekannt als Reklame-Fips) sein Hobby zum Beruf gemacht und als „Gaggenauer“ einen Reklameladen zunächst in Köln-Klettenberg eröffnet. Ganz schön mutig, sein altes Berufsleben an den Nagel zu hängen und sich ausschließlich der alten Reklame zu verschreiben.

037

Ich hatte zu dieser Zeit gerade angefangen meine Sammelleidenschaft zu intensivieren und war natürlich neugierig auf diesen Laden, vom dem ich auf einem Flohmarkt irgendwo einen Flyer gesehen hatte. Beim ersten Besuch gab ich mich auch nicht direkt als Sammler zu erkennen, da ich erst mal wissen wollte was das für ein „Knabe“ ist. Schnell wurde aber klar, dass „der Typ“ ganz in Ordnung ist und so hat sich schnell eine „Reklamefreundschaft“ entwickelt. Ich habe dann immer gerne Dienstfahrten in Richtung Köln genutzt, um mal kurz auf nen kleinen Reklameplausch beim Kaffee vorbeizuschauen. Ob dann Schilder hin- und hergingen war eigentlich zweitrangig – Hauptsache man konnte sich mal über Schilder unterhalten. Wenn aber Schilder in beide Richtungen den Besitzer gewechselt haben, war es jederzeit fair und verläßlich – wenn Fips was verspricht, dann wird es auch gehalten!

011

Das Ladenlokal ist dann nach einer Zwischenstation in Bayenthal schließlich in 2010 auf der Severinstr. 133-135 in der Kölner Südstadt gelandet. Hier fand es wiederholt in Presse und Fernsehen Aufmerksamkeit (z.B. in der Dokuserie „Der Trödelking“), auch wurde Reklame-Fips zu einem der 11 kuriosesten Läden in Köln gekürt.

DSC00473

Sehr schade, dass es diesen außergewöhnlichen Laden nun bald nicht mehr geben wird. Aber in jedem Ende liegt ja bekanntlicherweise auch ein Neuanfang und somit kommen wir zur guten Nachricht. Reklame-Fips wird uns Sammlern auch weiterhin erhalten bleiben, denn über seinen Ebay-Store www.stores.ebay.de/antikfips und seine Homepage www.reklamefips.de wird er sein Geschäft fortsetzen und ausbauen. Außerdem werden wir ihn sicher weiterhin auf Börsen und Auktionen sehen. Nachdem er sein Ladenlokal abgewickelt hat wird er seinen Internetauftritt auf Vordermann bringen und wir dürfen uns auf ein erweitertes Angebot freuen.

001 (4)

Übrigens: In seinem Laden gibt es vom 1.-31. Juli einen großen Räumungsverkauf mit Rabatten bis 50%! Wer also noch Reklameartikel sucht, sollte dort mal unbedingt mal vorbeischauen.

021

Also lieber Fips – Alles Gute für den Neustart und bleib uns verrückten Reklamefreaks noch lange erhalten und vergiss nie das Kölner Grundgesetz:

Et kölsche Jrundjesetz

§1: Et es wie et es!

§2: Et kütt wie et kütt!

§3: Et hät noch immer jot jejange!

§4: Wat fott es, es fott!

§5: Et bliev nix, wie et wor!

§6: Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet!

§7: Wat wellste maache!

§8: Maach et jot, ävver nit ze of!

§9: Wat sull dä Quatsch?

§10: Dringste eine met?

§11: Do laachs dich kapott!

 

In diesem rheinischen Sinne „Alaaf“ und ein herzliches Glückauf!

reviersteiger

Elix signiert G+K

No Gravatar

Die Glühbirne von Elix, kein unbekanntes Schild. Ob schön oder nicht mag jeder selbst entscheiden.

Die Frage die mich allerdings immer quälte war die Signatur: G+K

signatur G+K Elix

signatur G+K

ATELIER GÄRTNER+KLOSS

Prof. Eduard Gärtner geboren 22.10.1890 inBubenic bei Prag gestorben 01.11.1966 in Wien studierte an der Akademie der bildenden Künste Malerei, Grafik und Ilustration.

