10 Gedanken zu „Lupa neue Runde

  1. uwe

    Potentielle Käufer im Vorwege schon mal warnen, dass wird kein Schnäppchen…
    Eine mir bisher unbekannte Verkaufstaktik.
    Ich wette 10.-€ auf Rückkauf durch den Einsteller – will jemand dagegen halten?

    Antworten
  2. uwe

    Gleicher Verkäufer hatte auch einen großen flachen GREILING mit gewölbtem Rand im Angebot. Der lief heute aus und wurde kurze Zeit später wieder eingestellt. Der Käufer ist aus privaten Gründen/Problemen vom Kauf zurück getreten.
    Wie soll ich mir das vorstellen:
    Da sitzt ein potenzieller Käufer vorm PC und bietet auf einen Greiling. Dann läuft das Teil aus und der Käufer erwacht aus seinem suchtartigen Zustand des Kaufen müssens…
    „Oh man, ich hab´doch soviel Probleme und Pleite bin ich auch. Da schreib ich am Besten gleich den Verkäufer an und teile ihm mit, dass ich mir das Schild nicht leisten kann und sowieso gerade meine Frau, mein Auto und mein Haus nebst Job verloren habe…“
    Und dann sagt der Verkäufer: „Okay dann stelle ich das Schild eben wieder ein!“

    Antworten
  3. maurer

    Es wird bei 750-800 raus gehen wird bestimmt auch verkauft. Manchmal laufen Auktionen besser als Sofort Kauf mit Preisangebot.

    Antworten
  4. mijomueller

    eine auktion abzubrechen, wenn die höhe der gebote unbefriedigend ist, ist legitim und von ebay geduldet. (falscher startpreis eingegeben)allerdings kann eben in den letzten 24 stunden (in denen es nciht mehr möglich ist abzubrechen) noch zu preisschüben kommen die man dann verpasst. es ist oft ein eiertanz und ich breche auch schon mal ab wen ich das gefühl habe da geht nichts mehr. allerdings kann man das vorher auch in freundlicher worte packen. „ich werde es zu verhindern wissen…“ da vergeht mir der spass. „bitte geben sie ein faires gebot ab denn die auktion wird allenfalls abgebrochen wenn….“ hört sich etwas besser an

    Antworten
  5. markusb3

    “ich werde es zu verhindern wissen…” heißt nix anderes, als daß er halt durch einen Kumpel ein paar Stunden vor Auktionsende seinen Wunschvorstellungspreis auf das Schild bieten lassen wird.
    Und wenn der dann doch nochmals von einem wirklichen Interessent überboten wird ist das Schild verkauft. Und falls nicht werden wir es halt bald zum dritten mal in der e-Bucht sehen.
    Wie mijomueller schon meinte: „Mitbietspaßfaktor gleich null!“

    Antworten
  6. almdudler23

    @all.. jeder Eurer Kommentare spricht mir aus der Seele..nur sorry Leute wenn Bobo (bourgeoisie & bohemian)im Netz solche Ansagen macht ála ..ich werde zu verhindern wissen..Schön das er dazu steht das er einen Schutzpreis instaliert..aber muß man das auf die große Glocke hängen BOBO???..und für Euch hier ist das doch auch nichts Neues..Sorry..böser böser BOBO kannst mich am .o.o aber mit P !!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.