Wertsteigerung durch Restauration?

Moin zusammen,

tja die Abstimmung bei Ray-Seife zeigt mal wieder, dass es bez. Restauration  zwei Lager gibt (bisher 13  ja; 16 nein) – nicht wirklich ein eindeutiges Bild. Ich hätte eigentlich erwartet, dass deutlich mehr für „nein“ stimmen – interessant. Wir werden hier mit weiterer Grundsatzdiskussion auch nicht wirklich weiterkommen – da es Einstellungs- und Geschmacksache ist (ist ja auch OK).

Was ist aber, wenn man professionelle Restauration rein in Zusammenhang mit dem Thema Wertsteigerung sieht. Welche Erfahrungen habt Ihr hier? Bei welchen Schildern (z.B. Preislevel, Seltenheit, Themen etc.) funktioniert das und wann setzt man dadurch den Wert eher herab? Wann konntet Ihr z.B. ein restauriertes Schild besser verkaufen/tauschen als unrestauriert?

Glückauf

reviersteiger

5 Gedanken zu „Wertsteigerung durch Restauration?

  1. uwe

    Ich lasse Schilder seit langer Zeit restaurieren, da bin ich völlig schmerzfrei. Ein Riquetelefant oder eine Salemfabrik im Zustand 5 sehen eben Scheiße aus! Wenn die dann gut (das ist allerdings immer die Bedingung!)restauriert werden, dann hat man wieder sehr ansehnliche Exemplare statt öder Trümmerlotten. Ich lasse bei bestimmten Beschädigungen auch nicht gelten, dass das Schild ja 80 Jahre alt ist und gelebt hat. Deswegen muss man das Teil nicht so lassen.
    Beim Wert ist meine Erfahrung folgende (bei ca. 200 verkauften Schildern):
    Bei begehrten und seltenen Motiven bekommt man ca. 20 bis 25 % des Wertes eines gut erhaltenen Teiles. Wer mehr bekommt hat Glück gehabt. Wenn man seine Schilder teuer restauriern lassen muss,weil man keinen eigenen Restaurator hat, dann bleibt beim Verkauf nichts über.Mein Fazit: Restaurieren muss sein und macht so manches Teil wieder ansehnlich. Eine Wertsteigerung ist mit einer Restauration nicht verbunden.
    Wenn jemand von Euch gerne ein Teil restauriert haben möchte, könnt ihr mir gern eine Email schicken. Ich sag Euch dann was geht. Allerdings müsst Ihr immer mit 6 Monaten rechnen.

    Antworten
  2. schilderdani

    Es gibt „solche“ und „solche“ Restaurierungen…wie Du schon schreibst:Wichtig ist eine gute Restaurierung.Und das macht meines Wissens nur einer für allgemeines Publikum,nämlich der allseits bekannte Berliner Restaurator.Der macht das wirklich sehr gut;aber das hat seinen Preis.Wenn Du von Dir behaupten würdest,ebenso gut zu arbeiten,so hätte ich da durchaus ein paar „Probestücke“ an Dich zu vergeben….
    Kann Dir gerne Fotos mailen,wenn Du mir Deine email-Adresse verrätst….

    Antworten
  3. Jens

    Ray Seife zb. würde ich rest. lassen wenn es gut gemacht wird setzt es den Wert herrauf und dann würde ichs mir hinhängen und mich drann erfreuen. zum vetrtickern würde ich nix machen drann.

    Antworten
  4. mijomueller

    ich bin der selben meinung wie jens. etwas wieder herrichten lassen damit es einem freude macht wenn es an der wand hängt, das ist der legitimste grund für eine restauration. die wilischbaude hängt als zentralstück meiner sammlung und bleibt auch hängen, trotz anfänglicher zweifel verkauf/nicht verkauf. auch das gala peter wird bei mir bleiben denn ich gehe davon aus dass die restauration sich lohnen wird (ästhetisch meine ich) Es wird eine kostspielige sache und wenn ich das gala peter je verkaufen möchte müsste ich dann fast 2000 eu verlangen. ich denke das ist nicht drin…. ergo: restuaration wenn behalten, als wertsteigerung nur in 5 – 10 fällen von 100

    Antworten
  5. schilderdani

    Na ja,wenn man ein schönes Schild geschenkt bekommt lohnt sich eine Restaurierung in jedem Fall 😉 Ich habe vor Jahren eines der schönsten Bierschilder von meiner Tante „geerbt“,nachdem es jahrzehntelang bei ihr im Keller verstaubte (ohne mein Wissen!).
    Da es einen perfekten Glanz hatte und fast kratzerfrei war,aber mit 3 größeren Abplatzern,habe ich es bei FS in Berlin perfekt restaurieren lassen.War natürlich nicht ganz billig,aber da es ja in der Anschaffung billig war(nämlich geschenkt),hat sich in diesem Fall die Restaurierung auch unter dem Kostenaspekt gelohnt….Ich gebe aber zu,das man so ein Glück wohl nur einmal im Leben hat 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.