Archiv der Kategorie: Bücher zur alten Reklame

buch pin ups werben

No Gravatar

hallo zusammen

 

hat mir jemand die mailadresse von dietmar & markus schofer. leider ist die mit meinem alten compi verloren gegangen.415RTmX3cuL._SX373_BO1,204,203,200_

 

danke…. und in eigener sache für die börse sind nur noch eine handvoll plätze vorhanden, wer noch möchte 🙂

flyer

einen schönen warmen tag wünsche ich…

mätu

Henkel

No Gravatar

Wer sich für die Geschichte des weltbekannten Konzerns von den Anfängen bis heute interessiert, wird hier fündig: http://www.henkel.de/blob/264392/0ea06046e1ceb4fe3a0f125a0e0c6383/data/menschen-und-marken-125-jahre-henkel.pdf

Aus Anlass des 125-jährigen Bestehens veröffentlichte Henkel erstmals eine wissenschaftlich fundierte Darstellung der großen und spannenden Unternehmensgeschichte, gespickt mit vielfältigen Informationen und einer ganzen Reihe von Originalfotos. Lesenswert!

 

Faszination Email – Auktion 27.11.1993 – Ergebnisliste gesucht

No Gravatar

Hallo,

Bin auf der Suche nach einer Ergebnisliste oder gern auch handschriftlichen Aufzeichnungen von jemandem,der bei dieser Auktion damals war und vielleicht mitgeschrieben hat.

Katalog

 

Kann mir jemand helfen?

Würde mich freuen.

Danke im Voraus

Infos bitte an blechsachen@gmx.de

Gruss Jochen

 

Winter Lektüre besorgt … Wer kennt sie noch die Reklamepost ?

No Gravatar

Mein lieber Herr Gesangsverein auch im Jahre 1982 ging es schon heiss her unter den Schilderjägern aber vor allem sind nach der heutigen Sicht sehr interessante Geschichten und kontroverse Diskussionen in diesen Heften zu lesen. Ohne die damaligen Sammler wäre das Gebiet sicher nicht das was es heute ist. Die Aufarbeitung dieser Akten wird Monate dauern. Danke für die Übergabe dieser an einen Sammler der ersten Stunde. Ps. Schade dass es damals noch keine Diggi oder Handy Cams gab. Wir würden uns heute sicher sehr freuen 🙂

DSCN7229

3ter halberstädter schilderrummel 20.09.2014

No Gravatar

moin!

augen auf:

ata

 

100_4466100_4470100_4473100_4477100_4478100_4484100_4483100_4485100_4488100_4491100_4492100_4494100_4493100_4495100_4503100_4501100_4502100_4500100_4497100_4498100_4499100_4506100_4509100_4511100_4528100_4529100_4504100_4505100_4508100_4512100_4544100_4545100_4558100_4527100_4517100_4519100_4520100_4521100_4522100_4523100_4526100_4530100_4531100_4532100_4533100_4534100_4535100_4536100_4537100_4538100_4539100_4541100_4542100_4546100_4549100_4548100_4547100_4551100_4552 100_4553100_4554100_4555100_4556100_4557

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

100_4503

 

 

 

schön gruss

hofnar

und zu guter letzt der knaller von blechdosenjunkie :

peng

 

Noch’n schönes Buch …

No Gravatar

… über Emailleschilder, das ich jetzt erst entdeckt habe.

Im Januar hatte ich Euch bereits das Buch über die Emaillerie Belge empfohlen und die Empfehlung gilt nach wie vor – ein Muß für jeden Sammler, der über die Landesgrenzen schaut.

http://www.schilderjagd.de/?p=37703

Ein ähnliches tolles Buch erschien ebenfalls 2012 über die Emaillerie Alsacienne inkl. einem alphabetischen Katalogteil mit den Schildern, die von 1923 bis 1982 dort produziert wurden. Und wieder enteckt man Schilder, die man noch nie gesehen hat – herrlich 😉

Das Buch kann man bei Amazon Deutschland für 42 Euro bestellen und „et lohnt sisch“.

img_1976.JPG

img_1977.JPG

propaganda stuttgard & wien, plakat gedanke & kunst

No Gravatar

hallo zusammen

heute habe ich in buch gekauft, von dem ich schon lange wusste, preislich gibt es schon ein emailschild ab aber was solls…. habe lange studiert kaufen oder nicht….. wie die buchhülle zeigt 🙂

foto-123.jpg

wir kennen alle die bekannten entwürfe des ateliers propaganda stuttgard, dieses buch ist von ihnen, und auch gespickt mit allerlei klaren propagantistischen bemerkungen…einige auszüge…

in diesem sinne

einen schönen abend mätu

NOTFALL Treff Glocke Nussautomat gesucht

No Gravatar

Hallo Leute,suche eine funkionierende Treff Glocke Nussautomat.

