Pünktlich zur Schwoinegrippe: Coryfinchen bei Husten und Heiserkeit

Hallo zusammen,

neulich aus ner alten Drogerie in HH-Fuhlsbüttel ein 1,20 Glasschild Klosterfrau Melissengeist und dieses rundes Blechschild von „Coryfinchen“ zu Tage gefördert in original Holzkiste der Farbenfabrik Bayer Leverkusen……

Leider leider nur aus Blech und nix Emaille, habe aber so etwas vorher noch nie gesehen…

Durchmesser 50cm mit dahinter liegenden Drehscheibe die wohl wahrscheinlich irgendwie von diesen 4 Zylinder mit Flüssigkeit und einer kleinen grünen Glasbatterie (?) von Rosenthal angetrieben wurde………keine Ahnung! Nen Baromether wird’s ja nicht sein oder??

„Bei Husten Schnupfen- Bei Heiserkeit- Coryfinchen- Halte bereit! D.R.P. 714893

Schon mal irgendjemand son Teil gesehen, ist dat wat dolles ??

Grüße chris

dscf4792.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

7 Gedanken zu „Pünktlich zur Schwoinegrippe: Coryfinchen bei Husten und Heiserkeit

  1. Moderator Jens

    Genau so was ähnliches wie ein Barometer, sieht aus wie Alkoholfüllung und je nach Temp. oder Luftdruck dehnt es sich aus, dreht sich und soll irgendwie das Erkältungsrisiko anzeigen, und dann soll man natürlich bei schlechtem Wetter die Bonse kaufen. Die Glasbaterie speichert den thermischen Absorbationsstrom (Energie bei der Reibung wird von der kleilen Metalplatte abgegeben) und verhindert dass die Drehung zu schnell oder zu langsam vorran geht sozusagen wie ein Regler. Aber irgendwas scheint nicht zu funktionieren müsste doch mehr im roten bereich stehen. Auf jeden Fall eine interessantes Stück.

    Antworten
  2. hofnar

    moin chris!

    durchgeknalltes teil !

    dascha fast nen wunder sonn‘ filigran stück
    in dem guten zustand zu ergattern.

    glückwunsch!

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  3. schilderdani

    Fürwahr eine technische Meisterleistung 😉
    So etwas ginge auch unkomplizierter….tja,früher ging es eben nicht nur um Arbeits-und Materialersparnis wie heute….da hat man sich noch richtig Mühe gegeben!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.