Robert Kloss geboren 1889 in Olmütz gestorben 1950 in Heidelberg studiert ebenfalls  zunächst an der Akademie der bildenden Künste in Wien von 1911 bis 1912 in Prag bei Franz Thiele und setzt seine Ausbildung 1913 in Leipzig und 1914 in Paris fort. Nach dem Kriegsdienst wird er 1922 bis zu dessen Auflösung im Jahr 1938 Mitglied des Hagenbundes und tritt in dessen Bundesleitung ein.

1925 gründet er mit Eduard Gaertner ein Atelier für Gebrauchsgraphik. Atelier Gaertner+Kloss.

1935 verkündet er in einem Brief das Ende seiner Malerei da er nichts mehr zu sagen hätte.

Hier noch ein link zu einem genialen Plakatentwurf zum Thema Glühbirne:

http://www.makdesignshop.at/index.php?cat=22&id=1006&offset=1&limit=1&view_mode=pic&searchform[fulltext_term]=gaertner%20kloss&searchform[fulltext_mode]=any&submit_fulltext=1#search_results

Quelle: Archiv Belvedere, ONB, MAK

gute nacht…

 

persifru war nur kurz weg,nun bleibt sie ;- )

No Gravatar

.

.

moin!

meine erste persifru 2011 erstanden, mit nur halben herzen,ende 2013 weg gegeben.

nen grotten tantchen tauchte aus ner kellersammlungsauflösung (s. auch fanta seife) auf.

der kollege mit meiner „ex“ :

-können wir noch tauschen? hab sie doppelt (weisser+roter balken) und du 2 tantchen!-

geritzt!

und wenn ich mir sie so anschau ist es wohl doch liebe auf den 2ten blick ;- )

………………pfru1

…………………………….pfru3

 

……………………..pfru2

schön gruss

hofnar

ps.  photos mit WP hochgeladen,qualität guut ;- )

 

fantas

Das Türklinkenschild aus dem Zollpaket „Macniven and Cameron“

No Gravatar

Im Jahr 1770 gründete Nisbet MacNiven ein Papiergeschäft bei Balerno , außerhalb von Edinburgh . Das Unternehmen wurde bald immer größer und zog direkt in größere Räume nach Edinburgh .

In den 1840er Jahren , kamen die Brüder John und Cameron Donald dazu , und die Firma hiess seit dem Macniven und Cameron.

Die “ Waverley “ Feder wurde von Duncan Cameron, einem anderen Bruder erfunden und war aussergewöhnlich zur damaligen Zeit, die Tinte konnte langsamer ins Papier fliessen. Die “ Waverley “ (siehe auf dem Schild) wurde nach den Romanen von Waverley Sir Walter Scott (1771-1832) , die noch zu der Zeit sehr beliebt waren benannt.

Bis heute hält die Firma verschiedene Patente in der Schreibtechnik, sie sind zu vergleichen mit der deutschen Firma Pelikan.

Das Schild ist um 1900 und wurde zwischen Türgriff und Beschlag eingefügt, die beiden kleinen Nieten sollten das Schild am schmalen Türbeschlag arretieren.

Das Patent der Anbringung dieser Schilder setzte sich nicht durch.

Größe ca. 25 x 6 cm

DSCN5185

 Werbung um 1900.

fountain-pen

1902

Die Federn und Schreibgeräte der Firma sind heute gesuchte und teure Sammelobjekte.

Theodor Bergmann schon gewusst?

No Gravatar

Er war berühmt für Stollwerck, Sunlight Seifen, Suchard und viele weitere frühe Emailleschilder. Der Sohn eines Gastwirtes und Brauereibesitzers.

Th. Bergmann WB inhaber

Dem Sammler alter Automaten bekannt, sein berühmtes Merkur Modell.

StollwerckAutomatMerkur1889

By Vwendeler (Volker Wendeler) [GFDL or CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

Aber wer weiss heute noch, dass er auch Autos gebaut hat ? Das diese Fabrik an Benz verkauft wurde und dass er danach Waffen in Suhl baute ?

