ebay Zahlungsabwicklung Erfahrungen nach 3 Monaten

Hallo gibt es schon Verkäufer oder Käufer die Erfahrungen mit der neuen Zahlungsabwicklung haben ?? Kommt man da drum herum oder läuft das gut, wenn ebay das Geld einbehält. Wann ist die Auszahlung? 11 % Gebühren auf Versandkosten ???

Grüße Thomas

22 Gedanken zu „ebay Zahlungsabwicklung Erfahrungen nach 3 Monaten

  1. ABC

    3,5 Mio. deutsche Mitglieder sind ebay im letzten Quartal abhanden gekommen. Gier frist …. Gebühren auf Versand.. gehts noch. Wieso da immer noch welche mitmachen traurig.

    Antworten
  2. Martin

    Niemand muss da mitmachen, wer sich die Kommentare und Erfahrungen auf anderen Webseiten durchliest sieht wie es funktioniert gar nicht. Sobald ein Käufer anderer Meinung zum Zustand ist, kann Ware und Geld weg sein. Dann geht es nur noch über Anwalt. Genauso wenig muss ich auf Veranstaltungen von 2 G oder 3 G gehen. Oder wo Schilder unerwünscht sind die beim VA angeboten werden. Willkoommen in DDR 2.0 Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf. Nur nach dem Modell China….

    Antworten
  3. Sammlerpaule

    ebay möchte gerne machen was es will, so wie die anderen miliardärsfirmen, dennoch wenn es läuft könnte es funktionieren dennoch sollten sie die schlichtung im antiken bereich durch profis machen lassen wie mit den sneakers, und nicht einfach jedem das geld zurück überweisen. in dem fall bleibt nur noch der gang zur polizeilichen anzeige wegen betruges an den verkäufer. die großen firmen wie tesla, biontek, facebook, google übernehmen die weltmacht durch kapital. übrigens schaut aufs paul ehrlicher institut der neue bericht zur impfschäden, eine echte sauerei !

    Antworten
  4. www.schilderjagd.de

    Naja war doch klar dass das irgendwann kommt, ist doch wie mit allem derzeit entweder man macht es mit oder nicht. Jeder hat die Wahl. Es gibt ja keinen Zwang da was zu verkaufen. Bei Neuware wird es keine Probleme geben, bei Antik und Sammeln ist das sicher schwieriger und wird von einigen Käufern ausgenutzt. Es wird überall und immer wieder dargestellt, dass nur die Verkäufer die schwarzen Schafe sind, das stimmt eben nicht, die gibt es auch unter den Käufern, die Erbsenzähler. Aber auch nicht so viele. Das Problem ist einfach der Mensch selbst und dass unbekannte Dritte entscheiden was steuern wollen und sich Käufer und Verkäufer nicht mehr kontaktieren können und das mit den durch die Medien, fb und Co verdorbenen dekadenten Usern/Menschen heutzutage Prost Mahlzeit ob das dauerhaft gut geht? Wir können noch so tolle VK Plattformen gründen mit viel Enthusiasmus, Technik, Bewertungssystemen, „guten“ Sammlerfreunden, augenscheinlich seriösen Menschen etc. das wird sich nicht ändern und kostet viel Nerven bis zum Stillstand wie viele Versuche von Sammlern und sogar großen Auktionatoren, leider die letzten 15 Jahre gezeigt haben.

    Aber auch auf Grund von einer Dramatisierung des Zustandes, jeder alberne Minikratzer wird schlimmer dargestellt als er ist. Bei Leuten die noch nie im Dreck gewühlt haben und vergammelte Schilder geborgen haben, auch kein Wunder. Bequemes Kaufen am besten mit weißen Handschuhen und Krawatte, ist ja auch was schönes. Das betrifft natürlich nicht verstecke Restaurationen oder fakes. Was mich schon lange nervt ist dieser versuchte gequälte Kunstbezug um aus den Schildern noch feinste „Mona Lisas zu machen, nur berühren mit doppelten weißen Handschuhen und Mundschutz auf, wer sich nur ein bisschen mit sog. Kunst (was das genau ist wird jeden Tag hinterfragt, vielleicht ein irrer geistiger Zustand) beschäftigt hat, weiß das Schilder höchsten von sehr guten Grafikern und Designern gemacht wurden ohne eine Intuition, die Intuition war alleine dabei eine Werbebotschaft zu überbringen nichts tiefsinniges sondern eine perfekte Arbeit, dieses naive zb. wie der Hansi ist das schöne dabei, man muss sich nicht diese komische Frage stellen „Was wollte uns der Künstler damit sagen“ und das ist auch gut so !!!. Schilder sind Gebrauchs- Gegenstände aus der vergangenen Zeit und sollen sie auch bleiben, Zeitzeugen der Geschichte, wie Architektur, Autos, geile Technik, Automaten usw. eben auch leider teuer und gesucht. Der Reiz man kann sie noch draussen kostenlos oder günstig finden 🙂