Wer was hat bitte melden

Dankeschön

Ahhh, endlich mal kapiert

No Gravatar

Ich meine das mit den Steuernummern auf belgischen Emailleschildern.

Ich hatte letztens das neue Buch über belgische Emailleschilder von Jan de Plus hier kurz vorgestellt.

http://www.schilderjagd.de/?p=37703

Ich habe mit dem Autor mal Kontakt aufgenommen, um mir mal genau die Steuernummern erklären zu lassen, die man auf belgischen Schildern findet.  Das ist im Buch erklärt, aber da ich weder flämisch noch französisch ausreichend verstehe, war Jan war so freundlich mir das wichtigste in Englisch zu übersetzen.

Die Steuernummer bestehen aus drei Teilen, z.B. die des schwarzen Spa mit den Aufhängelaschen von 1949 lautet:

T.P.B 359-17-1949

T.P.B. steht für Taxe Payee Bruxelles, also: „Steuer bezahlt in Brüssel“

359: ist die Registernummer des Emaillierwerkes, hier die der Emaillerie Belge. Alle Schilder die aus diese Emaillerie kommen fangen mit 359 an. Jede Emaillerie hatte ihre eigene feste Registernummer.

Die mittlere Zahl (hier 17) ist die Bestellnummer. Das Zählsystem war nicht einheitlich. Manche Emaillerien haben durchgezählt und andere jedes Jahr neu angefangen. Manche haben auch irgendwann einfach die Zählweise geändert oder den Zahlen Buchstaben hinzugefügt. In diesem Fall ist es die 17. Bestellung in dem aktuellen Jahr.

Die dritte Zahl ist natürlich die Jahreszahl der Herstellung, was super ist, denn so weiß man bei belgischen Schildern immer genau das Alter, wenn die Stelle nicht gerade weggerostet ist 😉

Die Steuernummer wurde übrigens 1926 eingeführt, d.h. belgische Schilder ohne Steuernummer sind vor 1926 anzusiedeln.

Anbei ein Bild einer Seite des Orginalregisters der Emaillerie Belge mit den zur Bestellung des schwarzen Spa zugehörigen abgestempelten Steuermarken als Bestätigung, dass die Steuer entrichtet wurde. Jede Emaillerie muß ein solches Registerbuch führen. Hier auch der Eintrag 17 als Bestellnummer sowie die Anzahl der produzierten Schilder – vom schwarzen Spa der Version von 1949 wurden also in Summe 210 Stück hergestellt.

Dank an Jan de Plus für das Bild

359-017-1949-spa-monopole-210-borden.jpg

Neues Buch über Emailleschilder

No Gravatar

Moin zusammen,

vor ein paar Monaten ist in Belgien ein neues Buch über Emailleschilder erschienen. Habe es gestern bekommen und bin begeistert. Es beschreibt die Geschichte der Emaillerie Belge, der größten und heute noch existierenden belgischen Emailleschilderfabrik. Auch wenn man kein flämisch oder französisch kann (wie ich) lohnt sich das Buch (gibts in 2 Sprachversionen) trotzdem, wegen der vielen tollen Abbildungen, auch von Schildern, die ich bis dato nie gesehen habe.

Sehr interessant ist, dass im Katalogteil die meisten Schilder mit Produktionsstückzahlen angegeben sind und dabei gibt es einige sehr kuriose Erkenntnisse. Beispielsweise wurde das Ajja-Schild mit Vater und Sohn, das es gefühlt an jeder Ecke  recht günstig zu kaufen gibt, in einer Auflage von 5000 Stk. produziert. Das gefühlt viel seltenere runde grüne St. Michel, was alle paar Jahre mal auftaucht in einer Auflage von 5.500 Stk – es gibt noch viel mehr kuriose Erkenntnisse daraus bei anderen Schildern. Z.B auch, dass ich Trottel letztens ein Bierschild für nen Hunni abgegeben habe, von dem nur 50 Stk. produziert wurden – grrrrrrrrrrrr! – Aber ich weiß wo es ist und hols mir wieder 😉

Weiter Infos inkl. Video zum Buch unter:

http://www.weyrich-edition.be/fr/detail-produit/emaillerie-belge-version-francaise.htm

bestellen kann man es dort oder wie ich beim Autor selbst (spricht auch Englisch) – dann ist der Versand ein paar Euro günstiger.

jandeplus@gmail.com

Viel Spaß beim lesen … ähhhhhhh … ich meine eher Bildergucken 🙂

reviersteiger

belge.jpg

tausch – verkauf alte auktionskataloge als nachschlag werk :-)

No Gravatar

 hallo zusammen

bin gerade ein wenig am aufräumen, habe da paar alte kataloge doppelt… diese sind abzugeben, entweder zu den angegeben preisen, exkl. porto, oder auch gerne im tausch mit anderen alten auktionskatalogen betreffend emailschilder.

