Hallo zusammen

No Gravatar

Ich habe letztdens ein schild erstanden, es ist eine reproduktion aus einem englischen Emailwerk (Garnier). Nun hab ich mich verleiten lassen und kräftig mitgesteigert…lol. Es ist ein Sandeman`s Schild mit der Frau. Da ich, wie man vielleicht merkt), noch nicht viel ahnung habe von diesem metier, fragen wollte ob dieses Schild auch materiellen Wert besitzt=? Hab mich auch von der Rückseite verleiten lassen…

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160603667937&ssPageName=STRK:MEWNX:IT

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Scheunenfunde.eu -Oldtimer und Ersatzteile finden

Share and Enjoy

11 Gedanken zu „Hallo zusammen

  1. reviersteiger

    Hallo ruudi,
    leider hat dieses Schild quasi keinen materiellen Wert im Sinne orginaler historischer Reklame, sondern ist ein nettes Dekoteil. Ich bin etwas überrascht, dass es 29 Gebote hatte und so hoch gestiegen ist.
    Wichtig ist aber, dass es Dir gefällt und Dich erfeut, wenn Du es an der Wand betrachtest – dann ist der Preis zweitrangig.

    Antworten
  2. uwe

    Kann mich nur anschließen. Das Teil ist kein Reklameschild sondern ein Dekoobjekt ohne vernünftigen Gegenwert. Kann man auf dem Flohmarkt vielleicht für 20 Euro an den Mann bringen.
    Und dabei kann man für 180.-€ mit etwas Geduld und Glück richtig tolle Originale kaufen.

    Antworten
  3. Wolfgang

    Also auf jeden Fall hat es Materialwert, einfach auf die Waage und anhand der Kurse in der Tageszeitung den aktuellen Wert errechnen. 20 % Gewicht fürs Email abziehen….

    Antworten
  4. hofnar

    moin ruudi!

    willkommen an bord.

    wie schon revierteiger sagte : nettes dekoteil.

    für mich ein schöne umschreibung für „schietkram“
    um das milde auszudrücken ;- )

    tip: mehr schilderjagd lesen,mal ordentlich
    in fachliteratur investieren und uns hier mit fragen bombadieren.

    immer noch besser als unwissend das schöne geld für schietkram rausblasen!

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  5. Joky

    Und auch hier finde ich hat eBay eine große Mitschuld! Anstatt zu überwachen das in die Rubriken „vor 1945“ und „nach 1945“ richtig und ordnungsgemäß eingestellt wird schafft man einfach die genaue und verbindlicherer Einteilung ab und schafft die Rubrik „Originale“!

    Also Hauptsache Geld kassiert und keine Mühe Umstände damit! Für mich genau so kriminell wie diejenigen die bewusst so was falsch anbieten!

    Antworten
  6. jora

    @ Joky , Theorie und Praxis sind hier zwei Paar Schuhe,schön wäre das mit der Überwachung.
    Da ebay aber in Deutschland massiv Stellen abgebaut hat,ich meine über 30 % bleibt das praktisch leider ein Wunschgedanke.
    Für Service und andere Dienstleistungen ist kein Geld mehr da,weil sie eben Geld kosten.

    Antworten
  7. reklamemuseum.ch

    Wer hier Ebay oder dem Verkäufer Vorwürfe macht, der ist blind, blösichtig oder einfach nur doof: Bild 2 sagt doch alles, mehr muss man nun wirklich nicht dokumentieren.
    Auch die Kat. stimmte plusminus…:
    Sammeln & Seltenes > Reklame & Werbung > Schilder > Emailschilder > Originale.
    Abgesehen davon: für die gelb-grünen Repliken aus dem Honnoveranischen Emaillierwerk werden schon bis zu 300 Euro bezahlt.

    Antworten
  8. Börse Dottikon

    Ach Ruudi, nimm das alles nicht so tragisch, vor allem die teilweise sarkastischen Beiträge hier. Klar, die rund 180 Euro tun Dir weh, aber das ist einfach Lehrgeld, welches wahrscheinlich alle von uns einmal bezahlten. Lies den letzten Satz von Reviersteiger und behalte das Schild als Erinnerungsstück an Deine „Lehrlingszeit“!

    Was niemand erwähnt: Das Motiv ist im Original eines der meistgesuchten überhaupt. Es ist rund 90 x 130 cm gross und kaum mehr bezahlbar.
    Es tauchen auch gelegentlich grössere Replikate auf, 60 x 85 cm, die können aber auch schon gegen 500 Euro kosten. An der Wand sehen diese auch sehr dekorativ aus, aber man muss einfach definitiv akzeptieren können, dass es nicht original alt ist.

    Antworten
  9. flori

    Hi Rudi,
    falls Du nicht schon bezahlt hast, würde ich es an Deiner Stelle einfach nicht tun. Falls doch, ne fette schlechte Bewertung abgeben! Ich hatte den Verkäufer daruf hingewiesen, dass es kein altes Original ist (wußte er natürlich). Hat dann auch dementsprechen dämlich reagiert. O-Ton: Wieso ist 30Jahre nicht alt?? Sollchen Leuten kann man nur mit schlechten Bewertungen das Handwerk legen!

    Gruß
    Flori

    Antworten
  10. ruudi Beitragsautor

    Wow, gleich so viel feedback, danke…Ich meine so ganz blöd bin ich nun auch nicht..kleiner seitenhieb an reklamemuseum.ch :)…Bisschen rechechiert hatte ich schon. Auf der rückseite steht eine telnr. mit einer vorwahl, und diese vorwahl wurde erst in den 90er jahren in London eingeführt.Also schon mal nicht mind. 40 jahre alt wie der Verkäufer mir versicherte als ich ihn anfragte. So,ich werde nicht bezahlen, wie flori geschrieben hatte, ich bin gleicher meinung. War schlichtweg nicht das drin, was drauf stand. Klar, habe auch so gut wie keine Ahnung…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.