WER DÜRKOPP NIMMT DER SIEGT BESTIMMT – Das Rennrad Nr. 1

„Im Jahr 1930 beteiligte sich der Dürkopp-Radrennstall erstmalig an den Rennen des Industrierings für Berufsstraßenradrenn-Sport (Ibus), dem fünf der größten Fahrradfabriken angeschlossen waren. Die angeschlossenen Fabriken waren: Brennabor, Diamant, Opel, Dürkopp und Mifa. Die Erfolgsliste von Dürkopp hierbei war beispiellos und so kam es, dass ein deutsches Serienrad die erste Deutschland-Rundfahrt, nach mehreren Etappensiegen auch insgesamt gewann. Nämlich das Dürkopp-Modell „Diana 215“ .

Für den Dürkopp-Stall gingen u.a. an den Start: Unger, Arndt, Nitzschke, Renold, Günther, Hertwig, Geyer, Bulla, Gottwald, Sieronski, Klass, Buse, Korge, M. Kohl und der Manager Dobbrack. Die Erfolgsserie des Dürkopp-Rennstalls führte dann auch zu dem Werbeslogan „Wer Dürkopp nimmt, der siegt bestimmt.“ ZITAT WIKIPEDIA  SIEHE: http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCrkopp

Und welches Fahrrad ist auf dem Blechschild ???? Genau diese Rennmaschine aus den 30er Jahren wie oben beschrieben. 

Hat jemand noch eins davon??

dscn1103.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Automaten
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Hornlenker und Pedalriemen schon vorhanden.

dscn1104.jpgdscn1102.jpg

dscn1101.jpg

Aus Emaille gibt es nur dieses Dreieck und die 50er Schilder soweit ich weiss.

2 Gedanken zu „WER DÜRKOPP NIMMT DER SIEGT BESTIMMT – Das Rennrad Nr. 1

  1. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Ganz frisch rein das Rennrad der 30er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.