Bergmann-Wagen 1898 Hochhut 16082007

By Urmelbeauftragter (talk | contribs | Gallery) (German Wikipedia)Deutsch: Gesamtzahl meiner hochgeladenen Dateien: 810English: Total number of my uploaded files: 810Jürgen Heegmann (juergen.heegmann@web.de) (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Und wer wusste dass auch Schilder für die Baujahrangaben von Häusern aus dem Bergmann Werk kommen, und diese heute sogar noch hängen 🙂 War nur minimal unten zu lesen. Maße ca. 33 x 20 cm. Neulich geschossen in einer Kleinstadt in meckpomm.

06102013408.jpg

2ter schilderrummel in halberstadt 14.09.13

No Gravatar

.

.

moin!

festgebiet.jpg

festausschuss.jpgfest2.jpgsachenpacken.jpgsachenpacken1.jpgsachenpacken2.jpg100_9687.JPG100_9688.jpg100_9690.jpg100_9691.JPG100_9692.jpg100_9706.jpg100_9707.jpg100_9763.JPG100_9764.JPG100_9785.JPG100_9787.JPG100_9689.JPG100_9693.JPGuups.jpgjorafoto.jpg100_9709.JPG100_9694.JPG100_9697.JPG100_9698.jpg100_9700.JPG100_9705.JPG100_9711.jpg100_9783.JPG100_9797.jpg100_9782.JPG100_9749.JPG100_9752.JPG100_9779.JPG100_9844.JPG100_9712.JPG100_9733.jpg100_9737.JPG100_9740.JPG100_9741.JPG100_9744.JPG100_9769.jpg100_9770.JPG100_9789.jpg100_9795.jpg100_9796.jpg100_9802.JPG100_9803.JPG100_9811.jpg100_9816.JPG100_9815.JPG100_9855.JPG100_9856.jpg100_9865.jpg100_9870.jpg100_9873.jpg100_9828.jpg100_9834.JPG100_9836.JPG100_9837.jpg100_9847.JPG100_9739.JPG100_9735.JPG100_9753.JPG100_9755.JPG100_9756.JPG100_9766.JPG100_9804.JPG100_9805.JPG100_9810.JPG100_9827.JPG100_9850.JPG100_9716.jpg100_9721.JPG100_9722.jpg100_9723.jpg100_9724.jpg100_9728.JPG100_9731.jpg100_9742.JPG100_9743.JPG100_9747.JPG100_9748.JPG100_9757.JPG100_9758.JPG100_9759.JPG100_9760.JPG100_9767.JPG100_9771.JPG100_9788.JPG100_9793.JPG100_9794.JPG100_9801.JPG100_9813.JPG100_9814.JPG100_9821.JPG100_9852.JPG100_9854.jpgber1foto.jpgkuvhmfoto.jpgkuvhof.jpgfassefoto.jpgviermann.jpgzfoto.JPG

so, das war der 2te schilderrummel in halberstadt.

bilder sagen mehr als worte ;- )

vielen herzlichen  dank an Carmen und Kai-Uwe !!!

schön gruss

hofnar

bulgaria blech mit krebsspargel

No Gravatar

.

.

moin!

vor drei wochen auffen sünntach mittem eintopfzerknalltriebling durch schleswich-holzbein geknattert.

flohmarkt,nur kucken und wenn: nur was inn‘ rucksack passt.

am asch die roiber! liegt doch da ne dreckige,schwere knitter-blechplanke, 74,5×51,5,geprägt im staub rum. ilse lagerfeld entwurf, 20ger,eher selten.

aufruf? ok! kannste das schicken? nöh kein bock! algengrütze!

zum glück noch nen hamburger händler gefunden,kein thema, holste dir am nexten samstach auffer schanze ab .

nen guten roten tropfen besorgt und auffer schanze gegen das schild getauscht.

warmes spülwasser,schwamm und mikrofaser staubtuch (nass) mit leichten druck langsam freigerubbelt.

trockenes mikrofaser-staubtuch zum polieren.

bulga1.jpgbulga2.jpgbulga3.jpg

mit null erwartung auf nen flohmarkt zu gehen hat bei mir fast immer schöne funde zur folge und mann kann nicht enttäuscht werden ;- )

schön gruss

hofnar

9tes g.r.t.

No Gravatar

.

