EDENKOBEN DIE 13.

Dass die „13“ nicht immer Unglück bringt, zeigte einmal mehr die 13. Börse von Edenkoben. Laut Veranstalter hatte er noch nie soviel Tische vermietet wie heuer. Gratulation! Es ist wohl die grösste Veranstaltung für uns Freunde (und Freundinnen) der alten Reklame und sie ist aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Ebay in Ehren, aber der unmittelbare Kontakt zu anderen Sammlern, die Gespräche, das Fühlen der Schilder … das ist durch nichts zu ersetzen.
Ganz wunderbar ist jeweils der Samstagnachmittag, wo sich erst etwa ein Drittel der Aussteller trifft. Da hat man „ewig“ Zeit sich einzurichten und natürlich kann man auch schon mal die Fühler zu interessanten Objekten ausfahren. Persönlich war ich dieses Jahr mein Geld schon an diesem Nachmittag los. Einerseits zahlt man dafür in diesen Situationen vielleicht etwas mehr, aber andererseits ist man auch sicher, es wirklich zu bekommen.
Am Sonntagmorgen fährt dann der Trouble total ab, wenn die Tür wie jedes Jahr pünktlich um acht Uhr geöffnet wird. Da wird unendlich viel Metall angeschleppt und man fragt sich, woher alle diese Sammler und Händler diese Ware wieder aufgetrieben haben? In diesen Minuten ist echt Stress angesagt (aber alles positiv), denn niemand will etwas verpassen und viele entdecken schon lange gesuchte Objekte. Und gleich beginnt die Evaluation, welches Stück man denn nun prioritär behandeln soll?

Bild

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

6 Gedanken zu „EDENKOBEN DIE 13.

    1. Börse DOTTIKON

      Gern geschehen Wolf.
      Die ersten beiden Bilder sind vom Samstagnachmittag, da geht noch alles ruhig zu und her.
      Es hatte eine riesige Auswahl von Schildern, für jeden Geldbeutel etwas.

      Antworten
  1. friedrichr

    Auch von mir vielen Dank für den Artikel und die tollen Eindrücke.

    Wäre es möglich mit dem Verkäufer von Bild 3 in Kontakt zu treten? Ich hätte
    Interesse an dem Bierschild.

    Danke und Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.