Freies Schildertreffen in Dottikon

Eigentlich war die Börse terminiert, die Vorbereitungen dazu hätten bald begonnen. Aber wie schon letztes Jahr machte uns das C-19-Virus einen Strich durch die Rechnung. Die Eventualität auf ein Ansteigen der Infizierungen und die damit verbundenen Restriktionen durch den Staat, waren mir zu riskant.

Es wurde ein freies Treffen vorgeschlagen und die Reaktionen waren verblüffend. In Windeseile sprach es sich herum, ich erhielt sehr viele positive Feedbacks, Anfragen nach der Modalität usw..

Am letzten Sonntag war es soweit. Fast eine Stunde früher als angekündigt, fuhren die ersten Händler und Sammler vor, öffneten die Kofferraumtüren, lehnten Schilder neben die Autos und jemand aus dem Süden Deutschlands legte eine grosse Folie aus mit x Schildern.
Der Parkplatz stellte sich als ideal heraus und auch das Wetter machte mit.

Aber das Schönste war, dass ein Sammler ein kleines Tischchen aufklappte, um darauf gratis Kaffees zu offerieren. Und eine halbe Stunde später lagen von einem anderen Sammler noch Croissants neben den Kaffeekartons. Das war Spitze, freute uns alle über alle Massen. Herzlichen Dank den beiden Spendern!

Hier ein paar BIlder dazu.



Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Bild
Bild
Bild

2 Gedanken zu „Freies Schildertreffen in Dottikon

  1. Martin

    Sehr gut, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich gegen Restriktionen, Staatsmacht und Verbote stellen !!! Wir wollen keine zweite DDR. Weiter so.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.