Sicher verpackt die 3.

Ein Schild, welches bei mir vor ein paar Tagen ankam.
Aber es war eigentlich gut verpackt, mit Luftpolsterfolie, dann noch ein Wellkarton, aber die Post ist einfach nicht mehr das was sie einmal war, immer höhere Portis, immer schlechtere Qualität.

dsc01500.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Automaten
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

7 Gedanken zu „Sicher verpackt die 3.

  1. www.email-schild.ch

    hoi ruedi
    ach du grüne grütze so ein mist…habe die auktion verfolgt…das schild war top…. du weisst schweizer post bis 500 versichert mach einen minderwert geltend mit verpackung und allem auf die post… je nach gibts kohle oder du wirst wie ein ausserirdischer schikaniert …aber gibt’s ihnen…

    gruess mätu

    Antworten
  2. flori

    Nichts desto trotz ist der Versender dafür verantwortlich! Luftpolster u. Wellpappe reichen nun mal nicht aus wenn die Ecken des Schildes direkt anliegen. Man muß heute einfach davon ausgehen, dass mit den Paketen roh umgegangen wird u. zerbrechliche Dinge um so besser verpacken.

    Antworten
  3. markusb3

    Nein, da kann die Post nix dafür… Auch wenn diese im Schadenfall u.U. haftet hätte der Versender das Schild hier einfach wesentlich sorgfältiger einpacken müssen.
    Und wenn man sich die Verpackungen von z.B. Micky Waue anschaut, wie der die ersteigerten Preziosen so an die Kunden verschickt, dann machts eben nicht nur immer die Dicke einer Verpackung aus sondern oft auch die dabei verwendete Technik.
    Herr Waue z.B. hat mir ein schönes Schild ganz einfach verpackt zugesendet: Das Schild war in Inneren lediglich doppelt in Luftpolsterfolie eingewickelt und die überstehende Folie war dann an den Rändern ums Schild so umgeschlagen, daß dort nochmals ein „Extra-Kantenschutz“ enstand.
    Und dann war das so einfolierte Schild ganz einfach in einem vom Maß her größeren Karton so mittels Packband in dessen Mitte fixiert, daß die Schildkanten eben die Innenkanten des Kartons keinesfalls berührten, bzw. auch bei Schlag o.ä. überhaupt erreichen konnten.
    Mit soviel „Mehrplatz drumrum“ im inneren kann der Karton dann auch ruhig mal etwas ruppiger rumgeworfen werden, ohne daß dadurch außer dem Karton drumherum irgendwas geknickt wird.
    Klar, wenn über so einen Karton ein Auto drüberrollt, dann dürfte es auch hier zu spät sein, soll ja alles schon mal vorgekommen sein… 😉

    Antworten
  4. Börse Dottikon

    Hallo zusammen. Ich danke Euch allen herzlich für Eure Tipps (und die Anteilnahme)!
    Natürlich nahm ich bereits mit dem Besitzer Kontakt auf und den Weg zur Post kann ich mir wahrscheinlich nicht ersparen.
    Gute Woche und beste Grüsse
    Ruedi

    Antworten
  5. Börse Dottikon

    Hi Flori.
    Gestern Nacht liefen die letzten Mails in dieser Sache.
    Der Verkäufer war zu 100% einsichtig (er ist auch Sammler) und zeigte sich im Preisnachlass sehr grosszügig. Zur Post werde ich nicht gehen, ich kenne die Letargie und Kompliziertheit dieses Mammutunternehmens zu gut, da habe ich einfach keine Zeit.
    Leider macht das alles die beschädigte Ecke nicht mehr ganz, aber ich kann damit leben und habe einen weiteren netten «Email-Menschen» kennen gelernt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.