Alte Garage … (Auflösung)

 … in Südengland entdeckt – hier kleiner Vorgeschmack – habe dort nichts mitgenommen – genauer Standort wird morgen bekanntgegeben …

img_7410.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen img_7422.JPG

Bis dahin ist die Frage – warum habe ich dort nichts mitgenommen?

a: die Garage ist von James Bond Autos mit eingebauten Raketenwerfern etc. umgeben

b: die Garage ist videoüberwacht und Wachpersonal ist in wenigen Augenblicken zur Stelle

c: die Schilder sind das letzte das man dort klauen würde, da viel wertvolleres dort rumsteht

Sleep well 😉

————————————–

Nun die Auflösung:

Richtig sind alle Antworten a, b und c!

Denn diese Garage ist nicht in einem einsamen Dorf zu finden, wo man dem Besitzer ein paar Pfund in die Hand drückt und dann eine Ladung Schilder mitnehmen kann (leider 😉 ), sondern ein wahnsinnig authentisch gestalteter Teil des Automobilmuseums in Beaulieu, Südengland.

Dort sind in diesem Jahr u.a. 50 Fahrzeuge aus den James Bond Filmen zu sehen und selbst wenn die nicht gleich mit Raketen feuern, wird das Wachpersonal äußerst unfreundlich, wenn man dort anfängt Schilder abzuschrauben 😉  – Ich hätte auch lieber den Aston Martin mitgenommen 🙂  Wer mal in die Nähe von Southampton kommt, sollte sich dieses tolle Museum nicht entgehen lassen.

http://www.beaulieu.co.uk/attractions/national-motor-museum

img_7360.JPG

img_7393.JPG img_7395.JPGimg_7396.JPGimg_7409.JPGimg_7415.JPGimg_7424.JPGimg_7428.JPGimg_7429.JPGimg_7433.JPG

Na gut, es hätte sowieso nicht mehr in unseren VW Käfer gepaßt 🙂

img_7405.JPG

see you 😉

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

6 Gedanken zu „Alte Garage … (Auflösung)

  1. flori

    Ich wußte doch das du deine Hände nicht in der Tasche lassen konntest! Wo ist das Schild welches unter den Dunlop Tyres hing? ,-)

    Schöne Bilder, alles sehr Detailgetreu angelegt.

    Antworten
  2. Jens

    Agent 007 direkt an der Quelle 🙂 , da lag ich mit der Martins Dichtung gar nicht so schlecht, auch wenns falsch geschriben war. Jedenfalls sieht man wer des Emaiplakat erfunden hat. Der Engländer wars. Toller Bericht.

    Schöne Grüße jens

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.