Schlagwort-Archive: Zahnpasta

Angebot: Historische museale Zahnpastadose um 1900, aromatische Zahnpasta zur Reinigung Erhaltung der Zähne

Historische Firmen- und Marken- Reklame: Zahnpasta

Vor 1900 als Pasta und Cremes noch „lose“ gekauft werden konnte, da die Markenausprägung erst später erfolgte.

Zahnpasta, Deutschland

Bild
Bild

Porzellan/Blech geprägt/ Höhe 4 cm, Länge ca. 6 cm, Höhe 2,5 cm ca.

Vermittlungsobjekt. Bitte senden Sie eine Anfrage Email. Hier Klicken.

AGB (Angebote) AGB (Tagesauktionen) Einlieferungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Ankauf

Hier alle Angebote aufrufen

© Text und Objektfotos jens hübscher schilderjagd.de

Liefern Sie Ihre Sammlung und gut erhaltene Schilder jetzt ein. Hier informieren.

Angebot: Pebeco Zahnpasta Weiße Zähne, Tandpasta, Hamburg um 1910, P. Beiersdorf & Co

Historische Firmen- und Marken- Reklame: Zahnpasta, Zahngesundheit, Hygiene, Kiefer- Chirurgie

Sensationeller Fund, die Pebeco Tube im Großformat nach dem Leroi Entwurf

Pebeco Zahnpasta Weiße Zähne, Niederlande/Deutschland

DSCN7938

Ein bisher unbekanntes Schild der Marke Pebeco Beiersdorf, und dann noch im plakativen Großformat, ist zu haben. Die gigantische Tube- quer dargestellt, hat eine wunderbare Wirkung auf den Betrachter und dem damaligen Konsumenten. Das Schild zeigt die typische verschnörkelte Pastatube mit der Werbeschrift nach dem Entwurf vom Atelier Leroi. Nur sehr wenige Schilder dieser Zahnpasta Marke sind in Emaille überhaupt bekannt. Diese werden beute mit bis zu fünfstelligen Preisen gehandelt.

Literatur 26. Friedrichsdorfer Auktion 10. 11. 2012 Position 298

Werbeanzeige um 1910 , gehört nicht zum Angebot

foto0088

Emailschild/ Hamburg um 1910/Herstellernummer No. 176 ned./flach abgekantet/99 x 48 cm/ Zustand 2, glanz nicht mehr spiegelartig/2 Eckstöße, Schild kann aber gut aufgehängt werde/ unrestauriert

verkauft

Allgemeine Geschäftsbedingungen Einlieferungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum
Alle Angebote

Plakatreklameauktion3

© jens hübscher schilderjagd.de

Angebot: Emailschild, Chlorodont Zahnpasta, Dresden um 1920

Historische Firmen- und Marken- Reklame: Gesundheit, Zahnhygiene, Zahnheilkunde, Reklame für historische Medizin, Arzneien, Apotheken und Heilkunde

Chlorodont Zahnpasta, Deutschland

DSCN6054

Emailschild/Boos und Hahn/gewölbt/um 1920/ 60 cm x 33 cm/ Zustand 2/unrestauriert/seltene Zuckergussausführung

verkauft

Allgemeine Geschäftsbedingungen Jetzt mitmachen und einliefern Einlieferungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum

 

Hier alle Angebote

Plakatreklameauktion3

© jens hübscher schilderjagd.de

CHLORODONT

Aus gegebenem Anlass …
Vor knapp zwei Jahren zeigte mir in Edenkoben ein befreundeter Sammler aus dem Norden diese Chlorodont-Dame. Sie machte auf mich einen guten Eindruck, obwohl sie nicht perfekt ist. Der Preis war allerdings ebenfalls „eindrücklich“, aber wie das so ist unter Freunden, man einigte sich im späteren Nachmittag, nach ein paarmal „wieder hinlegen“ und „weiteren Runden drehen“ usw.. Ich denke, letztlich waren wir beide zufrieden (… und so sollte es immer sein – und es ist auch das, was ich bei Börsen gegenüber online-Auktionen vorziehe).

Ursprungszustand

Was mich am Schild am meisten störte, waren die beiden „Hauptschäden“ vor der Brust und derjenige oben, welcher über die Bordüre hinaus geht. Und ebenfalls wollte ich wissen, was sich alles unter den Übermalungen im Randbereich befand. – Das Schild ging nach Berlin.
Frank S. säuberte es, schickte mir ein Bild davon und ich war sehr überrascht, wie gut das Schild ohne Ausbesserungen aussah und am liebsten hätte nichts mehr daran geändert. Da es sich aber nun schon in Berlin befand, entschloss ich mich, es doch sanft restaurieren zu lassen.

Gereinigt

Das vorliegende Resultat stimmt für mich nun zu 100%. Die Farben der Dame sowie der Glanz waren ohnehin perfekt und die Randschäden stören mich überhaupt nicht. Das Schild, bzw. das Motiv ist für mich ein High-Light emaillierter Reklame und es passt prächtig in die Hygiene-Abteilung.

Restauriert

Odol Schilder aus dem Zahnpasta-Keller

Stell Dir vor Du betritts einen Keller einer ehem. Odol Vertretung eines ganzen Landes ?

Hier nun die Story zu den wahrscheinlich sehr beachtlichen Aussmaßen an leider entsorgten gelben und blauen Odolschildern  in einem Keller einer Odol Zahnpasta Vertretung/Herstellung

Der Ur-Großvater des Besitzers hat in den 20ern/30ern an einen Mann den Keller seines Hauses vermietet, welcher die erste „Lizenz“ für Odol-Zahnpasta in Kroatien hatte und sie auch im Keller des Hauses des Ur-Großvaters hergestellt hat.

Dieser Mann hat auch diese unzähligen Werbeschilder zur Verteilung mitgebracht. Er zog aus, hinterließ aber diese ganzen Schilder, die später dann „dekorativ“ eine Garage verkleidet haben. (wie man anhand der Zustände sieht, ist Kroatien ein sehr sonniges Land ) Anfang 2000, als die Großeltern schon länger verstorben waren, wurde diese Garage, wie alles andere Baufällige abgerissen. Der Urenkel war mal wieder in Zagreb und hatte sich gedacht, dass es schade wäre, wenn man alle Schilder weg schmeißen würde, also hat er die Wenigen aus dem Schrotthaufen mitgenommen. (siehe Foto) Und nun liegen sie einige Jahre in der Wohnung.

Vielen Dank für die schöne Geschichte und die Fotos.

p1000295.JPGp1000297.JPGp1000299.JPGp1000301.JPG

p1000293.JPGp1000291.JPG

Odol Schilder mit Tube und Flasche

Meiner Ansicht nach sind einige Schilder (besonders die mit der Tube in blau) der Marke Odol ab 1930 extrem dünn emailliert und auch das Trägermaterial ist zweifellos sehr dünn im Gegensatz zu anderen Schildern der Marke wie das Schild mit der hervorgehobenen Flasche welches zur Zeit im Angebot ist. Hier Klicken

Aus dem Grunde (dünne Emaillierung … Schichtenaufbau) resultiert wohl auch die Anfälligkeit zur Verbleichung vor allem der roten aber auch blauen und schwarzen Farbgebung. Rätselhafter Weise trägt auch kaum ein Emailschild eine Werksbezeichnung.

Mein Favorit der Marke ist und bleibt das Schild mit der Bürste und TubeHier Klicken

odolx.jpg