Weiße Frau macht leicht bekleidet Werbung für Vasenol

vasenol-007.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen Berlin um 1925, die Stadt beginnt gerade sich von den Entbehrungen des I. Weltkriegs und der Inflation zu erholen. In den Theatern, Cabaretts und Kneipen beginnen die „goldenen 20er Jahre“. Zu dem Zeitpunkt kommt eine junge Frau, nennen wir sie Erna M., aus der Provinz in diese pulsierende Metropole. Sie will Schauspielerin werden, träumt von einer Rolle in einem Film von Fritz Lang. Aber diese Stadt hat nicht auf sie gewartet, und die Nächte in Berlin kosten Kraft und Geld.vasenol-004.jpg Als es mit der Schauspielerei nicht klappen will, versucht sie sich als Modell. Sie trifft auf den Werbegrafiker Heiligenstedt, der damals schon ziemlich erfolgreich in Berlin lebt. Er arbeitet gerade an einigen Entwürfen für VASENOL und nimmt sich der jungen Erna an. Bevor sie 1926 zur legendären weißen Dame von Persil wird, wird dieser Entwurf für Vasenol auf Pappe veröffentlicht. Erna leicht bekleidet, mit halterlosen Strümpfen und ohne BH bei der Körperpflege mit Vasenol. Direkt unter dem Bein ist das Bild signiert mit Heiligenstedt, wir dürfen also annehmen das es sich tatsächlich um die Weiße Frau im Neglige handelt. Ich habe das Gesicht der Vasenolwerbung mit dem der Persilwerbung verglichen und bin mir ziemlich sicher!

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

8 Gedanken zu „Weiße Frau macht leicht bekleidet Werbung für Vasenol

  1. Jens

    Sehr schön und auf jedenfall schreit es nach einem neuen Skandal in der Schilderszene. Die Persil Frau mit nackten Oberschenkel !!! in Strapse. Doch mir gefällt dieser Heiligenstedt besser als die weiße Frau von Persil.. PersilSammler vergibt mir 😉

    Antworten
  2. mijomueller

    man sagt ja, erna und kurt wären ein paar gewesen… was liegt da näher, als die eigene muse immer wieder in neuen entwürfen zu verewigen. für mich ist das logisch..

    Antworten
  3. jora

    Nette Geschichte,der Kurt hatte Geschmack,das muss man ihm lassen.

    Bin auch sicher,dass sie es ist auf dem Bild.

    gruss Jochen

    Antworten
  4. hofnar

    moin uwe!

    scharfes schild ,tolle story.

    so bei näherer betrachtung meiner ozo-frau
    tu das auch schon so büschen knistern.

    schön grus
    hofnar

    Antworten
  5. Jungsammler79

    Hallo Uwe,schickes Teil mit dem gewissen etwas….
    kannst du mir mal nen Foto mit dem Deckel von dem Eckernförder Kautabak schicken?nicht das er mir noch irgendeinen mist gibt!?vielen dank im voraus und einen schönen abend noch
    gruß tobi(Jungsammler)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.