26 Gedanken zu „nivea replik II +++

  1. Jens

    Moin moin hofnar, Nivea Nr. 1 ist ja schon verkauft habe auch überlegt ob ich es kaufe und dann verschenke… der Preis stimmte, aber war ebend nicht das was in meckpomm im hundezwinger gefunden wurde 😉 und bei micky w. landete….

    du ich hatte mal 2 replikate aus blech bei mir hängen ganz berühmte bleschilder über mehrere jahre dachte ich das sind doch knaller irgendwann bekam ich dann den tipp lade ich noch hoch habe noch fotos im album

    Antworten
  2. Kent Somerset

    „Hab‘ ich kein Problem mit…“

    Ich aber. Besonders dann, wenn sich Replikate in einer Rubrik befinden, die „Emailschilder, Originale“ heist.

    Gibt’s wieder einen, der sich „Novelis“ nennt, der Casanova,Hansi,Berger und andere Repros anbietet.Es nervt einfach, speziell wenn man auch noch durch Wälder von „Miniatur-Schildern“ stampfen muss. „Haribo“ macht keinen froh.

    Dann die dämlichen Anbieter mit Slogans wie:
    „Altes Klosett-Emailschild um 2000!“ – aus Bulgarien…

    Nee, das alles ist eine Plage.

    Ich schlage gezielte Aktionen vor – von den „Repro Attack Freunden“, also der RAF.Oder der IRA – Indische Replikate Alarm!““

    Die Methode wäre nervige e-mails an die Anbieter wie „möchte gerne 5,000 Stück mit Mengenrabatt kaufen…im Sofortkauf.“ Oder: „Haben Sie Berger auch mit erotischen Motiven?“ oder „Haben Sie Casanova in Saharabraun,mit Dackel?“…

    Ernsthaft: gezieltes Nachhaken wäre gut!

    Motto: SOS – „Save Our Signs!“

    Solidarischer Gruss,
    Somerset

    Antworten
  3. Olaf

    Hallo Sommerset
    Muß jetzt mal reagieren.
    Wenn ich Replikate reinstelle sind diese auch so ausgewiesen und stehen immer in den Kategorien – Replikate und Originale drin.
    Abgesehen davon, das es meine letzten 3 sind, würde ich das auch weiterhin tun.
    Warum ?
    Ich glaube das auch Sammler von Originalen an diesen hochwertigen Ausführungen Freude haben, wenn sie nicht die Möglichkeit haben an ein Original zu kommen, welches ja auch einige 1000€ mehr kostet.Bei mir haben diese 3 5 Jahre an der Wand gehangen.
    Ich wähle die „Originale Kategorie“ bewusst, um diese Sammler zu interessieren.
    Das mit den Minischilderist is ne ganz eigene Kiste. Treten diese doch inzwischen täglich und zu mehreren Dutzend auf.
    Mich würde mal interessiern wie das die anderen sehen.
    Achja, auch alte Blechschilder stelle ich bei „alte Blechschilder“ und Original Emailschilder ein, einfach um mehr Beachtung zu finden.

    Antworten
  4. Olaf

    Hallo nochmal Kent S
    Deine Behauptung das ich noch andere Repros anbiete ist falsch.Ist ne ziemlich unüberlegte Aussage und ja schon fast geschäftsschädigend.
    Die anderen 5 sind Originale.
    Ich glaube aber der Großteil hier kennt mich unter meinen ebaynamen.
    Übrigens, auch das seltene Dosen und Reklamefiguren bei Originale angeboten werden stört mich nicht.
    Aber bei einer Sache sind wir uns einig:
    Die Minischilder nerven!!!!!

    Antworten
  5. Jens

    Moin Leute …

    Ich kann den Ärger verstehen Kent die Mini Schilder machen einem manchmal ganz schön zu schaffen besonders nach einigen Biers ist es nicht mehr so einfach klaren Kopf zu behalten beim Stöbern was mir bereits passiert ist.

    Wir hatten ja vor einigen Tagen hier mal darüber geredet, dass es wohl immer mehr Leute gibt die diese Schilder sammeln. Muss man akzeptieren. Die Mini Dinger gibt es mitlerweile auf jedem Flohmarkt zu ordentlichen Preisen. Nur müssten die Schilder dann unter einer anderen Kategorie stehen.

