Suchard 880 mit PV

No Gravatar

http://www./itm/321755677047?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Scheunenfunde.eu -Oldtimer und Ersatzteile finden
weihnachtswelt1

Suchatd

Share and Enjoy

21 Gedanken zu „Suchard 880 mit PV

  1. Heinerle

    Was bitte ist an diesem Schild 880 € wert. Diese 50er Schilder sind mit 300-400 € gut bezahlt. Einige eBay Privathändler hat m.e. die Gier geritten um richtig steuerfrei den Sammlern abzukassieren bei den vernünftigen Händlern wie Waue und Trapp gibt es diese Schilder billiger. Ebax ist für Sammler mur noch reine Abkassieren geworden diese Preisvorstellung sollte gelöscht werden.

    Antworten
  2. salem88

    … wurde in den letzten Jahren in Österreich bekanntlich von den Bietern aus Wien preislich hochgejubelt, daher die Preisvorstellungen jenseits von Gut und Böse. Ein schönes Schild ist es nicht aber beliebt wegen der Milka Tafel…

    Antworten
    1. Heinerle

      Man sollte nicht alles glauben was bei eBay steht. Der Preis ist nicht gerechtfertigt. Nemmt einfach die Dollarzeichen aus den Augen. Das Suchard ist 400 € in Null 450-475. Meine Auffassung in Sachen Preis nach 30 Jahren Sammlertätigkeit.

      Antworten
  3. Börse DOTTIKON

    Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz.
    Der Verkäufer will dafür 880 Euro und wenn er das bekommt, wechselt das Schild den Besitzer und wenn nicht, bleibt es beim Verkäufer. Niemand wird gezwungen, es zu diesem Preis zu erwerben (man kann ja einen Preisvorschlag machen). Hätte er es mit 200 als sofort-Preis ausgerufen, wäre es sicher schon verschwunden … und wenn in zwei Jahren bei Trapp oder Waue ein vergleichbares auf 1500 steigt, wollen plötzlich viele gerne 880 bezahlen … nirgendwo lebt der Markt so ausgeprägt das Spiel „Angebot und Nachfrage“, wie im Antiquitätenhandel … das wissen wir doch alle.

    Antworten
  4. Heinerle

    Wie oben zu lesen ist möchte ich bemerken dass bei Trapp und Waue noch moderate Preise für allerweltsschilder Suchard erreicht werden und keine privaten Verkäufer mit der Gier und Geldmacherei ohne dafür nur einen cent abzugeben am Werk sind. Diese Wucherpreise und Freizeithändler können gestoppt werden. Aber niemand tut etwas. Wer soll das in Zukunft bezahlen? Und jetzt kommt nicht wieder mit anderen Hobby. Schwarzgeld waschen ist kein Kavaliersdelikt.Es geht solange gut wie es gut geht.

    Antworten
    1. mrgrinton

      Moin, Schwarzgeld ??..versteh ich jetzt nicht so ganz….und Trapp und Waue ?……wen Interessiert das schon, es gibt betuchte Kundschaft und andere……und was ist wenn jemand was findet oder nen highlight für´n hunderter auf dem Flohmarkt abgreift und sich freut( du sicher auch)…….schreit kein Hahn nach………ist das dann auch eine Form von Schwarzgeld?
      Jeder ganz nach seiner Fasson
      Gruß
      Andreas

      Antworten
      1. Börse DOTTIKON

        Ich kann auch nur erahnen, was Heinerle damit meint. Wahrscheinlich die vielen «privaten» Händler in der Szene, die mit dem Handel von Schildern etwas verdienen und diesen Verdienst nicht versteuern. Solche gibt es zweifelsfrei.
        Auch ich habe mit dem Verkauf von Schildern, die quasi aus der Sammlung fallen, schon verdient. Aber. Ich habe mit dem Weitergeben von Schildern ebenso Verluste gemacht und ich vermute, alles in allem ist das bei mir in etwa ein Nullsummenspiel.
        Dann stellt sich die Frage: Ist es korrekt, dass der Fiskus bei einem «Gewinn» die hohle Hand macht und bei einem Verlust nichts zurück gibt?
        Oder anders. Ich kaufe mir ein Schild für (zB) dreitausend Euro. Nach (zB) sieben Jahren geht es wieder weg zum selben Preis. Ist es in Ordnung, wenn dann der Staat für diese «Einnahme» Steuern abkassiert?

        Antworten
  5. Dave

    Ich verstehe die Aufregung hier nicht! Mehr wie 450-bis max. 500 in null ist es halt nicht wert!
    Die preise bei ebay sind eh für arsch….nichtmal die hälfte hier läuft korrekt ab, aber das muss auch jeder für sich selber einschätzen. Wer freiwillig über wert bezahlt soll das doch gerne machen…ich hab da kein problem mit!

    Antworten
  6. walter

    Ich wollte nur noch eins anmerken das einer der besprochen en Händler vor 3 Jahren schon fürs suchard in 0 800€ wollte 😉

    Antworten
  7. Hannes

    Versteuert jeden Cent damit unsere Politiker noch mehr Probleme importieren und finazieren können.
    Für die eigenen Leute ist kein Geld. Unsere Obdachlosen leben unter der Brücke.
    Gebt ihnen Geld den das sind Konsumenten und das Geld kommt zurück.

    Antworten
    1. Börse DOTTIKON

      Es gehört vielleicht nicht in diesen Blog, aber wenn wir von Steuern sprechen …
      Ein Grund, neben anderen, weshalb die Schweiz den Eintritt in die EU verweigert:
      Der «Wasserkopf Brüssel». Er ist ein riesiger Berg der kleinste Mäuse gebiert, aber beste Gehälter bezahlt. Diese Verwaltung verschlingt jährlich offenbar 2200 Milliarden Euro !!!. Natürlich alles durch Steuern der Mitgliedsländer finanziert.

      Antworten
      1. Börse DOTTIKON

        Sorry Leute, ich nahm die Zahl 2200 ab diesem Link:
        http://www.focus.de/finanzen/steuern/buerokratie-monster-in-bruessel-doppeltes-parlament-55-000-beamte-so-verprassen-die-eu-buerokraten-unsere-steuer-milliarden_id_3856118.html
        Scheint aber doch nicht zu stimmen, unten steht:
        „Der Verwaltungsapparat ist einer der größten Kostenpunkte im Haushaltsplan der Europäischen Union (EU). 8,4 Milliarden Euro, sechs Prozent des europäischen Gesamtbudgets von 135,5 Milliarden Euro.“ (2014)
        Sorry, aber auch 8,4 Milliarden sind immer noch eine Menge Geld für die gelieferten Resultate.

        Antworten
  8. mätu

    hallo
    nicht vergessen, das es einmal die kleine sehr häufige variante ist (31×48),
    das andere 47×73 ist doch nicht so häufig…..

    es ist dasselbe wenn ein schild in blau zu duzenden auf dem markt ist aber in rot
    nur 3 bekannt sind…. dann kostet das rote wohl auch etwas mehr…..

    und preise sind doch relativ….
    mätu

    Antworten
  9. laferme

    Das Südland für 1000 € täglich eingestellt scheint auch eine Provokation zu sein als ein beabsichtigter Verkauf. In diesem schlechten Zustand 200 realistisch. Sonderbares Verhalten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.