RUD. OTTO MEYER – Original oder Replika ?

Hallo, bin mir nicht sicher ob es ein Original Schild ist !

Größe 30 x 15 cm / Schrift nicht fühlbar oder erhaben .

Die Rückseite sieht auch komisch aus.

Info : Beuthen O.S liegt heute in Polen (Bytom)

Wenn Alt, wie Alt ?

Vielen Dank im voraus.

Bild

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen
Bild
Bild
Bild

7 Gedanken zu „RUD. OTTO MEYER – Original oder Replika ?

  1. markuss

    Ich hab nen „Brinkmann Tabak Streifen“ als Fake. Es wird ALLES nachgemacht. Mein Brinkmann hat eine völlig matte und raue Rückseite. Sieht hier auch so aus. Bauchgefühl sagt Fälschung.

    Antworten
  2. andreas hanke

    Moin……..Markuss meinsté echt ? mit Spinnen ? Das kann ich mir bei diesem hier ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber wer weiß…
    Gruß aus Braunschweig
    Andreas

    Antworten
  3. www.schilderjagd.de

    Original 1930. Es gibt Unterschiede zwischen Fälschungen und Reproduktionen. Das Brinkmann oder Maggi und Persil sind Reproduktionen zur Dekoration hergestellt. Fälschungen sollen mit neu erzeugtem Rost, neuen Beschädigungen und Affenmalerei einem in die Jahre gekommenen Original 100% ähnlich sehen und dienen zur optischen und materiellen Täuschung. Dabei werden mindestens Motive gewählt ab 250 € aufwärts, anderes würde sich sicher nicht lohnen.

    Antworten
  4. hofnar

    moin emir!

    m.e. besteht keine chance mit einem gefakten max. 20,- euro müller,meier,schulze heizungsschild kohle zumachen, der aufwand ist viel zu gross.
    wie andreas schon sagte, wie willst du künstliche spinnen entstehen lassen?

    zum alter: ROM gegr.1858 auf der peute, hh
    ab 1907 zweigstelle frankfurt
    jubiläum 50 jahre 1908, 75 jahre 1933, 100 jahre 1958
    die grossen lettern auf deinem schild sind eindeutig FUTURA vom typograf paul
    renner ab 1925.
    die form und die linierung ums schild lässt auf die zwanziger schliesen.
    das heisst für mich : schild hat nie gehangen,kann frühestens ab 1925 sein oder jubi-ausgabe 1933.
    jubi-ausgabe 1958 würde beuthen nicht mehr drauf sein.

    wie gesagt meine meinung.

    wer es besser weiss möge sich bitte melden.

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  5. markuss

    OK Jungens, ihr habt mich überzeugt. Die Spinnen habe ich nicht bedacht. Aber bei meinem Brinkmann hätte ich auch nie gedacht, dass sowas mal als Repro hergestellt wird. Ist ja auch kein Knaller im Hochpreissegment 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.