Archiv des Autors: Trabbi

Nachbericht zur 10. Wormser Reklame-Auktion – Versteigerung am Samstag bringt Rekordumsätze

No Gravatar

Den Wetterkapriolen zum Trotz fanden sich unzählige Sammler am Morgen der 10. Reklame-Auktion in Worms ein. Egal ob aus Berlin, Mecklemburg-Vorpommern, dem Hamburger Umland oder den BeNeLux-Ländern – alle kannten augenscheinlich den Weg in die heiligen Hallen. Lediglich ein paar bekannte Gesichter aus dem Alpengebiet konnte man nicht ausfindig machen. Freie Sitzplätze, ja selbst Plätzchen an den Stehtischen waren Mangelware – noch nie wurden so viele Bieterkarten im Vorraus ausgegeben.

Mit einer ebenfalls rekordverdächtigen Zahl an Vorgeboten startete die Versteigerung. Mit 519 Pos. sollte man gut 5 Stunden Auktionserlebnis vor sich haben. Die erste Überraschung sicherlich ein abgekantetes Kathreiner im Format 50 x 25 cm für günstige 150 €. Langsam nahm der Saal aber an Fahrt auf, neben einem schönen Maggi’s Suppen und Speisen Würze für beachtliche 660 € sorgte die Inhoffen’s Bären Kaffee Dose für 910 € zzgl. Aufgeld für Aufsehen.

Schon kurz danach wurden die zwei Caballero Damen für jeweils knapp 5000 € inkl. Gebühren versteigert – Klassiker wie ein Persil ‚ohne die zwei‘ Türschild für 570 € plus Aufgeld, ein Daimon Junge für 720 € oder der Overstolz vom Rhein im Bestzustand (460 €) stießen ebenfalls auf reges Interesse.

Rüger Kakao Dosen, die im Saal auf über 600 € gesteigert wurden regten die Stimmung nochmal an.

Die Minerallwasserabteilung brachte insgesamt gute, teils sehr gute Ergebnisse (z.B. Imnauer Apollo Sprudel / Odenwald-Quelle zu je 520 €).
Die hochpreisige Sparte angeführt vom Holländischen Lloyd (22000,-), Sandemann (9500,-), Storch (7000,-) und die Dapols (2800 – 5500,-) fanden ebenso neue glückliche Besitzer.

Das gefühlte Preishighlight war aber sicherlich die Trumpf Schokoladen Dose, die für über 5000 € inkl. Aufgeld zugeschlagen wurde.

Alles in allem war es also eine gelungene Auktion – ich denke Einlieferer und auch Käufer können mit den Ergebnissen zufrieden sein.
Alles in allem war es also eine gelungene Auktion – ich denke Einlieferer und auch Käufer können mit den Ergebnissen zufrieden sein.Glasschilder, Plakate, Werbefiguren und Automaten wurden größtenteils deutlich über dem Ausruf verkauft – es gab aber sicherlich auch Ausreißer nach unten.
So habe ich mir selbst von Cappiello’s Contratto Plakat, dem Adelshoffener Bierschild und auch dem Ökonom Mühlen Emailleschild aus Österreich mehr versprochen.

Sicherlich sind immer noch Dinge zu verbessern: Computerprobleme hier und da als aller Erstes, Telefonbieter die nicht erreichbar sind/dachten die Auktion wäre Sonntags ^^ sind da schon schwerer umzupolen -und schlussendlich ist man beim bescheidenen Wetter komplett machtlos…

Die nächste Auktion findet im Mai 2013 statt, Einliefferungen nehme ich ab sofort gerne wieder entgegen.

ergebnislister10.pdf

Nachbericht zur 4. Wormser Reklamebörse

No Gravatar

img_5971.JPG img_test.jpg

Am Samstag war’s dann soweit, die 4. Wormser Reklamebörse öffnete um 9.00 Uhr Ihre Pforten.
Doch schon zuvor war ordentlich was los, in die Halle hatten sich die Early-Birds Einlass verschafft, Verkäufer bauten noch die letzten Stände auf und auch draußen auf dem Parkplatz wurde noch der ein oder andere Kofferraum geöffnet.

img_5960.JPG img_5962.JPG

img_5973.JPG
Zu regulärem Beginn waren dann die Gänge gut gefüllt, neben bekannten Sammlerfreunden machte man auch das eine oder andere „neue“ Gesicht aus.

img_5958.JPG img_5964.JPG

img_5974.JPG

Gegen Mittag lichteten sich die Reihen, einige Nachzügler und Langschläfer fanden noch den Weg nach Worms. Es blieb mehr Zeit zum Flachsen und Studieren der Raritäten, aber man musste schon resümieren, dass am Besucherdrang nach 12 noch zu Arbeiten ist.
img_5970.JPG img_5957.JPG
img_5963.JPG img_5965.JPG
Letztendlich war es aber ein toller Tag unter Freunden –  bei dem das ein oder andere Schmuckstück auftauchte und den Besitzer wechselte.

