Kuriositäten- Woche bei schilderjagd

Ich möchte nach den Nasenwochen und Restaurationswochen nun die Kuriositätenwochen mit diesem 70 x 50 cm  Haudegen einleuten. Was auch immer das für ein Zeug war, es ging wohl so ab, dass auch ein Emailschild von den Frankfurtern in Neu Isenburg (ohne Berlin müsste also so um 1920 sein) hergestellt wurde. Das Schild wurde so emailliert, dass man sich nach der Einahme der Arzenei spiegeln konnte, um seine Befindlichkeit sprich Augen zu überprüfen:

  • aufgerissene Augen
  • zugekniffene Augen
  • verhängte Augen
  • geschlossene Augen
  • o. normal geöffnete Augen

100_0600.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

3 Gedanken zu „Kuriositäten- Woche bei schilderjagd

  1. schilderdani

    Was meinst Du mit „von den Frankfurtern in Neu-Isenburg hergestellt“???
    Das Frankfurter Emaillierwerk von Torpedo-Email war doch in Neu-Isenburg….Neu-Isenburg ist bei Frankfurt am Main!

    Antworten
  2. Jens Beitragsautor

    michel, ohje das ist schon ewig her, haben meine freundinnen gekauft und mir geschenkt 🙂 ich glaube bei yahoo auktionen(gab es auch mal und lief gut, hat ebay auch wie orlando aufgekauft :-), kann nix zu dem teil sagen , findes es nur lustig , weiss nur das die firma in frankfurt sass, und hier gibt es noch eine marke dazu:

    http://reklamemarken.net/shop/article_316/Leciferin-N%C3%A4hr-Kr%C3%A4ftigungs-Mittel.html

    ist keien arzenei sondern ein nährmittel

    dani, ist nur so ein wortspiel meinte natürlich das frankfurter emaillirwer in Neu…. von denen hergestellt, so wie du es geschrieben hast so ist es gemeint

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.