eisbär als schufensterdekoration porzellanfabrik laufen

No Gravatar

hallo zusammen

der weisse eisbär ist schon lange bei mir….

Foto 1-32

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen
Verkaufsgalerie

Foto 2-28

mit dem wappenstempel als zugehörigkeit basel ,also basler zoo 🙂  diese weissen bären findet mann doch noch ab und zu … dieser weisse bär könnte irgendwann zwischen 1984 und 1994 gemacht worden sein, als es darum ging das laufental von bern zu basel zu übereignen, entweder war das ein abstimmungskampf bär 1984 oder ein bär zur gewonnen schlacht, sicher kein berliner filmbär 🙂

Foto 3-24

der bär in schwarz ist wesentlich älter schon von den signaturen her unten am fuss, schätze ich ihn um 1920

Foto 4-14dieser bär hat dann auch nur ein schweizer wappen

Foto-301

erstes beschnuppern…. wahrscheinlich gibt es dann pandabären als junge 🙂

mätu aus dem schnee

 

 

Share and Enjoy

5 Gedanken zu „eisbär als schufensterdekoration porzellanfabrik laufen

  1. Philipp Mischler

    Habe noch einen Elefant und einen Hund von Laufen Keramik. Sind das alles Werbe Objekte oder konnte man die auch sonst kaufen?

    Antworten
  2. Roman

    Die abgebildeten Bären wurden ab 1937 bis Anfang der 70er Jahre in der Tonwarenfabrik in Laufen, Schweiz hergestellt. Das Wappen mit dem Basler-Bischoffs-Stab ist das Wappen der Stadt Laufen, es unterscheidet sich leicht in der Form gegenüber dem Wappen der Stadt Basel.
    Der Entwurf des Bären stammt ursprünglich von Georg Gott, Coppengrave aus dem Jahre 1922. Die erste Serie (mit brauner Laufglasur) wurde nach seiner Entstehung, in Niedersachsen gefehrtigt unter dem Begriff „Harzer Keramik Ilsenburg“, damals wurde eine rote Scherbe (Tonmasse) verwendet, im Gegensatz zu den Exemplaren welche in der Schweiz mit einer weissen Scherbe (Keramikmasse) produziert wurden. Die Serie aus Niedersachsen wurde noch ohne Wappen hergestellt, auf einem etwas niedrigeren Sockel. Zum Ende der Art Deco wurden nur noch weisse Bären hergestellt. Das Wappen von Laufen bzw. Basel wurde am häufigsten verwendet. Das Schweizer- und Berner-Wappen wurde nur zu Beginn für wenige Exemplare verwendet. Natürlich wurden währen der ganzen Produktionsdauer auch noch einige Bären ohne Wappen hergestellt, die dann frei bemahlt werden konnten.

    Antworten
    1. Eternit

      Ein, mittlerweile schon extrem selten gewordenen, Kommentar der sachbezogen und gut ist. Es gibt sie ja doch noch………DANKE !!!

      Antworten
  3. Börse WOHLEN

    Sehr informativer Kommentar, vielen Dank Roman.
    In den 50er und 60er Jahren sah man diese Eisbären im Einzugsgebiet Basels des öftern bei Familien auf den Stuben-Buffets.
    Gruss von einem Heimweh-Bebbi (Bebbis nennt man die Basler)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.