Mein nettestes Bild aus Worms

Neben all den unendlich vielen Schildern wurden in Worms auch diese wunderbaren, uralten Kautabak-Töpfe angeboten. Sie sind geschichtlich hochinteressant und waren damals in der Herstellung alles andere als einfach. Und dass dieses Porzellan und Steingut eine so lange Zeit unbeschadet überlebt hat grenzt an ein Wunder. Dies auch dank Eva und Georg, die unermüdlich diese Trouvaillen sammeln und ihr grosses Wissen an den Börsen gerne weiter geben!

dsc01625.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

3 Gedanken zu „Mein nettestes Bild aus Worms

  1. Jens

    Ja wenn man viel mehr Platz hätte und lust auf Staub wischen hätte ja dann, aber ich kann mir immer welche von einem Sammler aus meiner Nähe ansehen, es sind tolle Sammlergegenstände. Hoffentlich kommen viele junge Menschen nach die das auch schön finden.

    Antworten
  2. uwe

    Der 10 Liter Topf von Hanewacker ist schon ein Kracher.
    Bis vor 5 Jahren hatte ich das Gefühl, Kautabaktöpfe sind ein aussterbendes Hobby alter Männer, ähnlich wie Sammelbilder, Briefmarken oder Münzen.
    Seitdem hier auf der Seite immer mal wieder ein Topf vorgestellt wird, sehe ich aber auch wieder vermehrt jüngere Sammler mit dem einen oder anderen Topf in der Sammlung.
    Ich finde die gehören dazu und wenn man dann noch einen regionalen Bezug herstellen kann…

    Antworten
  3. jora

    Ja ich bin jung und rauchte das Geld , ja ich würde mir auch einen Topf hinstellen,wenn er mir ins Auge fällt.
    Gibt es regionale Töpfe aus Braunschweig,Hannover oder dem Umland?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.