Ungleiche gleiche Schilder

Ein tolles Beutestück von meiner gestrigen Schilderjagd durch Belgien ist der Ajja-Opa aus den 30er Jahren in fantastischem Zustand, der nicht so leicht zu finden ist, denn leider ist bei vielen Exemplaren das Gesicht sehr pockig. Zwar hatte ich schon eines in tollem Zustand, aber der gestrige Fund war noch ne kleine Ecke besser und so habe zugeschlagen, gemäß dem Motto – das bessere Exemplar an die Wand und das andere wieder der Sammlertauschwelt zuführen. Als dann heute beide direkt nebeneinader standen war ich doch über die deutlichen Unterschiede in der Farbgebung erstaunt, obwohl beide mit nur einem Jahr Abstand (1934 und 1935) in der selben Emaillerie hergestellt wurden – neben der Gesichtsfarbe besonders unterschiedlich ist mal heller Rauch auf dunklem Hintergrund und mal dunkler Rauch auf hellem Hintergrund – mein Gott, die Schilder kann man ja somit bei der nächsten Papstwahl einsetzen 🙂

Na, jetzt muß ich mir dann doch nochmal ernsthaft überlegen, ob ich mich wirklich von einem trennen möchte 😉

img_0243.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen
Verkaufsgalerie
DIE SCHILDERJAGD TEIL 2 Auf den Spuren historischer Firmen und Markenreklame

img_0244.JPG

img_0238.JPG

(Links die gestern gefundene Version von 1934 und rechts die von 1935)

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

Ein Gedanke zu „Ungleiche gleiche Schilder

  1. Wolf

    Mir persönlich gefällt der alte besser im direkten Vergleich. Der neuere sieht irgendwie aus, als hätte er ein Solarium benutzt. Ist aber wohl Geschmackssache, schön sind letztlich beide.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.