Produktionsbedingte Emailfehler – relevant für den Zustand?!

Ich hatte, als Folge meines Berichtes über die Bremer Stadtmusikanten, zwei Emails von Comicsammlern. Sie beschwerten sich über mangelnden „Respekt“ ihrem Hobby gegenüber. Jungs, dass war nicht meine Absicht. Sammelt ihr weiter eure bunten Heftchen im Mint-Zustand (aber niemals ein Heft in Mint lesen oder auch nur durchblättern und immer schön weiße Stoffhandschuhe anziehen). Ich bin leider in Sachen Comic ein völliger Laie (deswegen kaufe ich auch keine Comics für 800.-€) und kann mir daher keine wirkliche Meinung bilden. Ich empfehle bei allen Fragen rund um Comics andere Foren und die Mafia. Dort gibt es einen Herrn Strohhügel (oder so ähnlich, ich kann mir so schlecht Namen merken), der gibt freundlich und kompetent Auskunft.

Kommen wir zum Eigentlichen. In der Vergangenheit waren produktionsbedingte Emailfehler kein Kriterium zur Bewertung von Schildern. Natürlich gab es Ausnahmen (wenn eine dicke Emailblase im Gesicht der Persilfrau kurz vorm aufplatzen ist).schilder_berlin-051.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Emailfehler

schilder_berlin-052.jpg

Delle

Ich habe mal 2 Bilder hochgeladen (genau von dem Persilschild) mit einem Emailfehler und einer „Delle“ im Blech. Im ersten Fall ist an der Stelle etwas zu wenig Emailpulver aufgetragen worden, dadurch ist die Stelle heller. Im zweiten Fall fehlt eventuell ebenfalls etwas Pulver oder es gibt im darunterliegenden Eisenblech eine Unebenheit.

Solche bei der Produktion enstandenen „Unebenheiten“ werden üblicherweise nicht explizit erwähnt, sondern fließen höchstens in die Gesamtbenotung des Schildes ein. Im Fall des Persilpäckchens keine Null und auch keine Null minus oder Eins plus sondern eine 1. Wer übrigens glaubt, ein Päckchen im Zustand Null bis Eins plus für 850.-€ kaufen zu können, der sollte lieber Comics sammeln (ich muss dringend einen Termin mit meinem Psychologen machen oder ein paar Tage Urlaub in einer Heuherberge, sonst werden diese kleinen bunten Heftchen noch zum Trauma).

Ich musste in dem vorherigen Bericht über das Persilschild einen Kommentar löschen. Das Recht behalte ich mir zukünftig immer vor, wenn es sich um Nazidreck oder Verharmlosung von Verbrechen durch dieses Pack handelt! Ansonsten freue ich mich auf zahlreiche, gern auch kontroverse Meinungen.

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

9 Gedanken zu „Produktionsbedingte Emailfehler – relevant für den Zustand?!

  1. www.email-schild.ch

    hallo uwe

    ich bin kein nuller sammler…. und ich muss ganz klar sagen für mich sind diese emailierfehler eben wie gesagt emailierfehler ….
    (sonst müsste das mickymaus heft nr 1 im zustand null, bei dem eine seite schräg eingeheftet ist, eine farbe um 1 mm verschoben ist, oder sogar ein schräger schnitt einer seite oder ein randdruck, bei dem die seite zu kurz ist etc etc. von null auf 3-4 gestuft werden…. jaja der mätu hat auch comics gesammelt .-) )

    wie schon beim anderen beitrag erwähnt habe ich sehr viele schilder…. aber wenn ich alle schilder betrachte, verschobene farben, emailierblasen, dellen im blech oberflächen mit spinnenbildung welche durch das brennen – sintern- abkühlen des emailiermaterials ( ja auch davon verstehe ich etwas .-) ) entstehen, schilder welche beim brennen übereinander gerutscht sind….. und evtl farbkorrekturen und erneutes brennen???? so würde ich sehr gerne mal einen nuller sehen, gibts den dann wirklich…. ???? alle kanten sauber gleichmässig emailiert….. alle 1-14 löcher gleich emailiert ohne farbdifferenzen…. keine orangenhaut…?

    nach kurzkontrolle einiger schilder habe ich nun mein hobby an den nagel gehängt, das comics sammeln, die plattensammlung und die emailschilder werde ich heute noch entsorgen…. ich habe keinen einzigen nuller…ich bin jetzt sehr deprimiert und traurig…. was sammle ich dass ich mal einen nuller habe….

