velma von suchard, oder ist es wichtig wer der vorbeitzer war ?

hallo zusammen

da wir so schön am diskutieren sind….habe ich da mal eine frage, ich sammle ja vieles und bei fast allen auktionen auf den meisten gebieten ist es extrem „wichtig“ wem etwas gehört hatte… ( ford mustang aus dem besitz von silvester stallone, uhr von paul newmann, diamanthalsband von liz taylor, buch von sir arthur canon doyle (schriftsteller von sherlok holmes .-) ) )…. etc. etc. wie ist es bei emailschildern ? wie wichtig ist es hier….bei emailschildern?  ich habe wohl ein sehr gutes gedächtnis für beschädigung an schildern…. und wenn ich dann in einem buch oder auktionskatalog wühle…. macht es

pling img_9299.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen (glühbirne wie in den comic’s wenn die idee zündet 🙂 )

und siehe da ich muss das bild mit dem schild vergleichen…. wie vor 20 minuten… pling (glühbirne spare ( stromsparen jawohl) ich euch jetzt….)

img_9318.jpg

den katalog kenn ihr sicher alle oder die meisten … innen… der otto birkenmeier sitz vor einem  velma schild

img_9320.jpg aber diese beschädigungen kenne ich doch….

img_7765.jpg

und siehe da es waren 2 velma mädchen

gruess mätu

7 Gedanken zu „velma von suchard, oder ist es wichtig wer der vorbeitzer war ?

  1. uwe

    Moin Mätu,

    wird ja in den Auktionen häufig drauf hingewiesen: ehemals Trägersammlung oder Sammlung Zacke…
    Die ehemaligen Trägerteile haben ja auch alle den Aufkleber hinten drauf.
    Ich glaube nicht, dass das Preisrelevant ist.
    Ich habe mir vor Jahren bei Christies in Amsterdam den Mercedesaffen aus der Sammlung Maurer gekauft und freue mich immer wenn ich ihn im Ausstellungskatalog sehe.

    Antworten
  2. uwe

    Die Sammlung Träger (so der Name der damaligen Besitzer) wurde in 2 Auktionen im Dorotheum in Wien 1992/93 verkauft. Dazu gibt es 2 großartige Kataloge DinA4 (werden häufiger auf ebay angeboten).
    Alle Schilder aus der Auktion haben auf der Rückseite einen Aufkleber (ich glaube der Teechinese von Riquet – ohne Gewähr)an dem man die Teile bis heute erkennen kann.

    Antworten
  3. Börse Dottikon

    Otti (so nennen wir Ottos bei uns) Birkenmeier war damals, als die Preise zu explodieren begannen, eine der grossen Nummern in unserer Szene. Er verschickte mehrmals jährlich grosse Angebote, wie übrigens Jürgen Köbler und Micky Waue auch. Man öffnete immer gespannt diese Couverts.
    Zeitgleich mit der Auktion Ottis war im Zürcher Kongress auch eine grosse Ausstellung, ebenfalls von ihm organisiert, da hingen Schilder von denen wir heute alle träumen.
    Er besass auch eine einmalige, kleine Schweizer Schokoladesammlung mit allen wichtigen Motiven in top-Zuständen; ein Teil davon wurde am 23. November 1993 im Dorotheum in Wien verauktioniert (Nummern 422 bis 472).
    Seine eigene Auktion war jedoch ein ziemlicher Flop, wurde durch Absprachen der Sammlergemeinde torpediert (ähnlich wie die Maurer-Auktion bei Christies). Eine Geschichte dazu kann auch in Alexander Zackes Buch (Heyne). nachgelesen werden.
    L.G.

    Antworten
  4. Börse Dottikon

    Sorry, nochmals.
    In der Kunstszene haben veröffentlichte Bilder und Skulpturen nicht unbedingt mehr wert. Aber sie gelten sozusagen als sicherer Nachweis der Echtheit des Stücks und sind deshalb sehr beliebt.
    In diesem Sinn kannst Du – Mätu – sehr stolz sein auf Dein grosses Velma. Aber natürlich ist dieses Schild auch sonst eine absolute Granate, es ist meines WIssens noch seltener als das Schwesterschild mit dem Bernhardiner. Beide Motive wurden zu einem grossen Teil Stück für Stück von Hand gemalt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.