3 Gedanken zu „Phoenix Frau zum Abholen

  1. Börse Dottikon

    Das PHOENIX ist für mich eines der besten Nähmaschinen-Schilder. Man achte auf Folgendes:

    – Die ganze Komposition ist perfekt platziert.
    – Die Verbindung der Dame mit dem Namenszug (man blickt bei Menschen immer zuerst auf das Gesicht, womit man hier auch sofort auf den Namen achtet.
    – Die model-mässige Haltung der Dame, da könnte sich manch ein Mannequin auch heute noch eine grosse Scheibe davon abschneiden.
    – Der Stolz der Dame auf ihr selbstgeschneidertes Outfit ist ein ganz anderer, als beim fleissigen Gritzner-Mädchen oder der konservativen Opel-Frau.
    – Nicht zuletzt ist auch das Format an der Wand beeindruckend!
    – Und, das Schild ist sehr alt und selten! Für mich ist es nicht nachvollziehbar, weshalb es nicht höher bewertet wird. Es ist aber ein Glück für alle, die es (noch) günstig erwerben können.
    – Die Farben sind beim angebotenen Schild eventuell etwas verbleicht (oder es ist die Fotografie), das Hintergrund-Gelb und das Logo-Blau – mit der helleren Kontur – sind fantastisch gut aufeinander abgestimmt.

    (( Ihr merkt, ich habe das Schild auch … und bin sehr froh … ))

    Antworten
  2. hofnar

    moin!

    die frisur,kleidung,maschine inkl.tisch design
    deuten auf die anfänge der wilden 20ger, was dadurch noch untermauert wird das boos&hahn anfang der 20ger von offenbach nach ortenberg umgezogen ist.

    schön gruss
    hofnar

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.