    Antworten
  5. Johannes Gschiel

    Was ist da passiert ? Ich bin da nirgends angemeldet. Ich habe selber ein Geschäft und beschäftige Angestellte Verkäuferinnen aber um was geht es da ?
    Whats app habe ich am Handy. Wer braucht das Ganze Facebook usw … Leute die keine Zeit zum Arbeiten haben keine Zeit für Kinder nur für das Handy wischen ???
    Als Firma brauche ich nur Leute die arbeiten wollen. Das facebook usw… ist ein private Sache meiner Leute.
    Ich glaube die meisten Leute auf der Welt ist es egal ob das Facebook usw.. funktioniert. Man stibt nicht daran und wer der Meinung ist er braucht es muss halt warten.

    Antworten
    1. chris

      Naja im Jahr 2021 brauchen wir halt viele unbekannte fb Freunde sog. Gruppen, Community, die uns sagen welches Clopapier am besten zum Abwischen des Allerwertesten ist… .. und promt kommt die Clopapierwerbung aufgespielt….its new world

      Antworten
  6. www.schilderjagd.de

    Das sind nicht die Russen, das ist das System selber. Es wird leider irgendwann kollabieren, das gesamte Internet wird wieder vom Untergrund zerstört oder zerstört sich selbst irgendwann. Märkte kommen, Märkte gehen IT, SoMe, Klima, Atome, Viren, KI usw. Lediglich nützlich sind für Firmenwerbung bei Social Media etwa 30% des Systems bzw. Nutzer, das andere ist alles Datenmüll bzw. unbrauchbare User + Aktionen in Waschweibermentalität mit hirnlosen Humor (natürlich auch hier oft bei sj), teilweise Rechthaberei, kein Charakter, kein Anstand jeder gegen jeden, kollektiver Wahnsinn in jeder macht mit Taktik gepaart mit dem Irrglaube der gute Mensch hat ewiges Recht den Planeten zu nerven und steht über allem… 70% weltweite Fakeshows, es ist nicht real… leider mit schlimmen Folgen für die Kinder und Jugend wie Depressionen, Angst und Selbstmord. Man müsste das Wort Seelenverkäufer eigentlich neu definieren. Haltet durch und geht früh zum richtigen Arzt oder steigt in andere Welten der Realität aus Sport, Familie, Kunst, Natur. Amen

    Antworten
  7. Martin

    Auch wenn alle meckern hat ebay immer noch das beste Angebot an Schildern. Letzte Woche die Sammlungsauflösung und immer wieder Highlights die noch bezahlbar sind. Danke für die Vorführung der Fakes auf dieser Seite. Ich kann nicht meckern.

    Antworten
  8. Jungsammler

    hallo muss man wirklich sein personalausweiss bei ebay hochladen und die bank pin wenn man verkaufen will?? Hat jemand erfahrungen ?

    Antworten
  9. Roman

    Hallo Schilderjagt, Danke für das Teilen meines Links von ebay, nachdem bei ebay tagelang keine Bewegung war und erst als es hier online war, war das Schild sofort verkauft. 🙂 merci

    Antworten
  10. Gerhard

    Wir brauchen auch keine weiteren Online Marktplatz mit Ampel und Bewertungen vom Betreiber von oben herab. Macht die echten Börsen und Flohmärkte endlich wieder auf. Hört endlich auf mit diesem Kontakt Verblödung. Online mache ich nicht mehr mit, es reicht. Die sind doch jetzt reich genug geworden mit Online Auktionen. Für Sammler von Sammler, dass ich nicht lache. Chlorodond Frau für überzogen und zum Horrorpreis Nein Danke.

