Papageien in Thüringen??

Angeregt durch den Dapol Indianer und die dazugehörige Story kamen bei mir wieder ganz alte aber doch ähnliche Erinnerungen hoch an unsere Besuche in der ehemaligen  DDR. Es war im Jahr 1982, der kleine Falk war schon auf Schilderjagd als wir irgendwo im Nirgendwo in Thüringen, Bez. Erfurt durch ein Dorf mit diesem Farbenladen kamen…

Da hing er, der Glasurit-Papagei im Zustand eins, nur noch putzen und … ja nee den verkaufen wir nicht, der hat da schon immer gehangen und der bleibt da ooch…

Auch da half kein Bitten und Betteln, für eine kurze Zeit hat er wohl noch gehangen bis man ihn angeblich in einer Nacht und Nebel Aktion sichergestellt hat, jedenfalls im nächsten Jahr als wir wiederkamen war er ausgeflogen und ward nie wieder gesehen.      

ab1982220.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

ab1982219.jpg


Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

6 Gedanken zu „Papageien in Thüringen??

  1. michl

    ist mir mal mit zwei salemaleikum türschildern passiert, monate später war die ladenbesitzerin gestorben und die erben haben die alte ladentüre mitsamt den schildern in die mulde geworfen. i x totalschaden 1 x gerettet, leider nciht von mir…….

    Antworten
  2. Jungsammler79

    geiles foto und schade um den vogel.Hier bei uns gibt es auch noch viel in den geschäften und keiner will es verkaufen bis sie dicht machen und alles auf dem schrott landet…sehr schade

    Antworten
  3. maurer

    Soweit ich weiß sind viele Schilder oder Papageien in dieser Zeit anstatt in den Süden in den Westen geflogen oder geflüchtet bzw. entführt worden. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.