14 Gedanken zu „Wilhelm Tell Schokolade ???

  1. Joky

    …und wieso ältestes? Hätte da z.B. die Stollwerck Schilder (blau, weiß, mit roter Schrift) als ältere Schoko Werbung eingeordnet?!

    Antworten
  2. Jens Beitragsautor

    Ich würde auch gerne wissen welches die ältesten Schilder sind angeblich die blau weissen zweifarbigen einfachn schriftschilder.

    Antworten
  3. Börse Dottikon

    Die Schokolade-Firma HARTWIG & VOGEL wurde 1870 in Dresden gegründet.
    Es ist zu vermuten, dass der Name TELL vorerst nur ein «Brand» des Unternehmens war (wie z.B. Frigor bei Cailler). Aber mit der Zeit mutierte der Begriff praktisch zur eigentlichen Firmenbezeichnung.
    Wieso TELL gewählt wurde, ist für mich nicht nachvollziehbar (vielleicht gibt es jedoch Unterlagen dazu), aber der Zusammenhang zwischen der Figur Tell und Schokolade??? Aber dass man dann den Schiller-Tell mit seinem Sohn Walterli illustrierte lag wohl auf der Hand. Sie ist übrigens angelehnt ans Denkmal, welches in Altorf, Kanton Uri steht.

    PS. Wie der Besitzer auf nur 2 bekannte Exemplare kommt, ist auch ein Rätsel …

    Antworten
  4. www.email-schild.ch

    der verkäufer hat wohl zu viel pipi langstrumpf geshen 1x 1 ist 3 videvidewit bum bum oder so….
    ich zitiere ihn:
    „Noch zu finden im Schokoladenmuseum Schweiz und Köln, in privaten Sammlungen sehr selten, 2 bekannt“
    also 1 schweiz 1 deutschland und er bietet 1 an
    in privaten sammlungen sehr selten gibt 2 >>>> logisch ey…rechnen glücksache 🙂
    das mit den weissen blumen ist extrem selten, dieses ist ab und zu anzutreffen….. der tell ich denke damit wollte mann den schweizermarkt erobern und mit all den schweizer schokoladen nahmen mitziehen oder auf diesen wagen aufspringen…
    gruess mätu

    Antworten
  5. Börse Dottikon

    Mätu, ich denke nicht, dass man den Schweizer Markt erobern wollte (der war und ist für Deutschland zu klein). Aber vielleicht wollte man die Suggestion vermitteln, es handle sich um eine Schweizer Schokolade.

    Antworten
  6. marco

    tell war ein alter germanischer fürstenadel daher die suggestion und sujet etc. Kontext. Erst später kam die verbindung zur schwyz

    Antworten
  7. Börse Dottikon

    Marco, das mit dem germanischen Fürstenadel mag aus historischer Sicht stimmen, aber Du wirst wohl nicht die Illustration des Wilhelm Tell anzweifeln? Übrigens war der Urheber dieser Geschichte aus dem Jahr 1291 ein Deutscher.

    Antworten
  8. SB

    Traurig, wie sogenannte „Experten“ über so ein Sammlerstück teilweise so unsachlich diskutieren. Warum sollte man ein Repro aufwendig restaurieren? Zu finden ist das Schild übrigends im Katalog von Erhard und Evamaria Ciolina „Emailschilder. Glanzstücke
    alter Reklame“; S. 153 aus dem Jahr 1996 und dort mit 5.500 DM veranschlagt. Es sollten nicht viele ein solches Original besitzen?!
    Von der Originalität kann sich zudem jeder persönlich überzeugen, wie in der Artikelbeschreibung zu lesen ist.

    Antworten
  9. sammler1968

    Lieber SB
    Original ja aber noch trauriger ist es wenn mann ein sltenes Teil für das man viel Geld möchte schlecht beschreibt und keine Hochaulösenden Fotos einfügt.Im übrigen kenne ich schon 5 stück im mehr oder weniger guten Zustand.

    Antworten
  10. SB

    Das Bild ist vergrößer- und zoombar. Auch bietet der Verkäufer die Besichtigung vor dem Kauf an. Noch dazu hat ebay eine tolle Fragefunktion, die von sehr vielen genutzt wird, falls man mehr Detailinfos benötigt.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

    Antworten
  11. marco

    hallo sb dein schild ist alt kein repro aber total saniert , sehr gute kosten 1200 euro zackesammlung 2008, dmzeiten sind 90er da war wegen der zonenöffnung alles teurer, wie hoch ist ddn mindestpreis? Wenn du 300 bekommst ist das gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.