Wieviel Kraft benötigt man um solche Beschädigungen zu verursachen???

Neulich Nachts so um halb zwei ist mir beim Magentee kochen der Tauchsieder auf die Füße gefallen, ich bin vor Wut raus in meinen Schuppen und habe  zwei Repliken gegen eine Mauer geworfen (wollte sie zerstören wie lt. Umfrage von annodazumal gefordert !!!)

Der erste Wurf nix, nur ein paar Haarrisse, noch mal aufgehoben und mit voller Kraft die Repliken an die Wand gehauen. Nur leichte Ausbrechungen am Rand und an den Stellen des direkten Mauerwerkskontakt platze die Emaille ab.

Mensch dachte ich das kann doch nicht sein.  Vorschlaghammer geholt und mit vollem Einsatz auf die Mitte des Schildes gehauen. Erst jetzt bekamm ich den Zerstörungsgrad hin wie auf dem Kautabak Schild. (Mann mit eiserner Maske) Daran kann man ersehen, was so manches Schild durchmachen musste, bevor es so aussieht. Armes Ding…..

Hier seht Ihr die zwei Hauptakteure in der Nacht !!! Tachsieder und Mr. Sledgehammer


Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

10 Gedanken zu „Wieviel Kraft benötigt man um solche Beschädigungen zu verursachen???

  1. marco

    mal wider ein aussetzer wie beim tannenzapfen oder vomag ??? Keine ankündigung zu einem hammer schild sollte mich wundern wegen dem hammer oder doch gestern besoffen gewesen

    Antworten
  2. reviersteiger

    Mein Gott – das ist ja „Schildermissbrauch“ – Ich denke ich werde dadagen eine Sammlerinitiative gründen, deren Mitglieder sich in selbstgestrickten Socken bei grünem Tee in den Kreis setzen und basisdemokratisch einen Gewaltsverzichtsapell formulieren, den wir in der Fußgängerzone von Passanten unterschreiben lassen. Anschließend gründen wir dann die Selbsthilfegruppe „Anonyme Schilderschläger“ – „Ja Hallo, ich bin der Jens, und ich habe mein Schild geschlagen“ – „Herzlich willkommen, Jens, das ist sehr gut, dass Du so offen hier darüber reden kannst – wir beglückwünschen Dich zu diesem mutigen Schritt“ ….. 😉

    Antworten
  3. schilderdani

    OOOOOOOOOMMMMMMHHHHHH …………………….
    Besser Jens läßt seine Wut an Schilder-repliken aus als an uns 😉

    Antworten
  4. Jens Beitragsautor

    neinnn nicht schon wieder Tee kochen 😉 … habe mich in der nacht wieder gefangen (selbsttherapie) 😉 alles wieder ok

    Antworten
  5. Kent Somerset

    Super Sache!!!!! Solche PR Aktionen brauchen wir, um an Blech-Babes, Schilder-Groupies und viel Kohle ranzukommen. Denk`an Pete Townsend!!!

    Kleine Kritik: hättest RTL vorher informieren müssen: „Ich mach `ne Protestaktion gegen..gegen…..äh…die, naja, Verflachung der Kunst..“. Bei gewölbten Schildern ist das allerdings widersprüchlich.

    Gut gemacht, Pete!!!!

    Antworten
  6. Kent Somerset

    Erkennungszeichen bei der Börse – falls ich es schaffe – völlig ramponierte Miniaturschilder.
    Capitalist bastards.Yeah!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.