Schilderjagd in Wien – Feedback

Tach Jungs, 

Ich hatte ja kürzlich nach Tips zur Schilderjagd in Wien gefragt (Vielen Dank an Jens und almdudler23 für die Hinweise). Jetzt bin ich heute zurückgekehrt und habe folgende Erfahrungen gemacht:

– Im Dorotheum und umliegenden Antikläden gibt es absolut nix zu holen; noch nicht mal irgendwelche Grotten

– Die in sammler.at gelisteten Händler in Wien haben quasi auch nix mehr (hatte im Vorfeld mal rumtelefoniert)

– Das einzig richtig Gute war der Samstagflohmarkt am Naschmarkt, wo es einiges an Schildern zu sehen gab; hierzu ein paar Photos

img_9660.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Die schöne Leuchtreklame für 100 Euro mußte ich leider stehen lassen (keine Chance das Teil in den Billig-Flieger zu kriegen, schnief)

img_9662.JPG

Auch die habe ich dagelassen – waren mir mit 700,- (Stadtbräu), 450,- (Graf) und 250,- (Blockmalz) zu teuer

img_9668.JPG

Mal kurz überlegt – Sidol gabs für’n Hunni – hat mich dannn doch nicht so gekitzelt

img_9669.JPG

Sehr außergewöhnliches Blechschild, aber mit 200,- Euro nix für mich

img_9671.JPG

Milka für 180,- oben und unten mehrere Treffer – hmmm, nicht sicher, ob ich es doch hätte nehmen sollen

Habe mir dann (bescheiden wie ich bin 😉 ) nur ein Franck gegönnt, schön dick und reliefartig emailliert.

Also, wer mal in Wien ist, sollte Samstags unbedingt zum Flohmarkt am Naschmarkt vorbeischauen!

img_9757.JPG

Glückauf!

reviersteiger

9 Gedanken zu „Schilderjagd in Wien – Feedback

  1. Jens

    hallo reviersteiger,

    schöner flohmarkttag (bericht)habe auch schon gehört schildertechnisch ist nicht mehr soviel los Galerie Alte Kunst gibt es anscheinend nicht mehr, habe nur gehört am 31. war reklameauktion u.A. im Dorotheum, na ja aber der Flohmarkt ist ja auch schön , Franck glänzt ja wie ein Spiegel.

    Gruss jens

    Antworten
  2. mijomueller

    der naschmarkt ist und bleibt einer der schönsten flohmärkte in unserem raum (deutschsprachig). ich war gestern auf dem megamegamega flohmarkt in konstanz am bodensee, der gemeinsam mit dem schweizerischen kreuzlingen durchgeführt wird. so ein ungeordnetes chaos habe ich noch nie erlebt. ich bin sage und schreibe von 3 uhr nachmittags bis ca 9 uhr abends auf den beinen gewesen und habe nichts besonderes entdecken können. völlig überteuerte antiquitäten die heutzutage keiner braucht und wertloser tand. masslose enttäuschung und schmerzende fussohlen sind ein schlechter nachgeschmack für diesen sooooo bekannten flohmarkt. ich war zum ersten mal dort, und zum letzten mal… hat jemand dort etwas gefunden?? gruss michl

    Antworten
  3. almdudler23

    @ reviersteiger schöner Bericht , Wetter hat ja anscheinend gepasst.Suchard um 180€ hätte ich schon mitgenommen, aber das soll nix heißen.

    Antworten
  4. burn

    hallo,
    sorry hab deinen aufruf für wien-tipps nicht gelesen. aber ich hätte dir auch nur sagen können, dass es die galerie alte reklame nicht mehr gibt und dir den naschmarkt ans herz gelegt. allerdings sind auch dort die preise meist schon überhöht, leider leider…

    Antworten
  5. reviersteiger Beitragsautor

    Hi Dani,
    sorry, habe keine Kontaktdaten des Verkäufers. Der Stand sah aber so aus, als wenn er regelmäßig auf dem Naschmarkt verkaufen würde.

    Viel Glück
    Gruß
    Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.