    Die Replikate (bewusst neu hergestellte Schilder) stören mich generell nicht, wenn diese so wie von olaf(norelis der annsonsten nur Top alte Schilder anbietet) und vielen vielen anderen Anbietern offensichtlich als nachgemacht angeboten werden ist das ok. (ich zb habe auch mal ein OPEL Jubiläumsschild angeboten unter 2 Kategorien der Käufer hatte sich total darüber gefreut, da das original nur einmal bekannt ist. Mir fällt gerade ein ich werde noch Holz ins Feuer werfen 😉

    Viel wichtiger ist es diese echten Fälschungen mit Emaillierwerk und Beschädigungen auf alt getrimmt zu bekämpfen wie Ernemann, die machen einem viel mehr sorgen.

    Antworten
  6. hofnar

    Moin!

    @kent : ich habe über gebr. billige blechschilder auf flohmärkten geschrieben. NICHT über 123…!

    die kleinen mini schilder bei 123.. lösen bei mir auch einen gewisen ka….reiz aus! ok!

    ansonsten augen auf bei schilderkauf und zur not sich rat bei anderen sammlern holen dann bleibt die schadensquote relativ klein.

    mit verunglimpungen einzelner verkäufer/anbieter
    begibt man sich auf dünnes rechtliches eis und damit kann man die welt auch nicht retten siehe „raf“,“ira“ +++.

    @olaf: stimme dir zu : kenne einige sammler, die sich gute repliken statt 4-stellige originale kaufen.

    @jens: jooh! am meisten angst machen mir die „perfekten“ fälschenungen wo selbst der erfahrene sammler in’s grübeln kommt.

    Schön gruss
    hofnar

    Antworten
  7. schilderdani

    Also ich finde,Ebay fordert es doch geradezu heraus,indem sie die Rubrikbezeichnungen (bewußt?)schwammig halten…was heißt schon „Emailschilder-Originale“???
    Auch ein Repro ist ein originales Emailschild,oder?
    Früher stand dort „bis 1960“,wenn ich mich recht erinnere…wobei das für den Nicht-Sammler,der ein Schild anbietet,natürlich auch nicht unbedingt klar ist 😉 Aber „Originale“ ist noch unverbindlicher finde ich 🙁

    Antworten
  8. Kent Somerset

    Guten, guten Morgen (besonders an Olaf..!)

    Oooops, wusste nicht, dass du – Olaf – „Novelis“ bist!! Sachen gibt’s…Meine kleine Polemik war natürlich nicht persönlich gemeint.Sorry!

    Aber (aber gibt’s immer..), ich gehe – im Gegensatz zu Dir und Hoffnarr und Schilderdani – von der hehren Vorstellung aus, dass es sich hier auch um Kunst handelt.
    Sonst würden führende, internationale Auktionshäuse wie Christies, Sothebys usw Emaildesign, historische Reklame nicht anbieten. Das Argument, dass Sammler Repros gerne kaufen, weil das Original echt teuer ist, lenkt nur ab. NATÜRLICH wollen alle „the real thing“ haben… das ist doch der Spass, der Sinn der Sache.

    Stellt euch vor, ein Sothebys Auktionator sagt:
    „Jetzt, Los 100, ein Repro von Botticelli’s Venus..für 70 Euro. Wie Sie wissen, kostet das Original 70 Millionen..“

    Sowat kann man auch bei Lidl kaufen (siehe: die Coke-Repros vor einiger Zeit)

    Klar, letztendlich entscheidet der eigene „Kunstsinn“, der eigene Wunsch….und Jubiläumsausgaben der klassischen Firmen sind auch „einmalig“, also bestimmt sammelwürdig, aber die Repro-Massenware ganz bestimmt nicht!

    Übrigens: hab‘ da einen Repro-Rembrandt..sagen wir ’n Fuffi??? Vierzig..??

    S O S !!!
    Kent S.

    Antworten
  9. Kent Somerset

    und:

    die „Miniatur“-Plage ist keine „getrennte Kiste“. Im Gegenteil: es ist ein weiterer Beweis, wie clevere Geschäftsleute das Interesse an authentischen, gesuchten Emaildesign-Klassikern ausbeuten. Tja, take it or leave it!

    Aber: wenn es so inflationär, wilkürlich weitergeht, dann bricht der Markt irgendwann zusammen. Das bedeutet: Bestimmungen, Beschreibungen, Gutachetn müssen KLAR sein.

