Ich mach hier auch mal die Welle…

Ich freue mich immer an den Sammlerwohnungen, an den Wohnzimmern,

Küchen, Scheunen die voller alter Reklame hängen – aber das SCHILDERKINDERZIMMER

meiner Jugend, das kennt ihr noch nicht 🙂

Was haben meine Eltern beim Tapezieren die Krise bekommen, bei dieser Tapete…

Die weisse Frau ist nur ein Plakat und das Maggi oben ein 80er Repro.

Der schwarze Streifen unter dem Bleyle ist ein Metallgussschild eines Lanz – Gerätes,

es steht Heinrich Lanz, Mannheim drauf.

LG  Falk

Bin Mitte Juli in Berlin, welchen Flohmarkt  könnt ihr empfehlen?

schilderkinderzimmer-001.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

10 Gedanken zu „Ich mach hier auch mal die Welle…

  1. Jens

    toll so sah es bei mir auch mit 22 aus 🙂 aber hier auch eine welle mit dicken buchstaben.

    Flohmarkt am Ostbahnhof, Mauerpark, Boxhagener Platz

    Antworten
  2. schilderdani

    Sehr geil..und vieeeel besser als die typischen Kinderzimmer,die damals wohl eher mit BRAVO-Postern tapeziert waren!?
    Zu meiner „Kinderzimmerzeit“ war ich noch lange nicht mit dem Schildervirus infiziert,das kam erst viiiiiel später…..

    Antworten
  3. Falk Beitragsautor

    @Jens, Danke
    und @Flori: Flohmarkt weniger, eher ausgedehnte Touren mit dem Mofa, bis zu 80 km vom Wohnort entfernt und nicht zu vergessen unsere Verwandten in der DDR die aufs heftigste mitgesammelt haben – gegen Devisen, versteht sich. Ab 18 dann eigenes Auto da war der Flohmarkt am Leineufer in Hannover ein recht
    ergiebiges Jagdrevier.
    Und dann war Schluss mit Sammeln.
    Heirat, Kind, die Schilder verschwanden auf dem Dachboden, da gibt es auch noch ein Video von, allerdings im Format HI8, sollte also jemand noch einen funktionsfähigen Recorder o. Videokamera haben…dann werdet Ihr es zu sehen bekommen!

    Antworten
  4. flori

    Hi Falk,
    bin zuerst auch mit Fahrrad u. dann mit Mofa über die Dörfer, waren echt spannende Momente dabei 😉 …lange her. Habs dann auch ca. 20Jahre schlummern lassen u. plötzlich ist der Virus wieder da. Allerdings warst du damals wesentlich erfolgreicher als ich.

    Gruß
    Flori

    Antworten
  5. hammerrude

    Sieht spitze aus!
    …und liegen die Schilder noch aufm Dachboden?…brauchst Du Hilfe beim räumen…:-)nur Späßle g’macht! Ist das Hacker Nährbier Blech oder Emaile?

    Grüßle

    Rudi

    Antworten
  6. Falk Beitragsautor

    Na ja, so 10 von denen die hier zu sehen sind hab ich noch, gesamt hab ich vll. 25 Stück.
    Das Nährbier ist Emaille, war schon auf der legendären „Blechpest oder Emailkultur“ Ausstellung 1987 in Osnabrück als Leihgabe dabei.
    Es war das einzige Schild der Ausstellung welches nur in Pappe von der Wand baumelte.
    Kurzes Gespräch, Leihschein oder 50 Mark bar auf die Hand – ich hab mich für den Verleih entschieden…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.