Zum Thema „zu lange Anreise“ sollte folgendes noch gesagt sein:
Eine Börse wie diese bietet den Besuchern nicht nur die Möglichkeit, Stücke vor dem Kauf selbst genauestens zu begutachten und dadurch nicht irgendwelche schlechten Überraschungen wie nach so manchem Online-Kauf zu erleben. Sondern sie bietet auch die Möglichkeit neue, interessante Kontakte zu knüpfen, eine Vielfalt von tollen Reklameobjekten an ein und demselben Ort zu bestaunen, Ware von privaten und auch gewerb. Verkäufern zu ehrlichen Preisen zu erwerben und sicherlich auch das ein oder andere Schnäppchen zu erhaschen.
img_5966.JPG img_5981.JPG

Die Besucher mit der längsten Anfahrt kamen direkt vom Großglockner, haben übernachtet und sind mit ein paar Schätzen mehr nach Hause gefahren.
Eins ist sicher – sie haben die Reise auf keine Fall bereut.
Es lohnt hier und da mal 100 € zu investieren (mehr ist es für die wenigsten) und ein paar Stunden früher aufzustehen um so etwas zu erleben.
Ich selbst fahre wann immer möglich mit ein paar Freunden zum allmonatlichen Flohmarkt nach Leipzig – das sind immerhin 450 km einfach.

Also – ich hoffe noch mehr von euch mit diesen Bildern und Worten animiert zu haben, die nächsten Veranstaltungen – sei es die kommende 9. Wormser Reklame-Auktion oder die Börsen in Essen, Flonheim und Edenkoben – zu besuchen.

Die nächste Reklamebörse in Worms findet am 16. März 2013 statt.
Für diesen Termin wurden beide Hallen, das Kesselhaus sowie die angrenzende Turbinenhalle, sonst Veranstaltungsort der Auktion, reserviert –
also bitte den Tag jetzt ROT IM KALENDER schon VERMERKEN!!!

Ich werde versuchen, noch mehr Verkäufer von dieser Messe begeistern zu können und auch mehr Besucher nach Worms zu locken.

Viele liebe Grüße

Euer Marc

Der Countdown läuft…

No Gravatar

 20123.jpg

Die Halle ist bis auf zwei Plätze bereits ausgebucht.
Also, wer noch Lust hat als Austeller zu kommen muss schnell handeln!

Es kommen Verkäufer aus den Niederlanden, der Schweiz, Frankreich und ganz Deutschland –
ganz Deutschland, nein, der komplette Osten wird noch nicht repräsentiert.

Es ist zwar ein ganzes Stück bis nach Worms, aber wenn wir aus RLP nach Leipzig auf den Flohmarkt fahren können,
dann lohnt sich doch ein Besuch zur Börse bei uns auf jeden Fall, oder!?
Schnell noch ein paar Schilder eingepackt und los gehts…

Würde mich freuen wenn sich noch der ein oder andere dazu hinreißen lassen würde – dann wären wir Deutschen sozusagen komplett 🙂
Für Infos zur Börse einfach kurz durchklingeln: 0173 65 75 143

Also dann – wir sehen uns am 31.03.!!!

Marc

Wichtige Mitteilung zur 4. Wormser Reklame-Börse

No Gravatar

Die 4. Wormser Reklame-Börse kann leider wegen Arbeiten an der Halle nicht wie geplant am 10.03.2012 stattfinden.
Die Arbeiten sind zwar nur unter der Woche geplant, was zunächst nur den Aufbau Freitags unmöglich machen würde. Sollten Sie aber nicht innerhalb dieser Frist beendet werden können, wäre die Halle auch übers Wochenende gesperrt. Das Risiko ist verständlicherweise zu hoch darauf zu spekulieren, dass alles normal verläuft.

Daher steht als neuer Termin der 31. März 2012 fest.
Alle Aussteller, die bisher gebucht haben, behalten Ihren Platz bei, können aber selbstverständlich Ihre Buchung auf Grund der Terminlage kostenfrei stornieren.
Aussteller, die letztes Jahr einen Stand hatten, haben bis einschließlich 29. Januar die Möglichkeit die selben Plätze wieder zu belegen. Dazu genügt ein kurzer Anruf oder eine E-Mail. Ansonsten werden die Plätze nach Eingang der Reservierungen neu vergeben.

Ich habe versucht, alle Aussteller, die bereits gebucht haben, zu kontaktieren um es Ihnen persönlich mitzuteilen.
Leider habe ich den ein oder anderen nicht erreicht. Nehmts mir also bitte nicht übel wenn ihrs erst hierdurch erfahrt.

Meine Tel.-Nr. für Reservierungen ist 0173 65 75 143 – oder einfach ne kurze Mail an: info@reklame-auktion.de
Infos und Anmeldeformular gibts auf meiner Homepage: www.reklame-auktion.de
-> dort einfach auf den Link unter dem Plakat klicken.

Hoffe ich sehe möglichst viele von euch in Worms wieder. Die Halle wird auf jeden Fall ausgebucht sein, es lohnt also.