    ich habs lottoscheine da gewinne ich nie und habe nur nuller
    coool, ich sammle ab sofort lottoscheine, aber da es nicht nur nuller sein müssen, wie bei den schildern… könnt ihr mir auch alle mit 6 richtigen und so schicken..bin da grosszügig .-)

    mätu

    Antworten
  2. Jens

    Spinnerkommentare kann jeder selber in seinem Beitrag mit Edit löschen wenn sie unpassend unkonstruktiv, beleidigend und gegen Recht und Frieden verstoßen. Habe ich mal gemacht (mache ich weiterhin als admin) bei einigen weil sie das Persönlichkeitsrecht angegriffen haben, was ja auch einfach ist ohne eine Gesicht und pseudo hier. Zu guter letzt bekam ich eine Mail ich hätte wohl Stasi Methoden aus der DDR eingeführt. Erbärmlich, iiiii ich könnte Namen hier nennen …. das wäre dann zb. auch persönlich ich würde das nie machen solche Leute sind nur zu bemitleiden und haben bestimmt keine Freunde.

    Antworten
  3. Meeenzer

    So,moin ich äussere mich jetzt nur zum eigentlichen Thema.Vorweg ich bin kein Zustandsfetischist.Allerdings finde ich das bei einem sehr gut erhaltenen Schild Emaillierfehler durchaus ein kleines Bewertungs-Kriterium sind.Mir persönlich sind diese Fehlerchen an meinen Schildern eigentlich sch…gal. Wenn ich aber ein Schild im Zustand 0-1 anbiete,erwähne ich soetwas eigentlich immer,damit nimmt man der eventuell nachfolgenden Diskusion,die ja definitiv über haupt keinen Spaß macht,den Wind aus den Segeln.Sammeln macht Freudddeee!!!! Und Uwe,ich kann ungefährt nachvollziehen wie Dein Hals sich anfühlt,aber keine Angst das hält nur 3-4 Jahre;-)

    Antworten
  4. reviersteiger

    Emaillierfehler wie oben abgebildet sind meiner Meinung nach absolut irrelevant für den Zustand des Schildes – ich kenne aber „Lupensucher“, die auf ner Börse versuchen würden, das Schild deswegen „billiger“ zu reden (da es aber Händler sind weiß ich auch warum) – in solchen Fällen gehe ich aus Prinzip keinen Euro runter 😉

    Antworten
  5. Christoph

    Auch wenn die Fotos nicht allzu viel aussagen, vom Schiff aus kein Reklamationsgrund. Es gibt allerdings Emaillierfehler, die ich nicht mehr tolerieren würde, z.B. solche, die aussehen wie aufgeplatzte Bläschen.
    Bei Kratzern sieht es ggf. anders aus.
    Bitte hack doch nun nicht auf der ganzen Comic Gemeinde rum, nur weil du an einen Armleuchter geraten bist. Das kommt echt nicht gut rüber.
    Mir war übrigens nicht klar, dass es 3 Marcos gibt hier, sorry.
    NB. hab noch ein paar „mint“ Guido Crepax aus den frühen 80ern zu zu verkaufen…
    😀

    Antworten
  6. Börse Dottikon

    Kleine Eamillierfehler sind sicherlich nicht wertmindernd sofern sie – wie von Uwe erwähnt – nicht auf Gesichtern o.ä. sind.
    Nach meiner Meinung sollten sie auf einer Internetplattform trotzdem erwähnt werden, dann erlebt man als Verkäufer keine unliebsamen Kritiken.

    Und an Uwe – Christoph hat Recht:
    Lass Deine Wut nicht an den Comic-Sammlern allgemein aus (schon die Bezeichnung «bunte Heftchen» ist bewusst despektierlich), die sind nicht kränker als wir … smile.

    Antworten
  7. markuss

    Ihhh Christoph, das sind ja Schmuddelheftchen 😉
    Zum Thema: grundsätzlich finde ich es erforderlich auch produktionsbedingte Emailierfehler anzugeben wenn es sich um „Nuller“ handelt. Die oben sehen aber eher nach Peanuts aus und wären für mich nicht relevant…ansonsten fühl ich mich mit den „bunten Heftchen“ auch etwas angegriffen. Uwe, das ist überzogen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.