Frischfundfotos Rhenania Phosphat von Ludwig Hohlwein

No Gravatar

In solchen Farben ist ja wahnsinn leuchtend frisch.

rhenania-phosphat-390-x-595-mm.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen
Verkaufsgalerie

ich weiss nicht was da jemand versucht hat unten an der Frau rumzukratzen, sieht aus wie ein …. Atompils.

Auf der Rückseite befindet sich eine Affenmalerei die die Schilderwelt erschüttern wird.

Share and Enjoy

14 thoughts on “Frischfundfotos Rhenania Phosphat von Ludwig Hohlwein

  1. Wolfram

    Hast Du das Schild damals gefunden ? Es wurde seitdem restauriert und hat wohl mehrere Besitzer gehabt.

    1. Wolf

      Hallo,
      das Schild habe ich seinerzeit gekauft und in Krefeld restaurieren lassen. Danach war es mehrere Jahre in meinem Besitz. Ich habe das Schild vor etwa einem Jahr an einen befreundeten Sammler als restauriertes Schild weitergegeben. Dieser kennt natürlich den damaligen Fundzustand. Spekulationen über mehrere Besitzer sind also nicht zutreffend.

  2. Wolfram

    Entschuldige dass ich gefragt habe Wolf. Ich habe das Schild mehrmals gesehen und es wurde oft bei eBay gesehen. Danke

    1. Wolf

      Hallo Wolfram,
      alles gut, kein Problem. Habe sogar gerade gestern festgestellt, dass ich genau dieses Schild immer noch habe und mein zweites Rhenania verkauft habe.
      Das Schild ist also tatsächlich seit damals immer noch in meinem Besitz. Falls Angebote mit diesen Fotos auftauchen, können das demnach nur Betrüger sein…
      Es werden ja häufig Fotos geklaut und dann mit gefälschten Auktionen oder über eBay Kleinanzeigen angeboten. Mein Tipp: Immer noch weitere Fotos von bestimmten Bereichen, Rückseiten etc. anfordern. Kann oder will der angebliche Verkäufer diese nicht liefern (habe ich schon eingepackt, steht bei meiner Tante, …), Finger weg! Dann hat er das Schild möglicherweise gar nicht.
      Die oben von Jens erwähnte Besonderheit auf der Rückseite stimmt übrigens, es findet sich ein heute verbotenes, mit Emaille handgemaltes Zeichen auf der Rückseite.

      Gruß, Wolf

  3. Börse WOHLEN-Dottikon

    Was da hinten auch immer drauf ist: Es heisst nicht, dass wir Schildersammler uns mit solchen Hinweisen identifizieren.
    Offenbar ist eine gewisse Zuneigung von L.H. zu einer politischen Bewegung jener Zeit unbestritten, was sich teilweise auch in seinen arischen Illustrationen widerspiegelt. Aber er wird sicherlich nicht Emailschilder-Rückseiten bepinselt haben.

    1. Wolf

      Hallo,
      nein, ganz sicher nicht. Das hat wohl ein eifriger Emailleur erledigt, dazu noch in naiver Kunst.
      Ein Zeitzeugnis ist das aber allemal.

  4. walter

    Guten Tag. Ich kann das nicht mehr hören sorry bla bla bla LH ist ganz böse gewesen aber eigentlich auch nicht, die Schilder sind ja so gesucht von ihm. Wer nichts zu sagen hat einfach mal nichts sagen. Danke

  5. walter

    Doch Hohlwein hat jedes Schild auf der Rückseite signiert. Da steht drauf ich war ein Nazi und seine Unterschrift.

    1. Wolf

      Walter, Walter… (damit ist auch jedes andere Pseudonym gemeint, das Du hier verschämt benutzt), muss ich mir Sorgen machen, oder gibt sich das wieder?
      Wenn hier jemand sachlich und in menschlicher Sprache seine Sicht der Dinge kurz kundtut, darfst Du auch gerne hart und vernichtend argumentieren, aber doch bitte ebenso sachlich und mit einem Mindestmaß an gegenseitigem Respekt. Sonst müsste man ja annehmen, dass Du einfach nur ein armes Würstchen bist.
      Und das willst Du doch auch nicht, oder?
      Man darf also gespannt sein auf zukünftige Ergüsse Deiner großen Weisheit, zeige den Mitlesern, was in Dir steckt, Würstchen, oder… ? Walter?

  6. www.schilderjagd.de Beitragsautor

    Hinweis:

    „Dazu gab es noch einen Folge- Beitrag, der da hiess „Affenmalerei“ auf der Rückseite.

    http://www.schilderjagd.de/affenmalerei-auf-der-rhenania-phosphat-frau/

    Dabei wurde die Betonung auf Affen zweideutig zum evtl. verbotenen Zeichen gelegt. Da sind aber zwei Buchstaben L und E als Kreuz zu sehen oder HK falsch herum und ohne Haken. Ja das war bestimmt erschütternd für die Sammlerwelt und war damals wohl eher ironisch an die HK Menschen aus der Zeit gerichtet. Wer sich mit einer Rückseite und der Affenmalerei identifizieren kann weiss ich nicht, es soll ja alles geben, ich weiss nur das Hohlwein und die Nachahmer deutscher Entwürfe, die aber auch schon in den patriotischen 20er entstanden, hier bei Schildersammlern sehr gesucht sind aber besonders in der USA die mit HK. Plakate etc. und Schilder wo das Zeichen vorne drauf ist und richtig rum.“ Ich denke mehr kann man dazu nicht sagen.

    Danke

    Übrigens war das auch mit dem Atompils zweideutig, …. siehe Beitrag sieht wohl eher aus wie eine behaarte …damals konnte man noch Witze machen.

Kommentare sind geschlossen.