gaggenau ,da war doch was?

moin !

was profanes zur nacht, damit ihr nich so unruhig schlafen tut.

letzens mit fips ut kölle geschnackt, der wollt am wochende nach gaggenau.

lustiger name,wo hev den bloss lesen? jooh dar wär doch wat: der runde rote drops vom bodensee,wat warn wir angedüst  ! irgendwann hab ich das teil mal geerbt.im archiv gewühlt + gefunden:

als autos noch autos + motorräder noch motorräder waren.

techn.daten: 60 cm,100%schablo, gebördelter rand, fettemail,nicht rodeltauglich, bj.ca.anfang der wilden 20ger.

good night and good luck

hofnar

4 Gedanken zu „gaggenau ,da war doch was?

  1. Moderator Jens

    Klasse, wieder was gelernt, ich wusste nicht das in Gaggenau auch Verkehrsschilder hergestellt wurden, wenn man Gaggenau hört denkt man immer an ; Villar Rabe, Stollwerck u.s.w.

    Haste schon rausbekommen was auf den Schildern für Fahrzeuge sind ??? Das Motorrad sieht mir aus wie eine Opel Motoclub 500, das erkennt man an der tiefen Motoraufhängung, mein 92 Jahre alter Nachbar meines ehem. Wohnortes, durfte in den 1928 genau diese Maschine fahren, er musterte sie aus , untauglich fürs hinterpommersche Gelände zu schwer und ebend diese tiefe aufhängung, und stieg auf eine kleine 200er BMW um , mit erfolg.

    Beim Auto kann ich dir nicht helfen.

    Antworten
  2. marco

    Hallo Hofnar,

    in gagggggggagaggaggggaggggggaggggenau waren genau 3 Emaillierwerke genau 3, werden da heute noch solche schilder aus email produziert mijo??

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.