Liebe Grüße

Marc

terminanderungborse2012.jpg

Abends halb zehn in Deutschland…

No Gravatar

Irgendwo in Mitten der ältesten Stadt Deutschlands, ein erhelltes, altes Fabrikgebäude…

bild-1.JPG

Das wird doch nicht wohl…hmm, oder doch?

Auf Indiziensuche:
bild-2.JPG

Hier riechts nach alten Email- und Reklameschätzen…
Mal näher heranpirschen!

bild-3.JPG

Mist, leer…

Doch dann fällt der Blick auf –

bild-4.JPG

ALSO DOCH!

Mal kurz reinspicken…

bild-5.JPG

Und dann schnell eintreten, bevors noch jemand sieht…

Was für ne Atmosphäre:
bild-6.JPG

bild-7.JPG

bild-9.JPG

Oh Gott, da ist ja jemand !!!

bild-10.JPG
Schnell weg hier, bevors noch Ärger gibt…

Zumindest weiss ichs jetzt:

ES IST ANGERICHTET!

8. WORMSER REKLAME-AUKTION,
Samstag, 19. November 2011, 10.00 Uhr

Vorbesichtigung 18. November 17.30 -19.00 Uhr
19. November   8.00 -10.00 Uhr

Wer nicht vor Ort sein kann, kein Problem.
Schnell nochmal Katalog online unter www.reklame-auktion.de durchsehen, Kaufauftrag ausdrucken, ausfüllen, wegfaxen/mailen und dann auf nen positiven Ausgang hoffen 😉

Viel Glück…

7. Wormser Reklame-Auktion – Raritäten ohne Ende!

No Gravatar

Am 7. Mai, in gut 2 Wochen also, ist es wieder soweit.

In Worms gibt es anlässlich der 7. Wormser Reklame-Auktion ein großes, internationales Sammler-stell-dich-ein.

Vor der Auktion noch schnell eins, zwei Schilder auf dem großen Kofferraummarkt vor der Halle getauscht/gekauft, oder auch zur Finanzierung anderer Schätze verkauft, dann geht es los. Ab 8.00 Uhr morgens Vorbesichtigung, Auktionsstart um 10.00.

cover_r07.jpg

Über 450 Reklameschätze warten auf neue Besitzer. Ein breit gefächertes Angebot mit absoluten Highlights sollte bei jedem Sammler das Feuer lodern lassen. Herausstechend sind wohl die eingelieferten Privatsammlungen zum Thema Lacke & Farben (darunter auch ein Exemplar des neulich auf Ebay so explodierten Glasurit Papagei’s im Großformat), sowie zum Thema Türschilder (inkl. Berko, Spaten-Brot, Sunlight-Seife usw.)

Aber auch andere Sammelgebiete kommen sicherlich nicht zu kurz. So gibt es eine schöne Auswahl an seltenen Bierschildern, Raritäten aus Email und Blech zu den Themengebieten Alcoholica, Coca-Cola, Fahrrad – Auto – Technik, Limonade, Maggi, Schifffahrt und Zigaretten.

Außerdem werden etliche Emailthermometer in sehr guten Zuständen versteigert.

Ein große Anzahl an hochwertigen Werbeplakaten sowie Blechdosen zum Thema Kaffee/Cacao/Zuckerwaren runden das Angebot ab.

vorschaur07.jpg

Von dem Auktionskatalog, der das Angebot vollständig bebildert zeigt, sind noch einige Restexemplare vorhanden. Er kann mit Hilfe der Kataloganforderung auf www.reklame-auktion.de zu 20 €/Stk. bestellt werden, ist dort aber auch gratis komplett einsehbar.

Sammler unter uns, die am Auktionstag nicht vor Ort sein können, sollten nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gibt die Möglichkeit schriftlich auf alle gewünschten Objekte zu bieten. Außerdem kann man am Auktionstag selbst telefonisch mitbieten.

Das Bieterformular hierzu ist auch online unter www.reklame-auktion.de erhältlich.

Am Ende noch ein kleiner Hinweis für die ganz Ungeduldigen:

Auch am Freitag, den 6. Mai können die Stücke der Auktion schon angesehen werden.

Von 17.30 – 19.00 Uhr heißt es dann besichtigen, prüfen, staunen. Und am nächsten Tag dann hoffentlich erfolgreich bieten…

– Exklusivphotos zur 7. Wormser Reklame-Auktion, 7. Mai 2011 –

No Gravatar

Es gibt Tage, an denen die Arbeit doppelt Spaß macht.

Ich dachte ich lass euch mal daran teilhaben!

 

Hier ein paar Exklusivphotos einer kleinen, aber feinen Einlieferung…

 dsc_0848.JPG

Türschilder in wunderbarer Erhaltung.

 dsc_0826.JPG

Wenn das nicht Lust auf mehr macht…

 dsc_0847.JPG

7. Wormser Reklame-Auktion, 7. Mai 2011

 dsc_0845.JPG

Und falls jemand noch etwas dazu passendes abzugeben hat, Einlieferungen werden bis zum 12. März angenommen.

Weitere Infos in Kürze unter www.reklame-auktion.de

(Sobald der Server wieder i. Ordnung ist ^^)

Grüße aus Worms

Marc