.

moin!

es sollte wieder ein gemütliches wohnzimmer – inkl.  überdachter terrasse- treffen werden.

die jungs wollten nur ein büschen zum schangeln,verkaufen und tauschen mitbringen.

es kam anders und ich hätte es beim ersten gast merken müsen:91.jpg

nach ein paar minuten müsste ich die schilder bzw. reklameflut in den garten umleiten.

allein der durchgeknallte rouven hatte ca. 62 schilder mit gebracht!

als die restlichen verückten eintrudelten hat meine nette nachbarin sofort freiwillig ihre veranda mit zur verfügung gestellt.

jooh! genuch geschnackt ,hier ne lütsche auswahl ;- )

100_8833.jpg100_8838.JPG100_8839.JPG100_8840.JPG100_8841.JPG  100_8846.JPG100_8848.JPG100_8851.jpg100_8855.jpg100_8860.JPG100_8861.JPG100_8862.JPG100_8864.JPG100_8869.jpg100_8873.JPG100_8875.jpg100_8879.jpg100_8882.JPG100_8883.JPG100_8884.JPG100_8888.JPG100_8887.JPG100_8886.jpg100_8890.jpg100_8892.JPG100_8895.JPG100_8896.JPG100_8897.jpg100_8898.JPG100_8904.jpg100_8907.jpg100_8909.JPG100_8819.JPG100_88201.JPG

das wetter hat trotz allen vorhersagen zum glück  mit gespielt!

ich möchte mich hiermit ganz herzlich bedanken bei allen teilnehmern für die gute laune,gastgeschenke,getränke,essen und die wahnsinnige menge an reklame!!!

ich war echt gerührt, das ihr ohne absprache aus dem 9ten ne kleine börse gemacht habt!

vielen dank!

schön gruss

hofnar

zankl/helge/jora/keek/hofnar/hans

No Gravatar

.

.

moin!

ein helge-schneider-schild  bzw. nich jeder sein geschmack.

die geschichte:

meiner einer auf flomo,wie immer im letzten drittel.hat was, aber kriegskasse angeschlagen , liegen gelassen.

halbes jahr später seh ich das teil auf jora’s 123 ladenseite.

es juckt schon wieder,nachgefragt,nee du ist irgendwie gut, glaub ich behalt das,mal sehn‘.

dannoch die geschichte:

3x verschiedene flomos,ein händler,drei sammler : jora,keek,hofnar,alle hatten es in händen zwecks begutachtung,ohne voneinander zu wissen.

noch nen halbes jahr später lässt jora dank eines tauschgeschäft los.

ausgepackt und  dem „juckreiz“ freien lauf gelassen =hinter dem schild steckt nen büschen was!

ne halbe nacht durch-gegoogelt,  spass pur!

nun ein 1/4 jahr später nen guten platz auffe ranch ausgekuckt und sowie das morgen wida hell wird kommt das teil anne wand moduliert.

für leute/sammler die bock/zeit auf hintergrund haben anbei zwei links:

http://www.bildindex.de/kue16303488.html#|0

http://www.patres.net/media/113367/zanklhofiiprospekt.pdf

letzter link/photo ne erklärung für mein boiteschema ;-  )

zankl1.jpgzankl2.jpgzankl3.jpgzankl4.jpghttp://www.schilderjagd.de/?p=35684

schön gruss

hofnar

Interessante Persönlichkeiten der alten Reklame

No Gravatar

Ohne mich gäbe es einen Entwurf in Froschperspektive auf Emaille nicht, der für einen Sportwagen der 20er Jahre wirbt. Der ist unter Sammlern so begehrt, dass er heute auch wieder mit Kunstrost und falscher Werksbezeichnung gefälscht wird.

19240515 Alfred Ley

von Leyarchiv (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Hohlwein Gebrauchsgraphik 1934

No Gravatar

Hallo Kollegen!  Hat einer Interesse an dem Heft „Gebrauchsgraphik 1934“? Ist eine Ausgabe zum 60ten von Wolfgang Hohlwein mit einem kurzen Artikel und einigen Entwürfen von Hohlwein. Zudem kurze Artikel und Entwürfe von einigen anderen Graphikern.

