Archiv der Kategorie: Schilder von A-Z

Phase: Verkauf, Neue Veröffentlichung zu Benzin, Öl, Automobilia und Technik Reklameschilder mit Extrateil Achtung Fälschungen

Benzin, Öl, Automobilia Technik Reklameschilder

Bild

180 Originale vs. 150 Fakes

Liebe Sammler und Sammlerinnen auf Grund der Fälschungen Schwemme und Dringlichkeit…

Die  AUSGABE Druckauflage Veröffentlichung Die Schilderjagd Automobile, Technik, Öl, Benzin. Mit Extra Teil der Kampf gegen „Fälschungen“

Auf Nachfrage, Anmahnung vieler Neusammler, Neueinsteigerder und der weiteren Ausbreitung und Anfragen besonders aus der Oldtimer- und  Neusammlerszene gegen den Fälschungsvirus  bei Automobile Technik Reklameschilder: … gibt es von Schilderjagd Teil 1 nach der lange vergriffenen Erstauflage,  eine Neubearbeitung mit einem wichtigen Anhang für derzeit viele bekannte Fälschungen. Diese soll helfen die Fälschungskäufe zu vermeiden bzw, zu wissen wo, bei wem, wie und womit man vorsichtig sein muss und wo man sich hinwenden kann bei Zweifeln an der Originalität. Dabei werden natürlich keine Erkennungsmerkmale anhand von technischen Details beschrieben, um es noch einfacher zu machen Schilder zu fälschen, sondern viele andere teilweise sehr gute Tipps genannt, die einen Kauf bzw. „Reinfall“ verhindern könnten.

Über 180 Fundstücke stehen einer großen Anzahl gefälschter Objekte gegenüber und zeigen einen Vergleich anhand von Fundorten, Zustand und Einkaufswert. Ein wichtiger  Teil mit neuen Bildern zu Fälschungen und eine Auseinandersetzung mit den unglaublich vielen immer wieder neu auftauchenden Fälschungen.

Hauptteil: Reklame Fundstücke aus Scheunen, Tankstellenberäumungen, Dachböden Kellern aber auch Fahrradschilder, Benzin, Batterie, Technik usw. der letzten 30 Jahre Schilderjagd..

Sie können jetzt die Ausgabe für 25,90 € Vorkasse per Iban bestellen. inkl. Versand als unversicherter Brief national und international (zzgl. 4 €) ( versichert per Einschreiben zzgl. 3,70 möglich)

Daten:

196  Seiten

gedruckt in Germany

keine Folienverpackung

geruchslos, wenige giftige Farben, kaum Chemie.

Format: 14,8 cm x 21,0 cm (DIN A5)

Paperback: Softcover Kartonage/matt/farbig

Seiten: 90 g Naturpapier s/w

Bestellungen bitte unter: info@schilderjagd.de

Es gilt der nach Widerruf § 312g BGB Abs. 7  bzw. Abs 1.

Emailleschild Schöfferhofbräu Cassel Schweizer & Söhne Schramberg

Traumfund in einem verschlafenen kleinen Ort Nähe des hessischen Ortes Naumburg. Ein Hausverkauf mit Hausflohmarkt im in 2020 ( schon unter Corona Auflagen ), brachten dieses Traumschild zum Vorschein in einer kleinen offen gebauten Scheune. Dem damaligen Käufer sprach das unglaubliche Motiv sofort an, wobei da schon etliche Hausflohmarkt Besucher daran vorbei gelaufen sein mußten. Für einen Freundschaftspreis wechselte dieses grandiose seltene Emailschild ( mit weiteren alten Werbe Artikeln ) den Besitzer. Einige Zeit erfreute sich nun der Käufer dieses Schildes an diesem famosen Anblick, bis die Zeit reif war für einen Verkauf. Ein erstes Angebot jetzt im Februar 2021 entpuppte sich als Flop & somit ebnete sich der Weg per Web Anzeige zu einem Auktionator der leider nicht erreichbar war. ( für den neuen Besitzer eher von Vorteil ).