    Antworten
    1. www.schilderjagd.de

      Um etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern… Bevor man damit reich wird…und was gebraucht wird oder in die Hose geht entscheidet letztendlich der Markt. Ich dachte auch ebay geht ein, wegen der Zahlungsweise per Klarna an ebay als Verteiler von oben herab und niemand würde das mitmachen. Geirrt. Was der Großteil der Menschen alles mitmacht zeigt ja die Geschichte. ebay läuft zwar nicht wie davor, da etwa in Deutschland 2 Millionen Nutzer lt. Foren ebay verlassen haben, aber es geht immer weiter, gute Sachen bringen immer noch Höchstpreise, und die Gebührenerhöhung fängt das ab. Hier gleicht die Masse die vielen Abbrüche, Rücksendungen, Käufer- und Verkäuferbetrüger usw. aus Ich hatte vor ca. 8,9 Jahren das Vorhaben einen separaten Onlinemarkt zusammen als Partner mit dem Globalplayer ebay und Investoren, zu gründen nur für Reklame & Antikes, Liveauktionen, Originaltest usw. die Liveauktionen waren auch kurz bei ebay gestartet…

      Dann kam auch Auctionata, was nicht funktionierte und ebay wollte dann nicht in Antik groß investieren nur Richtung Amazon abkupfern. Und die Idee war zu Risiko behaftet. Für zb. Seo und Werbung und damit attraktive Ware, Frischfunde ausserhalb der Szenen in unbekannten Gefilden sind unglaubliche hohe finanzielle Mittel und vor allem Jahre nötig um die Seite mit dem google Code zu pushen. Vor allem bedeutet es auch viel Lust, Personal, Geld, Arbeit, Zeit, hohe Nächstenliebe, Risiko und Stress ohne Ende mit Usern und Händlern,Investoren und Mitstreitern, die alle einen eigenwilligen Kopf und Charakter haben, bei Geld hört ja bekanntlich die Freundschaft auf und die Liebelei hat ein Ende. Und sowas auf Dauer kann richtig auf die Nerven und auf Gesundheit gehen, vom technischen Stress rede ich gar nicht. Das macht dann kein Spass mehr und nur am PC Nein Danke. Reich sein an Freiheit ist viel schöner als an Kohle ! Minimalismus ist schön. Allerdings programmiere ich heute noch in Ruhe Webseiten und Projekte von Kunden usw, und mache Seo, daher arbeiten wir an einen großen Seo Projekt (kein Markt) für Kunst, Oldtimer, Antik, Sammler und Händler die wahrscheinlich bald startet. Richtig mal was um ausserhalb des Internets, Kleinanzeigen usw. und sozial Media neue Kunden, Verkäufer, Anbieter oder Oldtimer, Schilder und Schilderbesitzer zu finden.

      Antworten
  11. Helmut L.

    Dann musst du von Billy und Lauti Abbo abschließen dann kannst du auch uff Markt. Haste noch nicht gelesen im Osten gibt’s wieder neue Veranstaltung mit paar Hansel aus Wessi Land organisiert. Können einfach nicht genug kriegen sollen doch ihre Flohmärkte fahren….aber labern böse AFD DDR…alles Nazis da.

    Antworten
    1. www.schilderjagd.de

      Da ich seit 1 Jahr zum Minimalismus kovertiert bin, die paar wenigen Schilder die ich noch habe gehen für essen trinken malen und projekte im öffentlichen raum drauf, interessiert mich Politik, Gesellschaft und Befindungen gar nicht… nicht wählen, nicht hinhören, nichts mitmachen ganz einfach ! als Minimalist geht alles. https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/sf00e0b0f2ccd0dd9/image/ie26e926a1ca57f34/version/1642416571/image.png

      Antworten
  12. Gast

    Vor Facebook und Instagram fand ich das Thema ganz spannend. Endlich könnten sich Sammler organisieren und verbinden und das an jedem Ort an jedem Tag. Mittlerweile vermisse ich die realen Stammtische Auktionen Börsen und Veranstaltungen und stelle fest wie wir zunehmend verdummen. Das hat hier auf Schilderjagd vor Jahren angefangen mit Objekten und Beiträgen Meinungen und Sammlern die meines Erachtens unrelevant und mindervermittelt waren. Immer wieder würde der gleiche Mist gezeigt und darüber gesprochen hauptsächlich es würde sich wichtig getan. Das selbe läuft auf anderen Foren wie Facebook nur noch viel schlimmer. Ein Mehrwert auch für weitere neue Seiten sehe ich nicht. Live Veranstaltungen sind die Zukunft und nicht die Trennung und Kontakt Verbote. Es reicht.

    Antworten
  13. www.schilderjagd.de

    Moin so hat jeder sein empfinden, wenn es nicht persönlich ist immer raus damit, wenn es hilft. Da sich einige beschweren wegen manch Kommentaren zu kritisch, zu böse etc., die hier allerdings schon technisch kaum noch geschrieben werden können, gerade auch wegen fehlenden Mehrwert, möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass die Seite Schilderjagd heisst und nicht „wir bilden einen Kreis anonymer liebenswerter Schildersammler“. Danke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.