Außen vergilbt und bestoßen. Innen noch sehr gut. Mehr Fotos kann ich bei Bedarf zusenden. Wenns einer haben will Angebote an: ma-stickel@t-online.de

Ich mach da keinen Wettbewerb von. Der Erste der ein für mich akzeptables Angebot macht bekommt den Zuschlag.

hohlwein-1.JPG   hohlwein-2.JPG hohlwein-3.JPG

Odol

No Gravatar

.

.

Moin!

gerade mein allererstes odol abgeholt.

hab es von einem alten haudegen der ersten stunden, der es in der nähe von offenburg einem kollegen  damals 1978 für dm50,- abgekauft hat.

entwurf : karl august lingner

http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_August_Lingner

ca. um 1910 , ca. 20×40,fett zuckerguss.

mehr muss mann dazu nicht sagen.

……………….lodo1.jpg

……………….lodo2.jpg

……………….odol2.jpg

mit vielen dank an chico fürs loslassen!

schön gruss

hofnar

lodo3.jpg lodo4.jpg

Der Gewinn von neuen Erkenntnissen über A. von Scanzoni durch einen Frischfund

No Gravatar

Durch den kleinen Fund 2012, der bis dato unbekannten Emailleschilder von der Silberfuchsfarm Tegernsee- im höchst anspruchsvollen aber doch geschmacklich streitbaren grafischen Stil- kam es zur Frage; wie der Schriftsteller und Landschaftsmaler v. Scanzoni den allbekannten Hohlwein Ausdruck so akurat ausführen konnte?

Unabstreitbar ist, dass Ludwig Hohlwein Kontakt zum Adligen v. Scanzoni hatte und beide den selben regionalen Bezug zur bayerischen Heimat mit ihrer vielfältigen Tierwelt. Einige Schriftstücke von v. Scanzoni zum Thema Jagd wurden von Hohlwein illustriert, Hohlwein war bekannt dafür Kontakte zu einflussreichen Familien zu pflegen, der Vater von A. v. Scanzoni war schliesslich der bekannte Professor und Erfinder der Scanzoni Zange.

Frischfundfotos:

hasenbrau-signatur.jpghasenbrau-detail-i.jpg

hasenbrau-totalansicht.jpg

Dem Finder des Emailschildes Hasenbräu Augsburg ist die Signatur gleich aufgefallen und nach einer Recherche im Netz kam er auf das Schilderjagd Thema Scanzoni. Die Hasenbräu Emailschilder waren auch in anderer Literatur oder auf anderen Internetseiten zu finden, jedoch hier wurde von A. von „K“anzoni gesprochen, den man natürlich nirgendwo nachweislich als Grafiker fand, oder aber die meisten Schilder hatten gar keine Signatur und waren nur in einer abgewandelten Form zu betrachten.

Doch noch ein weiteres Schild sollte die Feder des Grafikers führen. Am 11. Dezember. 2010, wurde in Friedrichsdorf ein Emailschild von Hasenbräu Augsburg unter der Pos. 84 versteigert. Das Schild mit der Weizenähre besticht wiederum durch seine gekonnte grafische Ausführung und ist nur einmal bekannt. Dieses Emailschild trägt die Signatur AvS 1928, Av S kann nur A. v. Scanzoni sein.

1259_1.jpg

Foto by www.bierschilder.de

Die Auftragsarbeit für die selbe Brauerei, untermauert diese Tatsache. Beim Silberfuchs wurde die Jahreszahl in der Signatur ebenfalls erwähnt. 1928/27 waren dann wohl die großen Jahre des A. v. Scanzoni in der Gebrauchsgrafik.

Das Schild hat die Maße von  66 x 70 cm ist gewölbt mit abgeflachten Rand und zu verkaufen. Bitte Preisvorschläge und weitere Infos über info@schilderjagd.de Hier ein Detailfoto des geputzen v. Scanzoni. Mehr Fotos auf Anfrage. 

Raufklicken:

20121214_205828.jpg

PS. Die Beantwortung kann etwas dauern, ich bitte um Geduld. Danke auch i.A. des Finders.

Schönen 3 Advent.

Tabakfabrik E.F. Schellhass Söhne GmbH, gegr. 1773 – 1932

No Gravatar

.