Nach weiterer Recherche, landete der jung Besitzer schließlich hier im SJ Forum & erkundigte sich zwecks eines Verkaufes dieses Traum Schildes.
Eine trockene kurze Whatsapp Nachricht ebnete dann den Weg zum neuen Besitzer, der förmlich aus dem Häuschen war & nach einigen Tagen den Deal abschließen konnte.

Wie findet ihr diesen Traumschilderfund.

Bierschildersammler Rübe

Bild
Bild
Zum Vergleich eine weitere Version(oben)

Bild

DDR Katalog aus den 80er Jahren wohl über 1000 Schilder; A Bruckmüller Franziskaner Brauerei, Augustiner Bräu München, Ansbacher Maiselbier

dieser DDR Katalog  würde aufgespürt hier wurden schon in den 80er Jahren Schilder mittels „Lichtpause“ auf A4 gedruckt und zusammen geheftet. Dann hat jemand wohl mit einer Erika die Texte verfasst die dazugeschrieben wurden… wir fangen an mit A und enden mit Z (immer nach und nach bevor die schwarze Farbe ganz weg ist, sollte dieses Werk digital archiviert werden) mal sehen was schon alles in den 80er Jahren bekannt war in der Deutschen Demokratischen Republik.

 

 

Reichelbräu Kulmbach, Glasschild, Güldenhaus Weinbrand

Hallo,
wir haben 1992 im Keller unseres Mehrfamilienhauses, was früher eine Brauerei war Werbeschilder aus Glas gefunden und jetzt beim Aufräumen wieder entdeckt.
Ich habe Fischer und Jistel angeschrieben, die das eine anscheinend hergestellt haben ca. 1,10 x 0,25 m und die haben den Wert auf 1000€ geschätzt für Reichelbräu Kulmbach, wollten es aber nicht haben. Die Brauerei hat sich noch nicht gemeldet. Dann haben wir noch ein anderes Werbeschild ca. 1,30 x 0,29 m von Güldenhaus. Beide sind wohl ca. von 1950.
Hätte jemand Interesse, dann können Sie gern ein Angebot zum Admin der Seite senden unter Kontakte.
Viele Grüße Linda

Bild
Bild

Stollwerck Schokoladen Schilder an Dachbodentür

jahrelang verbrachten diese beiden Stollwerckschilder verstaubt und mit einer Patinaschicht überzogen auf dem Dachboden eines Hauses. Erst nach dem Verkauf des Hauses begutachtete die neue Eigentümerin  die Dachbodentür und sah eine bunte Farbe hervorschimmern. Nach dem fachmännischem Abbau der Schilder und der schonenden Reinigung erblickte sie diese farbprächtigen Emailschilder der 20er Jahre vom Stollwerckschokoladenfabrikanten aus Köln.

 

 

 

 

ernst & von spreckelsen

moinsen!

seltenes blechplakat im rahmen eines boitekunstrückführungsverfahren zwischen bärlin und hamburch aufgetaucht.“ernst & von spreckelsen“ um 1900.
seit jahrzehnten wieder mal ein exemplar! 52×74 cm.links unten die noch heile nikolai kirche mit dem hopfenmarkt ohne die „ost-west-strasse“ ;- )

[img]https://up.picr.de/34937200du.jpg[/img]

[img]https://up.picr.de/34937205fu.jpg[/img]

[img]https://up.picr.de/34937213ne.jpg[/img]

[img]https://up.picr.de/34937219wj.jpg[/img]

[img]https://up.picr.de/34937223vx.jpg[/img]

schön gruss

hofnar

 

 

 

… ich wollte nur ein Schild abgeben in Neuss ( GARE DU NEUSS )

Ich wollte einem Sammlerkollegen nur ein Schild vorbei bringen in Neuss!

Schnell das Schild abgegeben und mal schauen was die hier so alles auf den

Tischen haben.Viele waren noch bei Aufbau aber die Auswahl war jetzt schon Riesig.

Bei einem „Schwäbischen-Sauerländer“ lag das Maggi auf dem Tisch!

So was hatte ich vorher noch nicht gesehen so ein Zustand und Glanz.

