Sehr frühes Schild aus dem Allgäu…

Hier mal ein Interessantes Schild, was ich neulich bekommen habe…

Sehr dicke und massive Emailschicht, schweres Trägerblech, zuckergussartig Emailliert, Blume ist sogar handcoloriert.

Unten gemarkt mit : Ludwig Kübler Plakate, Göppingen.

Ich würde das Schild mal so um 1905 schätzen…

@ mijomüller: Das ist das Schild, was ich bei Frank Schröter abgegeben habe, das Foto ist von ihm, ich muss die Arbeit nur noch bezahlen 😉

Anbei noch ein Foto vom Originalzustand (Teils Abplatzer, Deckemail war ab und die Oberfläche nicht mehr ansehnlich)

dscn3315.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen  alpenrose.jpg

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

16 Gedanken zu „Sehr frühes Schild aus dem Allgäu…

  1. mijomueller

    hallo daniel… sehr schönes Schild. Ich bin immer wieder überrascht was es alles gab und was man bisher nie zuvor gesehen hat.

    Antworten
  2. Daniel Beitragsautor

    Der Ort ist nur wenige Kilometer weg von mir, auf jeden Fall ist das Schild die letzten 5 Jahre nicht mehr aufgetaucht…

    Antworten
  3. schilderdani

    Tolles Schild….vielleicht sogar ein Einzelstück???
    Die Aufarbeitung von FRank ist wirklich gelungen;besonders die jetzt wieder farbfrische Alpenrose! Hat aber immer noch genug Patina – so soll es sein!!

    Antworten
  4. Daniel Beitragsautor

    Einzelstück nicht, ich habe damals 2 Stück von einem Sammler gekauft und vor 5 Jahren hatte ich mal ein ganz schlechtes…
    Aber ich denke mehr als 5 Stück insgesamt wird es nicht geben…

    Wenn ich das Schild wieder hier habe, werde ich mal mit meiner Spiegelreflex Nahaufnahmen machen, dann könnt ihr sehen, wie es genau aussieht.

    grüße

    Antworten
  5. bodensee

    So ein Schild war von 2 oder 3 Jahren in gutem Zustand bei Micky Waue in der Auktion, ist aber am Aufrufpreis von 400 Euro gescheitert.

    Antworten
  6. Daniel Beitragsautor

    Naja bei sowas muss man halt den richtigen finden, jemand aus z.B. Berlin wird das Schild weniger interessieren…

    Das 2. würde ich vllt abgeben oder tauschen, muss ich dann mal sehen

    Antworten
  7. schilderdani

    Na ja,400 wären mir wohl auch zuviel dafür…wenn man natürlich einen Bezug hat z.B.zu Wangen im Allgäu könnte man sich das überlegen 😉

    Antworten
  8. Daniel Beitragsautor

    Naja auf der Webside von Micky Waue kann man ja nur die alten Kataloge bis 2004 anschauen, schade…

    @ bodensee: Du hast doch neulich erwähnt, dass du ein paar Bürgerbräu Schilder in gelb hast. Würdest du dich von einem trennen wollen ?

    Grüße Daniel

    Antworten
  9. Chris

    Hallo Daniel,
    habe Deinen alten Beitrag nochmal „ausgegraben“, da ich mir überlege, das derzeit bei Ebay angebotene Schild dieser Firma zu kaufen.
    Würdest Du mir verraten, mit welchen Restaurierungskosten bei Frank ich in etwa rechnen könnte?
    Grüße und noch einen schönen Ostermontag,
    Chris

    Antworten
  10. schilderdani

    Falls Daniel Dir nicht antworten sollte,wäre es evtl.eine Alternative,direkt bei Frank nachzufragen 😉

    Antworten
  11. mrgrinton

    Naja, Fragen koscht ja nüschts.
    Mich würde es generell Interessieren was ne Restaur. kostet. Da meine ich allerdings nicht`s „groß“ aufwändiges, halt einfach ein zweifarbigen Platzer im Motiv der stört. Meinetwegen so groß wie ein Tennisball;, ich denke Mal`,iss ja auch ne Menge Arbeit;… Wie viel kostet sowas?
    Die Erfahrenen unter euch können da gerne Mal aus´m Nähkästchen plaudern, und ich weiß: „ich könnte auch bei Frank nachfragen“, mach ich aber lieber hier.
    Gruß
    Andreas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.