Diese Kanten sprechen für ein hohes Alter

Viele Schilder mit diesen schrägen Abkantungen stammen aus der Zeit um 1900 oder davor, nach der Kathreiner Frau nun auch ein Stollwerck im weinroten Zuckerguss mit diesen Merkmalen.

http://www.ebay.de/itm/Orig-uralt-Emailschild-Stollwerck-Chocolade-Cacao-um-1895-sehr-selten-/180749081091?pt=Reklame_Werbung&hash=item2a157c1a03

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Automaten
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

6 Gedanken zu „Diese Kanten sprechen für ein hohes Alter

  1. Börse Dottikon

    1. Das Schild ist garantiert sehr alt.
    2. Die schrägen Abkantungen bestätigen das Alter jedoch nicht, es gibt auch solche Schilder aus den späteren Jahren.
    3. Das Einfüllverfahren ist (in Kürze) eine der ältesten Emailliertechniken, wenn nicht sogar die älteste überhaupt. Die Flächen werden dabei mit einer Linie umrandet, welche im Ofen den Emailfluss stoppt, weshalb eine sehr fette Emaillierung möglich ist. Beispiele sind u.a.:
    – Opel-Dame
    – Goerz Waidmann-Fotograf (grosse Variante)
    – Konstanzer See-Hotel
    – und viele alte Schriftschilder

    Antworten
  2. Meeenzer

    Das Einfüllverfahren war zur damaligen Zeit ein sehr beliebtes Werkzeug, um herrliche Schriften als besonders stark herausgearbeitetes Relief zu emaillieren, das heute unter Sammlern als „Zuckerguß“ bezeichnet wird.Dabei wurden die Konturen der späteren Schrift mittels eines Fettstiftes freihand vorgezeichnet.Die rohe Emailmasse wurde von Hand aufgetragen und konnte beim Brennvorgang die Fettlinien nicht überschreiten.Dabei entstand ein sehr hohes meist etwas ungleichmäßiges Relief.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.