    Nur so kann man der eigentlichen Bedrohung -hervorragende Fälshungen – begegnen.

    Wehret den Anfängen – in JEDER Form.
    Sonst sind unsere Schilder allesamt irgendwann wertlos. Ja, auch dein Greiling – Zustand 4 – auf’m Klo..

    Keep cool.
    K

    Antworten
  10. hofnar

    moin !

    wunderbar wie man sogar mit billigen replikaten mal wieder so büschen wind auffe die seite bringt.

    jedem seine meinung, so sollas sein!

    kents hehre vorstellung in allen ehren.

    ich hoffe du hast auch noch spass beim dem hobby schilder sammeln , denn das kommt bei den zornigen kommentaren nich so rüber .

    dann noch zu deinen Zitat:

    „Das Argument, dass Sammler Repros gerne kaufen, weil das Original echt teuer ist, lenkt nur ab. NATÜRLICH wollen alle “the real thing” haben… das ist doch der Spass, der Sinn der Sache.“

    das wusste ich selber noch nicht über mich !

    was ich gerne möchte und will ischa immer noch mein ding + und ich lass mich nur ungern von anderen leuten verallgemeinern oder als sammler mit nicht hehren vorstellungen darzustellen.

    is klaa schätzelein!

    an der elbe, an der alster ,an der bill kann ein jeder machen was er will.

    schön gruss ut hamburch + schönes wochenend!

    hofnar

    Antworten
  11. Kent Somerset

    Ui!

    Natürlich kann jeder machen,was er will,naja, in Grenzen…

    Also hab‘ ich auch Recht auf Zorn,lol.

    Weist du, es gibt da ein anderes Beispiel für den Schaden, den Repros anrichten.
    Englische Möbel waren einst teuer,schick und gesucht, in den 70ern, 80ern. Aber der Vorrat lief aus..an schönen Stücken. Also wurden teils gute, teils sauschlechte Repros gezimmert (speziell in Italien, auch in Indien (!)..Schon war der Markt überschwemmt, und Leute verloren Interesse – auch an Superteilen.

    Sicher, auch der Geschmack änderte sich – aber die Massenware machte den Markt kaputt.
    Hoffe, das passiert nicht – dass nur absolute Top-Email-Schilder ihren Wert halten….der Rest versinkt.

    Also Hofnar, wie gesagt, keep cool

    Revolutionäre wollen nicht deine Repros wegnehmen..
    And I love Hamburg!!!!!!!!

    Cheers, Kent S

    Antworten
  12. Olaf

    Das die Topschilder ihren Wert behalten und der Rest versinkt glaub ich nicht.
    Die Schilder mit einen Marktwert bis zu 1000€ sind aus meiner Sicht im Moment sehr gefragt und werden immer teurer.
    Wenn der Markt kaputt gemacht wird, dann von Fälschungen die kaum noch von Originalen zu unterscheiden sind.
    Möchte nicht wissen wieviel tausende Euro für Fälschungen und/oder restaurierte Schilder ausgegeben wurden, ohne das der stolze Besitzer eine Ahnung davon hat.
    Eine gut gemachte Replik kann auf jeden Fall ein Ersatz eines Schildes sein welches es nicht mehr oder total überteuert zu kaufen gibt.Hauptsache der Besitzer ist zufrieden damit.ich jahrelang daran erfreut.
    Ähnlich ist das auch mit Schallplatten, Blechspielzeug und so weiter.
    Verücktes Wochenende euch allen.
    Olaf (norelis nicht novelis)

    Antworten
  13. Olaf

    Achja, suche immer noch den Dapolin Indianer, bekomme ihn einfach nicht zu greifen.
    Eventuell gibt es ja ne Replik, würde ich mir auf jeden Fall auch hinhängen.

    Antworten
  14. Kent Somerset

    Touché!!

