Am letzten Sonntag auf schilderjagd….

stöberte ich durch die extra hier angelegte Suchergebnisseite mit dem Wort „altes Blechschild“ (siehe rechte Spalte, da findet man oft tolle Sachen) und sah das Lächeln einer Chlorodont Frau. Ich rief die Auktion auf und staunte nicht schlecht;

  • direkt vom Schrotti
  • Falsche Kategorie
  • Original altes Stück
  • nur 3 Tage
  • 10 min noch und erst bei 70 €
  • wenige Seitenaufrufe

jipppi die Anspannung stieg, mir blieben nur noch einige Minuten um evtl. ein schönes Schnäppchen zu machen. Zwar war die rechte obere Ecke ziemlich fertig aber das Gesicht war sehr gut erhalten. Nach einer Restauration (so schön wie bei dieser Chlor…Dame)

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen in Berlin,  malte ich mir schon das Plätzchen im heimischen Closett aus. Dann war es so weit 100 € 200 € 230 € nun kam ich 8 sec. Höchstbietender mit 280 € Juchhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu ich lies die 3 sec. mit sicherem Gefühl verstreichen denkste Dir mit 340 € wurde das Stück dann einem Mitbieter verkauft. Ärger Ärger Ärger …. wenn Du das liest Herzlichen Glückwunsch 🙂

Hier geht es zur verlorenen Chlorodont Frau  Auktion 🙁  Hier Klicken !!!

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen Schönen Tag Euch

21 Gedanken zu „Am letzten Sonntag auf schilderjagd….

  1. reviersteiger

    das scheint momentan eine „Seuche“ zu sein – bei den letzten 6 ebay Auktionen, wo ich geboten habe, bin ich auch immer zweiter geworden – ob man sich da impfen lassen kann 😉 ?

    Antworten
  2. schilderdani

    Jo,hatte auch drauf geboten,aber bei 200 war bei mir definitiv Schluss…der Zustand war ja nun alles andere als berauschend…abgesehen von den Beschädigungen schien die Farbe auch etwas ausgebleicht?!
    Die Preise selbst für sehr schlechte Schilder werden auch immer verrückter 🙁

    Antworten
  3. Jens Beitragsautor

    Danke Danke 😉 aber für 280 hätte ich sie mitgenommen 😉 mit einem Hauch und etwas Liebe werden die Wangen sicher auch wieder rot 😉

    Antworten
  4. schilderjagd

    Mit ETWAS Liebe wäre es da ganz sicher nicht getan….da braucht es schon eine ganze Wagenladung davon 😉 Und selbst unser Berliner Künstler hätte in diesem Fall an der Restaurierung sicher ganz schön zu knabbern- und Du hinterher,wenn`s ans finanzielle geht :_(

    Antworten
  5. schilderjagd

    Der Knick in der rechten oberen Ecke bedeutet für dieses Schild den Garaus! Wie sollte man das wieder geradekriegen,ohne das noch mehr Email abplatzt???

    Antworten
  6. Jens Beitragsautor

    Die Biegerei bekommt man hin, das andere naja nachdem was ich an Restaurationskünsten gesehen habe, bin ich ganz optimistisch.

    Antworten
  7. uwe

    Ich hatte die Chlofrau nicht gesehen, sonst hätte ich wohl bis ca. 500.-€ mitgeboten. Dann hätte mein Restaurator nochmal ca. 350.- bis 400.-€ bekommen (keine wirklich schwierige Restauration) und ich hätte das Teil (immerhin eine Original Chlofrau) für eine Summe zwischen 1200 und 1500 Euros verkauft. Ich weiß nicht, was ihr so pro Tag verdient, für mich sind 400.-€ Gewinn für wenig Aufwand schon in Ordnung. Schwierig wird das Ganze allerdings, wenn man nur einen Restaurator in Berlin kennt, dann rechnet sich das alles natürlich nicht…

    Antworten
  8. Christoph

    Ich mag restaurierte Schilder nicht wirklich, das Gefühl beim Betrachten ist doch in etwa vergleichbar mit Silikon-Titten. Wenn man es denn weiss…

    Antworten
  9. schilderdani

    Das kommst ganz darauf an….wenn Du ein schönes Schild günstig bekommen hast und nochmal ein paar Hunderter für die Restaurierung reingesteckt hast kann das gegenüber einem unrestaurierten,das den vierfachen Betrag kosten würde,schon ein sehr schönes Gefühl sein 😉
    Im übrigen erkennt der „Kenner“ Silis in der Regel auf den ersten Blick,was bei einem perfekt restaurierten Schild nicht der Fall ist! Der Vergleich hinkt also gewaltig 🙂

    Antworten
  10. mijomueller

    hihi… stell mir gerade hinkende silikontitten vor, was wohl frau buster dazu sagen würde? (die übrigens zu hause auch so manches emailschild hängen hat…)

    Antworten
  11. mijomueller

    soviel ich weis ist sie (oder war sie) die lebensgefährtin von dino baumberger (filmproduzent) der ja in den späten 80er jahren spektakuläre käufe tätigte. wenn ich richtig erinnere 50000 mark für ein rotterdamsche lloyd /sumatra-java

    Antworten
  12. mijomueller

    ja, den film kenn ich, hab ihn mir extra geholt wegen der schilder (warum auch sonst…?) wurde aber schnell langweilig. mercedesaffe von vorn, quitschquitschquitsch, mercedesaffe von links aaa-aaa-aaa, mercedesaffe von rechts u-u-u, mercedesaffe von vorn quitsch-aaa-u……

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.