«Mohra-Margarine» von vier Afrikanern in der Stadt verteilt

No Gravatar

10. März 1906. Große Aufmerksamkeit erregten am heutigen Vormittag «vier Schwarze, waschechte Afrikaner» , die in schmucken Uniformen durch die Finsterwalder Straßen zogen.

Aus ihrem Tornister verteilten sie kleine Probekartons mit «Mohra-Margarine» und bunte
Broschüren. Der Niederlausitzer Anzeiger war sich sicher, dass «unsere Hausfrauen sich die günstige Gelegenheit nicht entgehen lassen werden»

Ostern 2016 005

Grüße und frohe Ostern

Share and Enjoy

2 Gedanken zu „«Mohra-Margarine» von vier Afrikanern in der Stadt verteilt

  1. Wolf

    Habe mich gerade gefragt, ob „schwarze, waschechte Afrikaner“ heutzutage in Finsterwalde noch genau so willkommen geheißen werden wie damals bei der Margarineverteilung…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *