Wolframs Türschild

No Gravatar

http://www./itm/321755677047?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Scheunenfunde.eu -Oldtimer und Ersatzteile finden
weihnachtswelt1

Share and Enjoy

36 Gedanken zu „Wolframs Türschild

  1. gerd

    Na, der Preis ist wohl nicht mehr realisierbar. Zu viele sind durch die Bucht gelaufen….trotzdem ein schönes Schild….

    Antworten
    1. Börse DOTTIKON

      Es fragt sich tatsächlich, wie viele Schilder des gleichen Motivs der Markt verträgt (?).

      Die grosse Frage nach der Anzahl dieses Wolfram-Schildes stellt sich nach wie vor und hält viele davon ab, einen markigen Preis dafür zu bezahlen … da können sich versteckte Spielchen manchmal kontraproduktiv auswirken. Das Beispiel des Fuchsfarm-Schildes hätte Finder von Posten einiges lehren müssen.

      Antworten
  2. jora

    Meine persönliche Meinung ist diese,dass ich das Märchen von hunderten Exemplaren bis hheute nicht glaube.
    Ein absolut tolles Schild mit über 100 Jahren auf dem Buckel.
    In wenigen Jahren werden viele eines haben wollen,aber alle längst verteilt sein und die Preise wieder in die Höhe schnellen für dieses Tolle Schild.

    Antworten
  3. salem12

    Sagen wir mal so… Sammler die am Fundort kein Exemplar billig bekommen haben und nun eine lange Nase machen, schüren die ANGST und den NEID und reden von 100 Stück…. die wenigen 30 Stck verträgt der Markt ganz bestimmt.

    Antworten
  4. gerd

    Also ich schüre bestimmt keine Angst und empfinde auch kein Neid. Ich finde es ist ein schönes Schild und hat auch bestimmt seinen Wert. Jedoch im Moment und im Jetzt sehe ich den Preis nicht mehr über 4 stellig. Was in einigen Jahren oder auch Jahrzehnten ist, das ist doch alles nur Spekulation.
    Um die Jahrtausendwende hat man für schöne Werbefiguren tausende von Euros bezahlt. Kann mich noch gut an die Zackeauktionen erinnen, wo 20.000 € für eine traumhafte Susafigur bezahlt wurde. War damals für mich unerschwinglich. Und nun fast 20 Jahre später? Jetzt bekommt man sie für einen Bruchteil (wenn sie denn mal auftaucht).

    Jetzt habe ich bestimmt zu weit ausgeholt! Wollte jedoch auch mal klarmachen, dass vieles auch Spekulation ist und man mit „gesunden Menschenverstand“ immer selbst abwägen muß. Das ist an der Börse so, beim Briefmarkensammeln etc. und die Schilderszene macht da bestimmt keine Ausnahme.

    Antworten
  5. www.schilderjagd.de Beitragsautor

    Naja… nach meiner Meinung bleibt der Preis stabil bei den Wolframs, es sind einige im Umlauf, aber das Schild ist sehr beliebt. Klein fein Zuckerguss . Wieviel es genau waren…. wer weiss….. am produktivsten wäre wohl gewesen der Finder hätte 2-3 pro alle 2-3 Jahre auf dem Markt geworfen und die Käufer hoch bezahlen lassen 2-3 große Scheine wären da sicher pro Stück drin gewesen … aber es waren wohl mehrere Finder keine Sammler dabei und wurde alles leider verstreut, aber dann wären auch viele nicht an ein günstiges schickes Türschild gekommen (Die ersten alle perfekt waren für 400-600 zu haben) 🙂 Wäre auch schade gewesen. Und der ganze Trubel drum rum, ach das ist doch zu schön diese Tratscherei. Auch der kleine Mauxion Posten vor Jahren oder die Wolfshöhe haben sich eingepegelt. Mauxion wird immer teurer. Der Silberfuchs war ein Containerfund von 24 Stck. davon nur 5-6 in sehr gut und ein paar Grotten dazu, es gab keine Nuller die die jetzt Null sind, sind alle schon restauriert. Ab und zu tauchen immer welche mal auf auch der Zustand 2-3 im Dorotheum war schon im Umlauf, alle aus dem Container wiederzuerkennen es kommen da keine neuen zu. Und die wenigen Top Schilder haben eben ihren Preis. Posten wird es immer geben Gorill, Wolfram, Wiitinger Kaffee Ersatz, wer diese Schilder haben will und sich keins kauft weil es ja Posten sind und man nie weiss wieviele noch kommen, dürfte gar kein Schild über 100 € kaufen, ohne Risiko und Spekulation ist nichts im Leben, vielleicht liegen ja noch hunderte von vielen Schildern in Kartons rum und müssen noch gefunden werden…schließlich waren einige Schilder Massenware. Die relativ kleine Sammlerszene wo immer viel über Posten „geredet“ wird, ist nicht das Non plus Ultra es gibt genügend Leute auf der Welt, die Schilder aus anderen Gründen wie Familienfirma, Dekoration, Schönheit, Geldanlage etc. kaufen.

    Zu den Figuren kann ich nur sagen ich bin immer auf der Suche nach mechanischen Dandys also Mohren und lebensgroßen Androiden (Automatische Figuren in Menschengestalt) etc. , leider habe ich in den letzten Jahren nicht eine einzige bekommen. Aber das ist bei den stillen stummen Figuren anders die gibt es wirklich seit Jahren günstiger. Es kommt aber auch immer drauf an wo die angeboten werden, Zacke hatte damals alle Kunstsammler animieren können Reklame zu sammeln, da gab es damals die wunderbarsten Auktionspreise sowohl hoch als auch heute bei weitem viel teurer und erst das vielfältige Angebot….heute unvorstellbar und kaum noch mit damals vergleichbar.

    Jens

    Antworten
    1. Börse DOTTIKON

      Jens, die konkrete Zahl von 24 Stück des Silberfuchs’ lese ich hier das erste Mal, danke, gut zu wissen. Ich denke sogar, wenn diese Information von Anfang an kommuniziert worden wäre, hätte es einen gösseren Run darauf ausgelöst, als bei einer ungewissen Anzahl, – denn, was sind schon 24 Stück!?
      Das Wolfram ist ein unbestritten schönes Türschild, wären es verbrieft (z.B.) 20 aufgetauchte Exemplare, könnte ein guter, vierstelliger Preis nach wie vor realisierbar sein. Aber wenn man im Hinterkopf die Befürchtung hat, es seien vielleicht 100, wartet man eben ein wenig ab … das ist psychologisch erklärbares Verhalten. Und wenn im Ebay nun fortlaufend weitere auftauchen, wird der Preis mittelfristig garantiert sinken, erst wenn grössere oder grosse Pausen zwischen den Angeboten eintreten, wird das Interesse daran wieder steigen. So funktioniert der Markt, – übrigens bei allen Sammelgebieten.

      Antworten
  6. jora

    Ich halte die Zahl von um 40 Wolframs auch mit meinen Infoquellen für realistisch.
    Die paar über die Verkaufagentur verramscht wurden,hätte man alle kaufen können,da sie völlig unterbezahlt wurden….Ein tolles Schild mit Chame und Geschichte,auch als Collage mit mehreren Exemplaren nur zu empfehlen und ein optischer Leckerbissen.
    Seien wir gespannt wieviele Exemplare noch kommen,und wenn jemand noch 50 Stück hat und hier mitliest,darf er mir gern 20 davon anbieten,dann mach ich eine Türschild-Tapete daraus 🙂 !

    Antworten
    1. michl

      sorry wenn ich 20 mille übrig hätte wüsste ich was besseres damit anzufangen. das Schildchen ist in meinen augen schön, aber den hipe darum nicht wert. einzig weil es vor dem fund niemand kannte und die „aufdenmarktwerfung“ mit sensationsberichten geschickt untermalt war, sorgte für den hipe der bis heute anhält.
      ich habs nicht in meiner glühbirneria und werde es auch für einen 4 stelligen betrag nicht anschaffen. da gibt’s echt sensationelleres für weniger Geld, zum Beispiel das „Auerlicht“ von 1900 von Ludwig Sütterlin signiert. Da taucht sicher kein posten auf, weder mit 24 noch 150 stück noch mit 3 Stück.

      Antworten
  7. gerd

    Tja, es wird wohl immer ein Glaskugellesen bleiben, wo wieviele aufgefunden wurden. Macht es aber auch interessant.

    Da ich jedoch hauptsächlich Figuren sammle beobachte ich eher die dortige Preisentwicklung/Szene. Das war damals zu Zackezeiten wirklich unglaublich, was für Figuren in den Auktionen auftauchten. Ich blättere heute noch viel in den Katalogen, um mir die Figuren anzusehen. Der Markt für Figuren ist richtig ausgetrocknet, es wird nur noch sehr selten eine „sammelwürdige Figur“ angeboten. Ich denke es liegt jedoch mehr daran, dass die Sammler nicht bereit sind die Figuren bei der momentanen Preislage abzugeben.

    Antworten
  8. pelzprimat

    Es können aber auch( teilweise) immer dieselben Schilder sein, die z.B. bei der Verkaufsagentur verramscht wurden und jetzt mit einigem Abstand gewinnbringend weiterverkauft werden sollen. ich habe mir die Schäden der Schilder jedenfalls nicht gemerkt und dokumentiert ….Mega-Topstücke waren nicht mehr dabei- alles im Zustand 1- oder 1-2 oder 2. Von den Nullern oder Null minus Stücken wird wird es kaum mehr als eine Handvoll geben..!Die Einschätzung 30- evtl 40 Stück scheint auch für mich einen hohen Wahrheitsgehalt zu haben….! und das ist bekanntlich nichts für einen graphischen Leckerbissen um 1908. Ich bin mir sicher, dass der Kuchen verteilt ist und das Schild nur noch sporadisch auf Auktionen oder in der Bucht auftauchen wird….

    Antworten
  9. chlorodontman

    Wieso ist der Preis nicht zu halten ??? Mal wieder wird das Schild hier von Miesmachern schlecht geredet. Ich würde es genauso wie der Verkäufer machen und zu diesem realistischen Preis ansetzten. Der Preis für ein Zustand 0 dürfte für eines der schönsten Techniktürschilder heute um die 2500 € liegen. Wer Schnäppchen machen will ist bei Aldi richtig.

    Antworten
  10. gerd

    So ein Blödsinn. Was hat das denn mit Miesmachen zu tun. Es liefen einige in der Bucht durch und die Preise hat ja wohl jeder gesehen. Das ist der Mechanismus der freien Marktwirtschaft: Angebot und Nachfrage! Lese hier nirgendwo, dass jemand das Schild schlecht redet. Die erzielten Preise sind bekannt und liegen wohl fern von 2500 €…..

    Antworten
  11. Börse DOTTIKON

    Wenn von einem Sammelgegenstand aus dem Nichts eine nicht definierte Anzahl von Exemplaren auftaucht und danach in relativ regelmässigen Abständen angeboten werden, reagiert jede Sammlergemeinde mit der Zeit zurückhaltend. Das hat mit Miesmachen nicht das Geringste zu tun sondern mit gedämpfter Euphorie und der Ungewissheit, wie viele wohl noch im Umlauf sind.
    Was dieses Schild im Moment an reellem Wert hat, würde sich zeigen, wenn es der Verkäufer mit einem Startpreis zu einem Euro einstellen und es einfach laufen lassen würde. Nach meiner – nicht miesmachenden – Meinung würde es eine vierstellige Zahl wahrscheinlich nicht erreichen. Aber natürlich kann ich mich irren, grundsätzlich freue ich mich, wenn ein Schild einen guten Preis erreicht, denn wir alle die Schilder haben, können im weiteren Sinn von Preisentwicklungen profitieren.

    Zudem noch das: Wenn jemand im Ebay etwas einstellt, begibt er sich mit dem Objekt auf eine öffentliche Plattform. Damit muss er sich bewusst sein, dass u.U. darüber diskutiert wird, auch kritisch.

    Antworten
  12. Pezsammler

    Ich hatte damals das Glück zwei im sehr guten Zustand zu bekommen Zustand 0. Da ich Geld brauche würde ich eins für 450 auch mein Einkaufspreis abgeben. Übergabe geht auch auf der Börse Wohnkultur in Bremen im März. Oder Email, Telefonnummer angeben. Bitte nicht unter 400 oder so….

    Antworten
    1. Leipziger

      Wenn die wirklich 0 sind, was ich schon mal bezweifeln möchte, zahl ich für beide gern 1,2kg.
      Kaufe auch andere top-Schilder, gern selten und teuer. Bin grad in Kaufstimmung !

      Antworten
      1. Pezsammler

        ? ? Die Schilder sind im Zustand 0 was ist daran zu zweifeln? Bei den Ludolfs gab es heute ein Nette Bräu zu sehen. Die Telefonnummer ist im Netz. Nach diesen vielen Anfragen werde ich beide Wolfram versteigern. Für 450 oder 600 gebe ich sie nicht mehr her. Trotzdem danke für die vielen Rückmeldungen.

        Antworten
        1. michael

          wobei zum Beispiel ICH nicht ernsthaft damit gerechnet hatte dass das dein voller Ernst war. Wie erwartet hattest du dich ja auch nicht gemeldet… nichtmal für einen persönlichen Sondierungsversuch.

          Antworten
  13. gerd

    Also 450 € für ein Nuller finde ich schon eher niedrig angesetzt. Da würde ich sogar als Figurensammler schwach werden….

    Antworten
  14. uwe

    Nee, ich will keins. Aber die Teile (sicher deutlich über 40) sind schon toll. Ich habe mich gewundert, wie leicht die sind. Bei so fettem Zuckerguss erwartet man eigentlich ein deutlich schwereres Schild.

    Antworten
  15. salem12

    Nur durch präzises Abwiegen mit einer Digitalwaage und einer Vermessung nach dem Gaus Verfahren, können die originalen Wolfram von den Fälschungen erkannt werden …. anfangs waren nur 15 Originale bekannt. Das stimmte auch es waren wirklich nur 15. Die weiteren 40 bzw. 60 Stck. kamen erst später auf den Markt nachdem eines der echten alten kopiert wurde. Übrigens wurden diese 15 Stck. in der nähe von Tanneroda gefunden und kamen auf Umwegen nach Augsburg.

    Antworten
  16. chlorodontman

    Eines der peinlichsten und unmoralischsten Kommentarfolgen hier. 450 -650 € im Null Zustand, wenn denn überhaupt Nuller gab…. das ist zum Lachen. Am besten ihr rennt auf dem Leipziger Flohmarkt um 4 drei Achten dem Heiligtum und tut euch da wichtig. Die ganzen Antik und Kunsthändler dort lachen schon über Euch Rügerhansimilchbuben. Besser da als hier diese nichts aussagenden aldischnäppchen Mitteilungen.

    Antworten
  17. pelzprimat

    …die Kommentare von Pezsammler sind leider oft(nicht immer) von zweifelhafter Herkunft und daher auch nicht ganz ernst zu nehmen….

    Antworten
  18. maggisammler

    …. doch hat er Euch einen Spiegel vorgehalten und ihr seht die eigene Gier und glaubt alle anderen Sammler seien blöd…. Schnäppchen sind adé

    Antworten
    1. michael

      Oma hat immer gesagt: Hauptsache die Gosch wackelt…. soll heissen….“dumms Gschwätz“ allen war doch klar dass die Diskussion hier nicht ernst zu nehmen war. oder denkst du wirklich ernsthaft irgend jemand hier hätte mit einem schnäppchenpreis gerechnet. Ich hätte gerne über eine anständigen Preis gesprochen aber PEZ-Sammler (dessen SCHWARZHumor mich stark an jemanden ganz bestimmten erinnert der hier immer wieder mal für wilde Wortwechsel sorgte) hatte ja nicht vor sich zu melden. was solls … ein weiteres mal ist ein Schild breit getreten und ausgelutscht worden. Vielleicht kommt der Tag an dem es garkeiner mehr haben will.

      Antworten
  19. markuss

    …oder aber mein Freund maggisammler, wir nehmen uns und die ganze Sache nicht ganz so wichtig und spielen einfach mal bei sowas mit!

    Antworten
  20. Kaffeesachse

    Hallo Leipziger und CO, das Enver Bey Zigarettenschild Zustand 1 aus Chemnitz ist nicht mehr zu haben, ist verkauft. Von weiteren Terror Anrufer und Besserverkäufer bitten wir abzusehen. Wir sind mit dem Zufrieden und er ist in gute Hände gekommen. Danke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.