Lichtblick (die Fortsetzung)

Moin, jau Henk hat richtig getippt. Es handelt sich um einen Ausleger von Philips (73 cm x 55 cm, hergestellt in Frankreich, ca. 20er Jahre). Hier werden in deutlichem und eindruckvollem Art Deco die Lampentypen „Phililite“ und „Philiray“ beworben. Sehr schön ist auch die Buchstabengestaltung von Philips. Mir war dieses Schild bis gestern völlig unbekannt doch dann ist mir „ein Licht aufgegangen“ und es mußte einfach in meinem Kofferraum 🙂

img_6708.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

img_6705.JPGimg_6714.JPGimg_6707.JPG

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

9 Gedanken zu „Lichtblick (die Fortsetzung)

  1. michl

    wenn ich es mir genauer überlege, so muss ich feststellen dass dieses flaggenschild im grunde total hässlich ist und man sollte es einer metallverwertung zuführen. wenn du es mir gleich schickst, kann ich es noch am montag auf den recyclinghof bringen.

    Antworten
  2. Börse Dottikon

    Interessant an dieser Tafel ist auch das offensichtliche und für damalige Verhältnisse bemerkenswerte «Branding»-Konzept von Philips.
    Phililite, Philiray und der wohl bekannteste Begriff: Philishave. Wahrscheinlich gabs davon noch mehr.
    «Lite» ist eine andere Schreibweise von «light», betrifft aber eher das Gewicht oder eine abgespeckte Version eines technischen Artikels, also eigentlich gar nicht Licht. Höchst originell und irgendwo auch mutig würde ich sagen.

    Antworten
  3. mätu

    danke für die erleuchtung,…aber werde trozdem ein wenig blass vor neid…. noch nie gesehen…
    wenn es mal …. sein sollte,…. melden 🙂
    gruess mätu

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.