.

moin!

letztens nen anruf vonner schanze :komm rum,ich hab hier nen blechschild mit ner pfeife und nen merkwürdigen ausrufezeichen drauf!

nich lange gefackelt und die ricke mit dem asphalthungrigen profil gesattelt und los.

schild im ersten moment: sieht ungewöhnlich aus,nicht schön aber selten,schätze ca. anfang / mitte 20.

paar tass kaff später,preis klar gemacht und ab nach haus,schild erarbeiten.

tut mir nicht leid , der beitrag dauert nen büschen länger, das ist mir das schild wert!

hier die fakten/details :

schell11.jpg

„der leichte“ sütterlin von 1911

schell2.jpg

„schellhass“  fraktur von 1500

schellta.jpg
„tabak“ condensed light ( ex futura-familie) von 1925

 …………………………………schellstempel.jpg

warum so ein „komisches“ausrufezeichen ?

…………………….schelltabak.jpg

ookie! schellhass „tabakballen“ mit „plattgedrücktenen“ tabak buchstaben =

presstabak

————-

zitat:

„Beim Presstabak werden die Tabakblätter nach ihrer Aufbereitung in großen Pressen zu Kuchen oder Blöcken gepresst, wonach sie dann wieder in verschiedenen Varianten geschnitten werden können, z.B. „Cavendish“ oder „Ready rubbed.“

quelle:

 http://www.tabak-brucker.de/cms/kategorie/index.php?kategorieid=34

.

.

geschichte

————-

“ Das Archiv der Firma Arnold Böninger ist ein historisch besonders wertvoller Bestand für die Geschichte der Stadt Duisburg sowie für die Geschichte der Tabakverarbeitung in Deutschland. Er umfasst den Zeitraum von 1632 bis 1992 und beinhaltet somit Unterlagen aus allen Phasen der Existenz des Familienunternehmens.

Schließlich beteiligte sich die Firma 1932 an der E.F. Schellhass/Söhne Vertriebsgesellschaft mbh, Bremen, die sie 1937 vollständig übernahm. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Sitz dieser Firma nach Duisburg verlegt und in Arnold Böninger GmbH umbenannt.“
 

http://www.ihk-koeln.de/AxCMSweb/upload/02563-BestandsbeschreibungAbt106_2563.pdf

.

.

 schell-b.jpg

signatur:  hans peter woile

——————————–

 http://schnutzel.blog.de/2011/10/15/pelle-igel-12017811/

.

.

 

schell-a.jpg

infos zum hersteller :

————————–

günther wagner blechwerk,hannover

zitat:

 „Über Frau Marten erhielt ich dann Arbeit in der Blechfabrik Günther Wagner. Sie kannte einen sozialdemokratischen Nazigegner, der in dem Werk Meister war und mich dort einstellte. Dort habe ich keinen Fragebogen auszufüllen brauchen. Eine solche Solidaritätsbezeugung wäre für ihn sehr gefährlich geworden, wäre sie bekannt geworden.

Auch im Betrieb erhielt ich vielerlei Beweise der Anteilnahme. Das Blechwerk Günther Wagner – heute Schmalbach – gehörte mit zu den „roten Betrieben”, wo die NSBO (Nazigewerkschaft) keine Resonanz fand. Dort erhielt ich auch zweimal illegales Material. Witze erotischen Inhalts wurden erzählt und damit Hitler und die „Bewegung” lächerlich gemacht. Das Lied: „Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, auf jeden November folgt wieder ein Mai” lautete nun am Ende: „… selbst Adolf Hitler und seine Partei.” Wenn dies Lied gesummt wurde oder gepfiffen wurde, wußte jeder um den Text Bescheid.In diesem Betrieb habe ich als Arbeiterin im Akkordlohn bis zum 31.03.1939 gearbeitet. „

quelle:

http://www.hannover.vvn-bda.de/hfgf.php?kapitel=25

wo pfeife

schell3.jpg

da rauch!  schellrauch.jpg

aber was wird aus dem rauch ?

soo nu hat hoffentlich jeder ne grundlage zum schild :

schellfinish.jpg

50×75,blech,nicht gepfaltzt

schön gruss

hofnar

hamburger nachrichten / zeitaufwendiger beitrach

No Gravatar

.

