Enamel sign Invar taschenuhr…. Dichanz Berlin

Guten tag,Hello
I have purschased a enamel sign and the seller tells me that this is from 1930’s…..I am not sure because it looks very new for me…I send three photoes and will be very happy if you could tell me how old this sign is…

MfG
Kjell in Oslo

bilde

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

bilde2

bilde3

12 Gedanken zu „Enamel sign Invar taschenuhr…. Dichanz Berlin

  1. oliver

    hello kjell, i think that is a reproduction.

    Erinnert mich stark an den Kochel Mönch. Da mißbraucht jemand die alten Dichanz Werke ? oder was sagen die Profis ?

    Antworten
  2. pelzprimat

    …sehe ich auch so,faelschung, das kleine kleine gruene yenidze schild vor c.3wochen war doch ein falsches dichanz schild….

    Antworten
  3. Email-Liebhaber

    Hello Kjell,

    keep cool, I collect since more than 30 years old advertising signs and your sign Invar Taschenuhr is with a probability of 99,9% a very nice and
    OLD ORIGINAL and really NOT a reproduction !!!!!
    Also irgendwann ist’s gut, dieses Uhrenschild ist sicher original und der Kochel-Mönch war auch ein altes Original.
    Einer schreit „Hilfe, ein Repro!“ und Alle nicken, anstatt es selber mit kritischem Sachverstand und eigener Erfahrung zu beurteilen. (Oder fehlt die Erfahrung?)
    Oder sollen hier manche Schilder madig gemacht werden?
    Also seid mir bitte nicht böse, es gibt wirklich genug Repros und es ist gut, nicht blauäugig durchs Sammlerleben zu schlendern.
    Aber das sollte sich auch nicht ins Gegenteil verkehren, dass man hinter jeder Hecke, bei jedem seltenen Schild das frisch auftaucht, ein Repro vermutet, das die bösen Fälscher im Osten oder in Indien böswillig fabriziert haben, um uns Sammler hinters Licht zu führen.

    In diesem Sinne weiterhin frohes Sammeln und ein bisschen mehr Gelassenheit,

    Bernd

    Antworten
  4. maggisammler

    Kjell kann sich über das Schild Invar genauso freuen, wie der Käufer des Kochel Mönchs. Beide sind Original.

    Antworten
  5. pelzprimat

    @maggisammler-bringe doch einfach mal die 87 er Preisliste mit der kochelbraeu Ruine in die Schilderjagd ,und ich korrigiere meine Meinung sofort wie andere hier sicherlich auch,dann ist diese Diskussion hier ein-fuer alle mal vom tisch…..ach ja und mit Absicht mache ich hier keine falschen Angaben, warum auch, will ich doch auch nicht haben, wenn ich mal solche fragen stellte-das ist dann reine unwissenheit oder doofheit-und mit 25 Jahren Sammler Erfahrung kann ich den altsammlern nun mal nicht zwangsweise das Wasser reichen…..;-)…its your turn….

    Antworten
  6. Thorsten

    Dieses und der Kochel-Mönch sind zweifelsfrei sehr seltene und schöne Originale.

    Hut ab zu diesem tollen Uhrenschild – ich finde es ganz große Klasse!! 🙂

    Antworten
  7. michl

    Wurde mir vor langer Zeit ebenfalls angeboten. Selten aber kein Burner. Mir wars damals mir 1200 zu teuer. DICHANZ ist bekannt für saubere Rueckseiten. Keine Diskussion: alt und original. Wer was anderes behauptet hat keine Ahnung. Eure miesmacherei ist echt z.K.

    Antworten
  8. mätu

    hy
    invar registred the name at 18.2.1925 here in switzerland..
    i never see this sign, and can say nothing… but nice …. .-)
    mathew

    Antworten
  9. tarzan48

    ich weiß nicht ob das Schild echt ist, zumindest stimmt die Ortsbezeichnung, S.O. 36 (Berlin-Kreuzberg).
    Der Kochel Mönch war bezeichnet mit S.O. 33, was nicht stimmen kann, denn Dichanz Fabrik war immer in S.O. 36!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.