Meist beobachtet Alte Original Emailleschilder vor 1960

No Gravatar





Share and Enjoy

23 Gedanken zu „Meist beobachtet Alte Original Emailleschilder vor 1960

  1. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Neue Seite auf Schilderjagd.

  2. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Sensationeller Schrebergartenfund !!!!

  3. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Morgen van Rossums Troost Besichtigung

  4. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Schönes rotes Kirchenfenster von Juno

  5. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Suche weitere Gipkens Entwürfe von Kupferberg

  6. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Schönen 4. Advent mit viel Schneé auf Schilderjagd.dé

  7. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2010…

  8. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Müssen es denn immer Raritäten sein?

  9. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » ORIENTALISCHER MOHR DDR-WERBEFIGUR

  10. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Ich bin erwacht…

  11. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Ich liebe Schriftschilder…

  12. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Mercedes Affe

  13. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Anbauanleitungquiz

  14. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Frischer Dachbodenfund Mobiloel/Ernemann verlässt uns

  15. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Oranger Rüger Hansi und das Tafel Hansi Türschild

  16. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Bauarbeiten abgeschlossen- DIE Supergurke HENZ entdeckt!!!

  17. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Beutestücke 2011, alte Reklameschilder weltweit.

  18. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » “Das waren noch Zeiten”

  19. hofnar

    moin rüdi!

    es gibt hh-zeitzeugen ,die von einigen selbstgemalten/gemachten schildchen berichten.

    siehe auch:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Swing-Jugend

    zitat:

    „Swing tanzen verboten – ein Mythos? [Bearbeiten]
    Aufkleber aus den 2000ern

    Dass verpflichtend in allen Gaststätten Schilder mit Swing tanzen verboten hingen, ist eine moderne Sage. Solche Schilder wurden in den 1970ern als Marketinggag erfunden und werden seitdem vertrieben. Zeitzeugen berichten aber davon, dass linientreue Gastronomen oder solche, die Ärger mit der Reichskulturkammer oder Gestapo vermeiden wollten, selbst solche Schilder anfertigten und aufhängten. Ab 1939 wurden im Laufe des Krieges öffentliche Tanzveranstaltungen ohnehin zunehmend untersagt. Nach der deutschen Niederlage mit dem Untergang der 6. Armee in der Schlacht von Stalingrad vom Februar 1943 musste das vom Reichsinnenminister und SS-Führer Heinrich Himmler erlassene allgemeine Tanzverbot strikt befolgt werden.“

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  20. Pingback: SCHILDERJAGD » Blog Archiv » So nun die Auflösung wofür Kutsche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.