oder gegen emailschilder oder weiss nicht was 🙂 tausch ist mir am liebsten 🙂

(da das porto aus der schweiz recht teuer ist und wenn es euch nicht pressiert würde ich diese evtl. einem kollegen bei seinem nächsten besuch mitgeben, damit der versand ab deutschland gemacht wird…. )

kataloge.jpg

verkauf – tausch alte auktionskataloge

einbände können berieben sein, innen können handeinträge sein, meistens ohne 
ergebnisliste.
(immer erstes auktionsdatum abgegeben)

faszinazion email sissach schweiz, 27.nov.1993, 30.–
die blechdose 85, seiten ausstellung, kleine privatauflage, valiantbank nov-dez 2010 bern, 30.–
zacke /comes fotoliste, 16, mai 1994, stk  10.–
zacke / comes fotoliste 20, sept/okt 1995 15.–, 1x ohne rückseite bestellformular 10.–
comes fotoliste 21, dez. 1995, 15.– 
zacke / comes fotoliste 18, nov /dez 1994, 15.– 
zacke / comes fotoliste 17, aug 1994 10.–
otto birkenmeier auktion, 26.okt. 91, 20.–
1 karlsruher auktion, 24. mai 97, 25.–
2 karlsruher auktion, 15. nov. 97, 25.–
4 karlsruher auktion, 12.juni 99, 25.–
7 karlsruher auktion, 18.nov 2000, 25.–
eppard & waue auktion 3, 8 mai 93 25.–
zacke alte reklame, 18.juni 96 30.–
zacke alte reklame, 1.dez. 95 30.–
christie’s,9 andreas maurer, amsterdam 29.nov 96 30.–
auktion avril drouven, 4. mai 1991, 25.–
auktion avril drouven, 16. juni 1990, 25.–9
dorotheum wien, 26. märz, 1993, sammlung träger teil 2, 30.–
dorotheum wien, 23.nov. 1993, 30.–
dorotheum wien, 7.sep.1995, 20.–
dorotheum wien, 9.märz, 1995, 10.–
dorotheum wien, 5.märz,1996, 10.–
9. friedrichdorfer, micky waue, 27.mai 2000, 20.–
10 friedrichsdorfer, micky waue, 9. dez 2000, 20.–
6 friedrichsdorfer micky waue, 12.dez. 98, 20.–
17 friedrichsdorfer micky waue, 22. mai. 2004, 20.–
hampel münchen die kunst alte werbung, 19.10.1996, 20.–
waltraud boltz, emailschilder 25.4.87, auktion 193
reklame emailplakate, hamburger auktion, 1984, 20.–

die folgenden dicken kataloge sind auch mit automaten, spielzeug, technische geräte, etc. etc.  gefüllt:
alte reklame…..
zacke wien, 6.nov.1998, 30.–
zacke wien, 14.dez. 2000, 30.–
zacke wien, 25.april.1998, 30.–
zacke wien, 18.mai. 2001, 30.–
zacke wien, 4.dez.1997, 30.–
zacke wien, 10.juni. 1999, 30.–
zacke wien, 22.okt. 1999, 30.–
zacke wien, 29. april 2000, 30.–
zacke wien, 24.april, 1997, 30.–
zacke wien, 22.nov. 1996, 30.–
zacke wien, 18.dez. 1999, 20.– seiten lose !

gruess mätu

Ein(fast) ganzer Katalog über Hohlwein und seine Graphik

No Gravatar

Habe vor etwas längerer Zeit diese Zeitaschrift auf nem Flohmarkt gekauft und jetzt wieder mal nen bisschen geblättert!Hier ein paar wunderschöne Plakate welche alles von Ludwig Hohlwein sind!Es sind einige sehr sehr schöne wie ich finde und das ganze in Email. unbezahlbar….aber schaut selbst

s4270001.JPG
s4270002.JPGs4270004.JPGneues-bild.JPGneues-bild1.JPGneues-bild2.JPGneues-bild3.JPGneues-bild4.JPGneues-bild5.JPGneues-bild6.JPGneues-bild-7.JPG

Und nun das letzte,die Rückseite des Katalogs…Es gibt noch viele viele mehr darin aber das muss reichen.
Gruß Tobi
neues-bild8.JPG

Kataloge

No Gravatar

 Ein Freund von mir hat mir heute diese beiden wundervoll gestalteten Kataloge gezeigt und bat um eine Werteinschätzung – ich habe aber von dieser Sparte absolut keine Ahnung. Wer von Euch hat dazu Erfahrungswerte? Die Kataloge haben je 220 Seiten und es sind Fahrräder, Uhren, Waffen, Lampen und vieles andere abgebildet. Ein Katalog ist eine Jubiläumsausgabe von 1907. Wer kann helfen?

Danke!

img_6254.JPGimg_6256.JPGimg_6258.JPGimg_6259.JPG