Größe : 70 x 35 cm

Bin den wieder mit einem Schild nach Hause gefahren 🙂

Bild
Bild
Bild
Bild

4ter WERNIGERODER SCHILDERRUMMEL 25.08.18

moinsen,

vielen dank an das bewährte flüssigkeitsversorgungsteam Carmen, Sylvie plus best „burger“-meister Olaf incl. the master of the schmorwurst !

uuund natürlich an den gastgeber Kai-Uwe !!!

https://c.gmx.net/@327099178083685736/bTkVZeTuRdK7niisdV9EXw

passwort: silsted260818

schön gruss

hofnar

Aktueller Flohmarktfund

Zwei Eicher Diesel Reklameschilder aus Pappe geprägt Ende der 40er Anfang der 50er Jahre (kann man auch anhand der Notizen ,rückseitig am grünen Schild ausmachen).Schöner kann alte Reklame nicht sein.
39,5 x 29cm Das blaue Schild scheint ungehangen und ist makellos.Die Schilder waren Träger für Tageskalender.

Bild
Bild
Bild

SKA – CREDIT SUISSE

Man kann sich darüber streiten, ob ein Emailschild einer Bank begehrenswert ist oder nicht, es wurde von diesen Instituten in den letzten Jahren viel Porzellan zerschlagen, das Image dürfte dadurch auf Jahrzehnte hinaus ernsthaft ramponiert sein.
Trotzdem kaufte ich an der letzten Dottiker Börse dieses Schild der SKA, was soviel heisst, wie „Schweizerische Kreditanstalt“.

Die Geschichte dazu, die werblich eigentlich wichtiger ist als das Schild:
Ende der 60er Jahre wurde in der Schweiz von dieser damals altbackene Bank ein Wettbewerb für Werber und Designer lanciert zur Kreation eines neuen Signets. Fast jeder Grafiker im Lande beteiligte sich daran, denn sie war damals eine der vier schweizerischen Grossbanken*. Der Wettbewerb wurde später in einem Buch gut dokumentiert. Es gewann ein hervorragender Entwurf eines abgewandelten Schweizer Kreuzes (in der Mitte des Schildes).

Bild

In den 70er Jahren wurde das reine Signet zum Erscheinungsbild weiter entwickelt, sprich zum „Corporate Design (CD)“. Der Ausdruck stammt aus Übersee, dem Land mit den unbeschränkten Möglichkeiten, sie waren damals im „Advertising Art“ führend. Zum Signet wurde ein Logo beigefügt und (ganz neu) noch eine im Verhältnis definierte Farbenkombination. Das erste Grossunternehmen der Schweiz, welches ein solches CD konsequent umsetzte, war die Kreditanstalt (SKA). Plötzlich sah man „überall“ diese typische Farbgebung rot-blau-weiss, sicher erinnert sich die Generation ab 40 noch heute an die omnipräsenten rot-weiss-blauen Wollmützen auf unseren Skipisten.

Bild
Es war eine tiefgreifende grafische Revolution zur visuellen Identifikation einer Firma. Heute sind „Corporate-Designs“ weit verbreitet, jede Firma die etwas auf sich hält, lässt sich von einem Profi diese Identität massgeschneidert verpassen (mittlerweile kommt bei den Identities noch ein Claim und/oder Erkennungsmelodie dazu).
Auf einem Emailschild habe ich dieses damalige Design der SKA noch nie angetroffen, es dürfte ein Einzelexemplar sein, komplett schabloniert, tiefes Relief, in makellosem Zustand. Das Trägermaterial ist sehr schwer und so wie es aussieht ist die Wölbung von Hand gehämmert.

Bild

* Heute existieren in der Schweiz nur noch zwei Grossbanken:
– Die UBS, Union de Banques Suisses, hervorgegangen aus der Fusion von 1997 mit der schweiz. Bankgesellschaft und dem Bankverein. Die Leitung der Bank war offenbar massgeblich am Grouning der Swissair schuld, musste 2008 aber selber mit Steuergeldern über 68 Milliarden Franken gerettet werden.
– Die frühere SKA wurde auf Credit Suisse umbenannt (CS), sie schluckte 1993 die schweiz. Volksbank und 1995 die Neue Aargauer Bank.