Beginn der Bayerischen Bierwochen mit einer Planke

No Gravatar

von Wolfshöhe im 0-1 er Zustand.

Wolfshöhe 1930

Ferro Dold

Maße 74 x 48 cm (keines von den immer wieder auftauchenden gewölbten Schidlern)

gekantet zum Teil noch Bleischeiben drann.

wolfshoehe1.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen
Verkaufsgalerie

rauf Klicken und die Zunge beachten 🙂

wolfshoehe.JPG

Bitte keine Kaufanfragen, sonst würde dieser Beitrag unter „Verkauf…. “ stehen. Danke

Share and Enjoy

10 Gedanken zu „Beginn der Bayerischen Bierwochen mit einer Planke

  1. Wolfgang

    Mir wurden die Schilder auch angeboten, Fuchsbüchler, dieses Wolfshöhe, gewölbtes 40 x 60 Auerbräu in Rosenheim, alle in Bestzustand und 3 andere sollten 2750 EUR VHB kosten!

    Das war wohl das Schnäppchen des Jahres!

    Antworten
  2. Jens Beitragsautor

    Nichts gelöscht das war noch jemand, der die haben wollte und hier mal wieder nach Preisen fragte mir kopierten Fotos aus dem Bieronlinearchiv !!! (habe es leider erhlich gesagt gar nicht richtig mitbekommen) Da werde ich in Zukunft technisch was ändern müssen, obwohl es ja zum leben der Sammler dazu gehört.

    Antworten
  3. Jens Beitragsautor

    Aber aber…wolfgang sei nicht traurig

    Ich habe auch diesen Anruf bekommen wohlgemerkt Anruf, na ja was soll ich mit Schildern aus Bayern dachte ich so, aber ich sagte spontan zu er wolle nicht versenden und ebay schon gar nicht , ich meinte fotos her, ok die hatte ich schon lange das gehört zum bloggen dazu, dass ich nicht alles mit einemmal einwerfe, aber abholen aus demm tiefen Süden ohje wie sollte ich das machen, er gab mir lange lange Zeit und dann holte ich die Schilder ab. Für mich wars bedeutend teuerer als 2750 euro und vom Risiko ganz zu schweigen.(wenn das ein Schnäppchen ist für 3x 50er Schilder, und 3 x 30er oft vorkommende Schilder ha ha ha ?)

    Aber dann ein schönes großes Wolfshöhe, kannte ich gar nicht. Toll werden alle auch nicht verkauft und bleiben zusammen !!!!!

    morgen kommt ein 50er schild :-()

    Antworten
  4. uwe

    Moin Jungs,
    ich kann mich an die von mir und drei weiteren Sammlerkollegen organisierte Börse in HH von 2001 bis 2004 erinnern.
    Da haben wir von Menschen profitiert, die Schilder zur Börse brachten, die wir dann gekauft haben (u.a. eine schöne Chlorodontfrau total mit Bitumen verschmiert). Das waren Leute ohne jeden Bezug zu Schildern, die das in der Zeitung gelesen hatten.
    Nach über 30 Jahren Schilderjagd (die in der freien Wildbahn) behaupte ich, dass jeder der sich kümmert (Blog Schilderjagd, Börse Edenkoben)auch profitiert.
    @Jens: Wenn du diesen Blog nicht zu deinem persönlichen Vorteil nutzen würdest, wärst du blöd oder heilig.
    Ich kannte vor der Schilderjagd kaum Sammler, die mir meine günstigen aber schwer angemackten Schilder abgenommen haben. Hier habe ich jede Menge „Jungsammler“ kennen gelernt und das ein oder andere Folgegeschäft im verborgenen abgewickelt.

    Antworten
  5. hofnar

    moin mädels!

    wunderbar,
    klare ansagen,kein raum für verschwörungstheorien.

    dafür binsenweisheiten von mir:

    meine 4 sammel „K“’s:

    kucken,kümmern,kommunizieren,kaufen

    wer nicht kauft zur rechten zeit ,muss sehn was übrigbleibt. alte flohmarktregel ;- )

    keep calm and carry on!

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  6. Jens Beitragsautor

    Ich entscheide mich für nicht blöd 😉 aber die Wolfshöhe ist wirklich schön in der Größe damit wir wieder zum Schild kommen.

    Antworten
  7. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Bin ich froh…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.