kritik !!!!!„!!!

ich weiss nie was hier los is aber kann hier jeder seine seite mit topschilder und echte raritäten ha ha ha hochjubeln, alles andere ist ja in deren augen auch nichts wert was?? Kann ich nich meer hören?!!! Seit kurzen nur noch kommentare mit werbung für seiten und schilder zu überteuerten preisen. Ausserdem kommentiert hier auch der jens nicht mehr??? Und der hofnar??? Und die schilderbeiträge von ebay sind uralt schilder??? Werbekommentare nur noch ?? Was ist da los???

18 Gedanken zu „kritik !!!!!„!!!

  1. reklamemuseum.ch

    ja aber hallo, so geht es definitiv nicht!
    hofnar und jens: kommentieren, aber hopp.
    und bitte keine ebay uralt schilder mehr, nur noch neue!
    Werbekommentare – schämt euch!
    ** aus guten Grund ist Juno rund **
    ** Wie das Land, so das Jever **

    Antworten
  2. hofnar

    moin marco!

    meine meinung dazu:

    die gemütliche schilderjagd seite anno 2008 und 2009
    mit beiträgen ,zweistellig per monat gibts nich mehr.da hat mann sich noch über ein einfaches persil,brikett oder juno schild gefreut und kommentiert/“unterhalten“.

    dank dem internet,ebay ,schilderjagd und andere sammlerseiten hat sich herausgestellt das der haufen verrückter reklamesammler grösser ist als überhaupt angenommen.

    hinzu kommt das die gemeinde wächst und der nachwuchs scharrt mit den hufen.

    die szene/preise ist/sind transparenter geworden.

    die händler und sammler der älteren generation müssen umdenken.

    für mich bis dahin alles positiv!

    wie bei jedem hobby ist auch hier ne echte grosse welle/hype enstanden: alle drehn am rad,wüste spekulationen,neid, missgunst,agression,preise werden künstlich hoch getrieben,schilder der oberliga werden zum golden kalb erhoben ,um das herum getanzt wird.

    bei dem tanz mach ich nicht mit + deshalb auch no comments.

    gold rush, der mit sammeln und spass nix mehr zu kriegen hat.

    sammler werden dadurch abgeschreckt ihre schilder hier zu präsentieren weil die scheiss messlatte so
    hoch liegt und einige kommentatoren hier solche „normalen“ schilder auch gerne „zerreissen“.

    für mich haben diese „zerreisser“ einfach verdrängt ,das sie auch mal „klein“ angefangen haben.

    also leute zeigt eure schilder ich freu mich drauf!

    die welle wird auch irgendwann mal abebben und die szene/preise wird wieder entspannter.

    trotz alledem , vielen dank für den tritt in den arsch !

    marco , ich gelobe besserung ;- )

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  3. Kai

    ach, schimpfen ist auch einfach, besser wäre vielleicht selbst mal nen Beitrag zu schreiben, selber mal Fotos hochzuladen usw. Schlaukommentare und Gesabbel von Dir haben meines Erachtens nicht zu Qualität der Seite hier beigetragen, sorry, aber ehrlich, im Übrigen, geht es wohl Allen, die auch für Ihre Seiten werben um das SELBE: Schilder, finde jeder verdient Respekt, wie Du auch, schönen Gruß 🙂

    Antworten
  4. markuss

    Moin hofnar und marco! Ich les hier jetzt erst seot einigen Monaten mit und will mich auch nicht groß in diese Diskussion einmischen. Aber: werden oder wurden hier wirklich Schilder „verrissen“? Ich hab bis jetzt ein paar Schilder meiner Anfänge (fange klein an) eingestellt und fühl mich gut aufgehoben. Glaube aber auch das grad n echter Hype ist und die Monsterschilder/Preise nicht als super Wertanlage geeignet sind. Schade allerdings für mich das auch die „normalen“ grad teuer gehandelt werden.

    Gruß Markus

    Antworten
  5. marco Beitragsautor

    danke wenigsten einer verstanden was ich meine, anstatt bei manche schilder fragen zu beantworten , oder mal zu antworten warum du lac nur 12000 kostete und allo über 30 posaunen , wird nur über wer hat die beste seite oder das teuerste schild hier geworben oder ich werde verallbert finde i auch traurig

    Antworten
  6. michl

    sich im nachhinein über das hotel du lac den kopf zu zerbrechen bringt nichts. das ergebnis zeigt nur, dass in der schilderszene mit allem zu rechnen ist. bombenschilder zu preisen die man nciht für möglich hält (ob hoch oder niedrig) oder halbierte hagschilder zu dreistelligen preisen. da langt man sich echt an den kopf.

    ich denke wenn du meine seite siehst wirst du auch etwas versöhnt, denn ich habe mir wirklich seit monaten sauviel arbeit gemacht und dabei habe ich nciht mal eine verkaufsliste drangehängt… abgesehen davon kostet das erstellen auch einen haufen kohle…. da wird man ja ein bisschen werben dürfen.

    Antworten
  7. uwe

    Die Kritik von Marco geht für mich in die gleiche Richtung wie die von Michl vor einigen Wochen. Ich finde sie berechtigt ohne sie überzubewerten.
    Zuviele Ebayauktionen, die interessante Beiträge ersticken.
    Qualität der Kommentare hat abgenommen (meine auch).
    Viele Kommentatoren von vor 1 bis 2 Jahren sind nicht mehr da. Es gibt nur noch selten einen Austausch.