.

moin!

anbei ein kind des 6.ten hh-grotten ranch treffens .

ein  gewollt arschvoll an input  :

im vorab info über das objekt der begierde, welches nach ein jahr des vergessens durch kommissar zufall auffen hof kam

http://www.schilderjagd.de/?p=22467

http://www.ebay.de/itm/270891242525?nma=true&si=ytQUx8fJoZnm6s5x7d0%2BZ0AjlJw%3D&rt=nc&_trksid=p4340.l2557&orig_cvip=true

hhn1.jpghhn3.jpghhn2.jpghhn5.jpghhn4.jpg

hhn6.jpg

hier noch info für leute die zeit und lust haben sich über das schild

schlau zu machen:-  )

http://www.romana-hamburg.de/zeitungen.htm

http://www.hamburg-bildarchiv.de/XBA5657.jpg

zum wiederholten male, wer als sammler zeit und geduld hat kommt irgendwann an schöne sachen ran ;-  )

dieses schild als hhsammler war für mich ein möchte gern zu  haben ,was uns uwe auch gewusst hat.

mit verschiedenden sachen im tausch aus dem unerschöpflichen fundus der grotten ranch inkl. nen paar rest oiros konnten beide mit einen freundlichen lächeln sich einich werden tun.

schön dang an uwe

und gruss

hofnar

wassn‘ poser!

No Gravatar

.

.

moin!

aus gegeben anlass für mich die re-inkarnation des posers in form von emaill an sich

………………..poser.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Poser_%28Bezeichnung%29

meine meinung: füttere keinen poser mit kommentaren.

kein kommentar = kein poser.

schön gruss

hofnar

p.s.ich als sammler gebe hier auch nen büschen an mit meinen berichten/schildern ,aber ich kenn meine grenzen,mit euren kommentaren is gut ,ohne kommentare is auch gut, aber ich mach hier nich den quoten-hänsel ;- )

schön gruss

hofnar

karl kantstein: dt.ur-punk + anti-hansi

No Gravatar

.

.

moin!

anbei flomo-pfunds-kärlchen von sünntach,15:30 !, 44×30 bombiert:

kk2.jpg

karl  hatte sich bei rainer im garten in ca. 1,80 m tiefe mit seiner niederträchtigen bande bestehend aus gemeinem bauschutt vor vielen jahren verschanzt.

auf grund einer rasterfahndung bezw. schaffung einer neuen abwasserinfraschtrucktur wurde die konspirative vereinigung ausgehoben.

bei der festnahme leistete karl überaschenden widerstand welcher mit einsatz eines spatens gebrochen wurde.

trotz schulterschuss und kaputter vier buchstaben hat der lütsche schietbüddel  sein diabolische grinsen nicht verloren.

karl wurde in den offenen gruppenhydraulische selbstfindungworkschop  für verschüttete grotten auf der ranch eingegliedert.

ich bedanke mich bei rainer (reklamespiegelsammler + schilderjagdleser ;- ) fürs losslassen.

hier noch ein photo nach badewannenaufenhalt und murmeltierfettbehandlung.

nun hat er wieder einen teint wie ein sechszehnjähriger pfirsich!

………………………………..kk1.jpg

schön gruss

hofnar

Ein(fast) ganzer Katalog über Hohlwein und seine Graphik

No Gravatar

Habe vor etwas längerer Zeit diese Zeitaschrift auf nem Flohmarkt gekauft und jetzt wieder mal nen bisschen geblättert!Hier ein paar wunderschöne Plakate welche alles von Ludwig Hohlwein sind!Es sind einige sehr sehr schöne wie ich finde und das ganze in Email. unbezahlbar….aber schaut selbst

s4270001.JPG
s4270002.JPGs4270004.JPGneues-bild.JPGneues-bild1.JPGneues-bild2.JPGneues-bild3.JPGneues-bild4.JPGneues-bild5.JPGneues-bild6.JPGneues-bild-7.JPG

Und nun das letzte,die Rückseite des Katalogs…Es gibt noch viele viele mehr darin aber das muss reichen.
Gruß Tobi
neues-bild8.JPG