THEE DE CHINE Nur bei 10 eur?

Erst bei 10 euro, man hat die Welt sich geändert.

Das immer als Gesprächsstoff dienende Schild von OHARA SHOSON, ist es alt , ist es eine Ofenplatte oder doch Werbeschild ? Die Meinungen sind so verschieden, wir werden es wohl nie erfahren.

http://cgi.ebay.fr/PLAQUE-EMAILLEE-JAPY-VITRACIER-OHARA-SHOSON-1912-THE-DE-CHINE-ART-DECO-PERROQUET-/170741937839?pt=FR_JG_Collections_Plaques&hash=item27c10336af

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Automaten
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

13 Gedanken zu „THEE DE CHINE Nur bei 10 eur?

  1. Börse Dottikon

    Diese Schilder sind keine Ofenplatten und im eigentlichen Sinn auch keine Werbeschilder. Es sind, und das ist mittlerweile erwiesen, Musterschilder der Emaillerie Vitracier Japy. Die Verschiedenartigkeit des Emaillierens bestätigt dies auch: Umdruck, Siebdruck, Schablonierung, ja selbst Reliefemaillierungen. Das Alter der einzelnen Motive ist wahrscheinlich unterschiedlich, aber es sind Schilder bekannt mit einemaillierter Jahreszahl.
    Der Kakadu ist die einzige Variante der Reihe, von der auch gelochte Exemplare bekannt sind und die auch gehangen sein dürften, wo auch immer. Und der Kakadu wurde vom weltberühmten japanischen Holzschnitt-Künstler Ohara Shoson gestaltet und als künstlerisches Meisterwerk steht es weit über dem unendlichen Schrott, der hier teilweise besprochen, vorgestellt und angeboten wird.

    Antworten
  2. hofnar

    moin ruedi!

    das über ohara mach ja alles richtig sein.

    aber in deinen letzten satz vergleichst „äpfel mit birnen“

    was hat ohara’s vogel mit werbung zu tun ?

    was für mich aber der knaller ist:

    zitat anfang:

    „….künstlerisches Meisterwerk steht es weit über dem unendlichen Schrott, der hier teilweise besprochen, vorgestellt und angeboten wird.“

    zitat ende.

    du schreibst keine berichte,knallts so ein beleidigen kommentar raus und liest trotzdem diese seite.

    find ich toll wie du das mental gebacken kriegst.

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  3. Börse Dottikon

    Lieber Hofnar.
    Natürlich habe ich auf meinen Blog Reaktionen erwartet. Aber genau so musst auch Du Reaktionen erwarten auf Äusserungen „deko die man sich schenken kann“.
    Du stehst unverblümt – und despektierlich – zu Deiner Meinung! Du nimmst Dir das Recht heraus, – andere dürfen das nicht!?

    Antworten
  4. hofnar

    moin ruedi!

    was hat der ohara kakadu mit werbung zutun?

    ist immer lustig wie du auf kommentare auf obiges schild reagierst.

    mir kannst du es doch sagen,bleibt auch unter uns:
    hast auch so ein vogel zu hause hängen?

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  5. Börse Dottikon

    Moin Hofnar.
    Ich wiederhole es es nochmals:
    „Diese Schilder (…) sind im eigentlichen Sinn keine Werbeschilder. Es sind, und das ist mittlerweile erwiesen, Musterschilder der Emaillerie Vitracier Japy.“
    Hat das mit Werbung nichts zu tun?

    Ganz im Vertrauen und unter uns (es liest ja hier kaum jemand mit … smile): Ja ich habe dieses Schild, in gelochter Ausführung, aber ich würde mich haargenau identisch darüber äussern, wenn ich es nicht hätte, denn es ändert nichts daran, Shoson ist Kunst und keine billige Deko.

    Und noch wegen Deiner Unterstellung der Beleidigung: Wenn Du den ersten Blog genau liest, steht bei „Schrott“ noch bewusst das Wort „teilweise“ – Hand aufs Herz, ist das nicht so?
    L.G.

    Antworten
  6. hofnar

    moin ruedi!

    ich schon geahnt das du den kakadu
    hast ;- )

    hab ja nicht abgestritten das ohara kein künstler war.

    okay der punkt mit der werbung geht an dich.

    kommentar 3 + 5 kamen für mich nur etwas unentspannt rüber, aber ich sehe / lese das von deiner zeit in hh noch ein büschen nordeutscher flachs (humour) hängengeblieben ist.

    ach und das wort „schrott“ hat bei mir eine positive bedeutung,jedes schild ist für mich
    wichtig.

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  7. Börse Dottikon

    HH war wirklich eine in jeder Beziehung lehrreiche Zeit, auch den nord-eigenen-Flachs musste ich zuerst richtig einordnen.
    Ich wünsche Dir einen entspannten Abend!
    Ruedi

    PS. Und Hofnar, musst Du immer das letzte Wort haben? …smile…

    Antworten
  8. maurer

    Ich möchte mich hier ja nicht zwischen dieser interessanten Unterhaltung drängen, aber noch etwas dazufügen. Es ist ohne Zweifel hier von Kunst zu sprechen, jedoch würde ich dieses Emailschild nicht mit Reklame assoziieren, da es keine Werbung ist. Emaille gab es schon bei den Ägyptern und wurde eigentlich immer als Material für Kunst und releg. Objekte genutzt. Selbiges gilt hier, Fische, Kakadu usw stammen aus einer Serie sogenanter Kunstemaillierungen, die in den 20er Jahren sehr verbreitet waren und einfach nur als dekortaives Mittel eingesetzt wurden.

    Antworten
  9. Börse Dottikon

    Hey «maurer»! Du drängst Dich doch nicht dazwischen!
    Es ist schön, gilt für Dich Ohara Shoson auch als Kunst. Aber was ist Werbung? Ein weitreichender Begriff. Wenn ein Unternehmen von seinem Angebot Muster erstellt, um zu zeigen, was alles möglich ist, ist das für mich eben auch Werbung …, aber ich kann mit Deiner Meinung leben.

    Die Emaillierung bei diesem Kakadu ist wirklich einmalig. Bei seinen Federn wurde eine Art Relief erzielt, das kenne ich bei keinem anderen Schild.
    Übrigens ging das Schild für lediglich 634 Euroli, ein Schnäppchenpreis … wenn ich so vergleiche was für Preise andere, grafisch banale Schilder erzielen. Der Käufer darf sich freuen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.