    Was mich persönlich nicht stört, ist die Werbung für eigene Seiten oder Angebote. Keiner von uns ist gezwungen, völlig überteuerte, alle 2 Wochen bei ebay eingestellte Teile zu kaufen. Und durch die Werbung hier werden die Teile auch nicht verkauft.
    Aber in über 30 Jahren Schilder sammeln hat es das immer gegeben. Es gab in der Szene immer Leute, die hatten zu Hause nicht ein Schild hängen, die haben mit den Teilen gehandelt wie mit Schweinefleisch. Na und…
    Die in letzter Zeit über ebay bekannt gewordenen Preise sind allerdinge keinesfalls höher als in den letzten Jahren. Für Spitzenteile wird schon lange gutes Geld gezahlt. Da kann ich keinen besonderen Hype erkennen. Selbst die teuersten Emailschilder (Fuchs und Raben, blaue Persilfrau mit Kirschblüte) erzielen kaum den Preis eines Expressionisten aus der 2.Reihe mit einem Werk mittlerer Güte. Da ist unter 100.000.-€ wenig zu machen.
    Wer sich etwas kümmert (früh auf Flohmärkte fährt, Börsen und Auktionen besucht), der kann immer noch eine tolle Sammlung für überschaubares Geld aufbauen. Viele Schilder sind doch zwischen 150 und 400 Euro zu haben.
    Also – früher war alles besser – stimmt nicht!
    Ich freue mich auf Bilder und Geschichten von Neuerwerbungen oder auf bunte Sammlerwohnungen.

    Ich habe übrigens bei ebay einige Schilder laufen. Mindestens die Geschichte von dem Schild der Reichsbahn ist lesenwert und verbürgt – ihr müsst ja nicht gleich bieten!!!

    Antworten
  8. reviersteiger

    Ich finde Marcos Kritik berechtigt und nachvollziehbar. Diese Seite heißt „Die Schilderjagd“ und nicht „Der Schilderladen“ oder „Das Schildermuseum“. Der Angler könnte auch seinen Fisch im Laden kaufen und einfach viel Kohle auf den Tresen legen – macht er aber nicht, weil ihm die Jagd wichtig ist und wenn er einen dicken Hecht gefangen hat, wird er jedem stolz erzählen, wie er das gemacht hat. Und genau das ist schwerkunktmäßig mein Verständnis dieser Seite – sich „Jagdgeschichten“ zu erzählen und natürlich auch damit „stolz 😉 “ die Beute zu präsentieren. Wer wie ich fast jedes Wochenende mitten in der Nacht aufsteht und vor dem ersten Hahnenschrei mit der Taschenlampe in Kofferräume und Kisten leuchtet oder auf Reisen immer die Augen nach Trödelläden und Märkten aufhält weiß was ich meine – man kann sich nämlich dann über einen 10 Euro Fund genauso freuen wie über einen 100 Euro und x-Euro Fund – und mit jedem Fund verbindet man ein Geschichte.
    Also, schaut nochmal ins gleichnamige Buch von Jens – das ist der „Spirit“ dieser Seite – so let’s keep it alive!

    Antworten
  9. Kai

    naja, na sicher ist das der Kern, aber Leute, es gibt doch noch soviel drumherherum, was mit dem Thema zu tun hat und auch Mitleser hier interessiert, es ist doch nicht so, dass hier täglich Frischfunde präsentiert werden können und es mussj ja auch keiner Berichte zu anderem, als „Echtfunde“ lesen, bzw. kommentieren, auch eine Vielfalt der Berichte macht es m.E. interessant. Finde jedoch, das Kritik hier häufig bestimmt ist von eigenen Interessen, Neid und oder dem Insistieren auf „ttaditionelle“ Verkaufsoptionen, und mit seinem Tisch durch die Gegend zu ziehen.
    Hammer finde ich Kritik an Berichten, wie hier von Marco, wenn man selbst nix schreibt, teilweise unverständliche Sachen von sich gibt und dann hier irgendwas einfordert. He, Marco, gestallte doch mal & setze Deine Forderung erst mal selbst um, wünsche Allen einen schönen Tag , Grüße 😉

    Antworten
  10. Börse Dottikon

    Gescheite Kommentare (ernst gemeint)!
    Es gibt wahrscheinlich kein „Unternehmen“, welches sich nicht permanent ändert, sich weiter entwickelt. So eben auch diese Seite, die mir nota bene immer noch gefällt.

    Lächerlich finde ich aber, wenn Ebay-Schilder von dieser Seite missbraucht und gepuscht werden, z.B. „das Koblenzer Hotel-Schild wird mindestens 50 000 bringen“; das kann nur ein Freund des Verkäufers gewesen sein und wie das Resultat zeigt, sind wir nicht doof.

    Antworten
  11. jora

    @ reviersteiger…Das Anglerbeispiel trifft den Nagel auf den Kopf. Undabhängig davon,wie teuer die Beute oder der Köder war.
    Der Angler freut sich über jeden Fisch,auch wenn er klein ist und er ihn nicht unbedingt verwerten kann.
    Da natürlich in freier Wildbahn nicht mehr soviel Jagdbeute zu machen ist,weil viel schon in den Schleppnetzen der Hochseefischer gefangen ist,mangelt es an Vielzahl solcher Jagdberichte,was schade,aber logisch ist..

    Antworten
  12. Jens

    Was soll man dazu sagen irgendwie aus dem Leben der Sammler und Schilderjäger weiltweit, so heisst diese seite ja, jedoch werde ich mir vorbehalten Kommentare mit überschwenglicher Werbung zu Schildern oder Internetseiten ohne Begründung zu löschen oder kürzen !!!die nicht ganz zu den Beiträgen passen bzw. überschwenglich und unpassend sind !!! (bitte schreibt mich deswegen dann nicht an !!! 🙂

    … und es müssen nicht immer Topschilder sein, das stimmt schon aber die meisten sind ja die begehrtesten Stücke, trotzdem sollte jeder vor jedem Schild und Sammlerstück aus alten Zeiten Achtung haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.