    Wie gesagt: ich nicht.
    Anyway, war ’ne interessante Diskussion..Freu‘ mich schon auf den ersten chinesischen Repro-Rüger..oder BMW.
    SOS!!!
    S

    Antworten
  15. Christoph

    Solange Repliken als Repliken verkauft und erkennbar sind – no Problem. Jedem das Seine. Nichts für mich, erinnert mich genau so an Silkontitten wie ein top-restauriertes Schild.
    😀
    Würden bei offensichtlichen Fälschungen auf Ebay & Cie. ALLE reporten – Ebay käme unter Druck. Aber alle motzen, keiner tut es. Ausser ich vielleicht? Nur 2 haben sich beim Ernemann gemeldet, sagt Ebay Hotline. Bei Hunderten von Besuchern.
    Die Möbel Geschiche von Kent muss man etwas differenzierter sehen, es gab Gerichtsurteile, nach enen es genügt, das Prädikat „Originales Antikes Möbel“ zu erhalten, wenn ein antikes Möbelstück noch zu 30 oder weniger Prozent original ist. Da kann man aus einem Louis XIV Tisch dann locker 3-4 originale Tische zimmern…
    Bei hochpreisigen Vorkriegschildern gibt es die Möglichkeit einer Kobalt-Analyse, den Tip habe ich von Hubertus Hautzel von Emailleschilder.com: Vor dem 2. WK hat Stahlblech NIE signifikante Kobalt-Anteile, seit 1940 IMMER.

    Antworten
  16. uwe

    Ich sammle, ich betone das ja immer gern, seit 1979 alte Reklame. Seit der Zeit haben Emailschilder eine unglaubliche Wertsteigerung erfahren, die zugegebenenermaßen in den letzten Jahren etwas nach unten korrigiert wurde. Jetzt scheint die gesamte Szene aber wieder anzuziehen, vor allem bei gut und sehr gut erhaltenen Teilen zwischen 500 und 1500 Euros. Ich bin davon überzeugt, dass die Entwicklung auch nicht mehr nach unten gehen wird, sondern das Schilder fest auf dem Kunst- und Designmarkt Fuss gefasst haben. Da wird es dauerhaft anders laufen als mit Opas Briefmarken- oder Sammelbilderalben.
    Und wie bei allem was an Kunst und Design gut und teuer ist, werden wir dauerhaft mit Fälschungen leben müssen und natürlich auch mit diesen Minischilderauswüchsen. Ist letztendlich nur ein Indiz für die Begehrtheit der Teile!
    Mit Restaurationen hat das Ganze aber nichts zu tun. Das ist nach meiner Überzeugung ein völlig eigenes Thema. Ich persönlich habe ca. 20 % restaurierte Teile in meiner Sammlung und kann damit prima schlafen. Häufig verkaufe ich auch restaurierte Teile um meine eigene Sammlung zu finanzieren. Solange ich immer genau angebe was gemacht wurde, betrüge ich niemanden und löse im Gegenteil häufig heftigste Freudentaumel aus, weil ein restaurierter Mercedesaffe nunmal für 1000 statt 5000 zu haben ist!

    Antworten
  17. Jens

    Das sind doch mal passende Abschlussworte zu dieser interessanten friedlichen Diskussion auf Grund von 3 abgebildeten 5 € Replikate und den Worten „hab kein problem damit“ mit 20 Kommentaren nicht schlecht 😉

    Antworten
  18. Olaf

    Ne Jens is noch nich Schluss.
    Ein hab ich noch 🙂
    Restaurierte Schilder sind auch in meiner Sammlung und sind nicht zu vergleichen mit Repliken, oder noch schlimmer, Fälschungen.
    Bei mir war das auch ne Entwicklung, die erste Zeit lag meine Kotzgrenze für ein Emailschild bei ca. 1000€, jetzt bin ich schon bei 3000€ gelandet, aber es ist für mich unvorstellbar mal 10000 oder mehr auszugeben, es sei denn es kommt mal ein fetter Lottogewinn ins Haus geschneit.
    Urlaub will ich ja auch noch machen, beides ist leider nicht möglich.
    @ Jens : Neue Umfragethemen wären eventuell:
    1. Wieviele Schilder befinden sich in eurer Sammlung ? ( bis 50, 100-200 usw.)
    2. Alter unserer Sammler hier
    Würde mich persönlich mal interessieren.
    gruss aus Berlin, Olaf
    P.S. Falls sich die Aschewolke nicht mehr verzieht habe ich mehr Geld für Schilder :-).

    Uwe hast Du keinen restaurierten Dapolin rumzuliegen ?

    Antworten
  19. Jens

    hi olaf,

    nr. 1 war das ergebnis ab 250-2000 Stck. und mehr

    nr. 2 ist gut würde mich auch interessieren 😉

    P.S. ist die wolke bei euch schon angekommen?? bei uns war wieder blauer himmel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.