Sind alte Reklameschilder „krisensicher“?

Es vergeht nicht ein Tag an dem nicht von der sog.“Krise“ geredet wird. Doch wie sieht es aus mit unseren geliebten Sammlerstücken bei einer eintretenden Inflation. Schließlich wurden vor kurzer Zeit einige große Sammlungen verkauft. Können diese als Wertanlage wie Gold und Schmuck einen längeren wirtschaftlich unsicheren Zeitraum überstehen ? Sollten jetzt Emailschilder gekauft werden? Oder sollte man gar aufgelösen und das Geld lieber in Gold anlegen??

{democracy:5}

8 Gedanken zu „Sind alte Reklameschilder „krisensicher“?

  1. Daniel

    Ich würde Sagen, dass solche „Sammlerstücke“ zum größten Teil eher weniger Krisensicher sind.
    Krisensicher sind immer Sachen wie Gold oder Schmuck oder Sachwerte wie Immobilien. Das sind sachen, womit man sich z.B. nach dem Krieg auch was zu essen tauschen konnte.
    Nur hätte man damals in der Nachkriegszeit auch mit alten Werbeplakaten oder anderen Sammlergegenständen etwas holen können ?
    Ich denke, gerade Sammelgebiete wie Bierkrüge, Briefmarken oder Münzen zeigen, dass solche Sammlergegenstände eher nur zeitweise hoch im Kurs stehen, solange es viele Sammler gibt. Wenn z.B. die nächste Generation daran kaum noch interesse zeigt, weil vielleicht der Reiz fehlt, dass man solche Stücke noch in Natur finden kann und der Markt immer mehr von Kopien überschwemmt wird, wirds schwierig.

    Also ich würde mit unkontrolliertem Kaufen eher vorsichtig sein.
    Man kann sich nicht sicher sein, ob in 30 Jahren noch Schilder in dem Maße gesammelt werden wie heute .

    Antworten
  2. Daniel

    Naja es geht ja bei Schildern nicht um allgemeine Kunst, sonderm um was spezielles.
    Schaut euch doch z.B. mal alte Nähmaschinen an, vor 30 Jahren war jeder heiß drauf und die waren extrem hoch angesetzt, heute kann man sie nur noch wegschmeißen.
    Sobald die Leute weniger Geld haben, oder zb. ein Krisenfall eintritt, wird man mit den Schildern nicht allzu viel mehr anfangen können.
    Außerdem sind die Schilder im Wert schon gefallen, schaut man sich im Gegensatz mal Preise von vielleicht 1995 an.

    Antworten
  3. uwe

    Im Bereich Wertbeständigkeit spielen sich in vielen Sammelgebieten zur Zeit Dramen ab. Viele ältere Sammler (über 65 Jahre und mir nur männlich bekannt)müssen jetzt erleben, dass ihre in vielen Jahren zusammen getragenen Schätze (Liebigbilder, Sammelbilder, Briefmarken, Münzen…)kaum einen Gegenwert besitzen. Natürlich sind die oberen 5% einer Sammlung immer für gutes Geld zu verkaufen, aber der Rest ist fast wertlos! Das liegt meiner Ansicht nach daran, dass so gut wie keine jungen Sammler für die klassischen Gebiete nachkommen. Bei der Reklame sieht das noch auf viele Jahre anders aus. Im Bereich Dosen, Schilder und Plakate (werden übrigens seit 120 Jahren relativ wertbeständig gehandelt)gibt es genügend potentielle und finanziell potente Sammler. Außerdem finden die Topschilder zunehmend Absatz als konservative Wertanlagen auch bei Leuten die sonst keine Schilder sammeln.Natürlich sollte man dabei den Markt genau beobachten und gegebenenfalls auch schnell reagieren. Nachdem klar ist (u.a. durch ebay) das es von der weißen Frau sicher einige Tausend gibt, ist der Preis natürlich gefallen gegenüber der Zeit um 1985. Vor der Grenzöffnung kannten wir im Westen vielleicht 20 Rüger Hansi, heute sind es sicher einige Hundert.Um 1993 gab es auf der damaligen Börse in Düsseldorf ein WECK Schild von Baumberger bei einem großen Händler für 3.600.-DM, heute ist das unter 5.000.-€ nicht zu bekommen und dafür wird es nicht mal angeboten.Sollche Beispiele gibt es ebenfalls zu hunderten. Mein Fazit: Ich habe lieber einige geile Teile an der Wand als eine Zahl auf meinem Konto! Aber wenn jemand sich Sorgen macht und verkaufen will, Email an mich genügt ;-))
    Uwe

    Antworten
  4. andy

    Welche Krise?? Die von den Medien hervorgebrachte Lüge um ÖL und andere Rohstoffe wieder für kriegerische Auseinandersetzungen attraktiv zu machen ???? Nein Danke , Schilder sind beständig

    Antworten
  5. hofnar

    moin zusammen!

    uwe mien jung ,du sprichts mir ausse seele.
    die tollen teile kommen an die wand und gut is.

    hab übrigens meine alten grossen cola + juno
    knöpfe ,treue briketts,oldenkott tabak usw. (vor ca.30j.gute einstiegsdrogen) immer noch .
    da hängen einfach zuviele gute stories + erinnerungen dran ,als das die dinger wieder vom hof kommen. selbst der alte juno knopf fürn foffie damals (zustand 1) wird doch nun auch schon nen büschen höher gehandelt.
    klar bringst spass zu kucken was die teile ,die man hat, zu zeit wert sind .für mich nur sekundär.jagen,sammeln,untereinander schnacken + sich anner beute freun is die hauptsache.

    krise is wie vogelgrippe, da redet nacher kein mensch mehr drüber (oder hat jemand mal wieder was über bse gehört?)

    also : keine atempause, geschichte wird gemacht, es voran !! (fehlfarben)

    gruss
    hofnar

    Antworten
  6. norelis

    Hi
    Ein bisschen wird man schon wiederbekommen falls es nötig wird zu verkaufen.
    Dafür habe ich mich aber dann einige Jahre an den Schmuckstücken die an der Wand hängen erfreuten können.
    Klar ist das auch ne Wertanlage, aber in erster Linie zählt für mich auch die Jagd und das Sammeln.
    Der Weg ist das Ziel – viele nette Erlebnisse bisher gehabt, gute Leute kennengelernt und etliche schöne Stunden verbracht. Ohne meine Sammelleidenschaft hätte ich das alles verpasst.
    Da das hier aber ein relativ junges Sammelgebiet ist, glaube ich das auch die nächsten Generationen daran Gefallen finden werden.
    Irgendwann sind auch die letzten Dachbodenfunde gemacht und wenn wir alle unsere Schilder behalten geht der Preis hundert pro nach oben :-).
    Sind doch echt geniale Dekoobjekte.
    Grüsse
    Greiling

    Antworten
  7. jana

    Schaut euch doch die ebay preise an oder auf auktionen dann wisst ihr bescheid, von flaute nic zu merken, was früher für 500 DM verkauft wurde kostet jetzt 500 € nennt man das nicht deflation???

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.