Einzig bekanntes Exemplar – Garantiert ;-)

Höchstgradig geheimnisvoll ist dieses einzigartige Exemplar der Schilderkunst, beinhaltet es doch anspruchvollste  graphische Kreativität (man beachte z.B. die Fensterreflexion in der Seifenblase). Wahrscheinlich von einem Meister der Graphik unter dem Synonym „Mertens S.V.“ im Jahre 1939 erstellt, stellt dieses handgemalte und signierte Blechschild (32 cm x 24 cm) ein bedeutendes Kulturgut der Spitzenklasse dar. Wie das Lächeln der Mona Lisa wird auch hier immer ein Geheimnis bleiben, nämlich: „Was zum Teufel hat hier 1 Franc gekostet?“ – Fachleute aus der ganzen Welt versuchen seit Jahren vergeblich, dieses Rätsel zu lüften (Erich von Däniken ist sogar davon überzeugt, dass Außerirdische im Spiel sind). Führende Museen der Welt reißen sich darum, dieses Werk ausstellen zu dürfen, doch es ist äußerst unwahscheinlich, das es seinen streng  geheimgehaltetenen Aufenthaltsort verlassen wird. Aufgrund der zu befürchenden Massenhisterie wird es wohl auch nie in einem Auktionssaal zu sehen sein 🙂 🙂 🙂  

img_0862.JPG

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

8 Gedanken zu „Einzig bekanntes Exemplar – Garantiert ;-)

  1. schilderdani

    Ich tippe auf ein Schild vom Rummel oder aus einem Vergnügungspark.Dort konnten die Kids für 1 Franc Seifenblasen machen….
    Witziges Einzelstück 😉

    Antworten
  2. Jens

    Handsigniert und handgemalt wenn das mal nciht eine Vorstudie für ein ganz bekanntes franz. Emailschild ist. Der 1 fr steht hier nicht für geld sondern soll so heissen wie“ ich brauch kein geld ich lebe von Luft und Liebe denn ich bin ein Zwerg, oder ist es etwa der damalige Preis des Schildes???

    Antworten
  3. marco

    lach pass bloß auf die großen schildersammler auf die nur schilder zum angeben und zeigen kaufen das wäre genau richtig habe heute nsu auto schild bekommen zeige es bald hier

    Antworten
  4. mätu

    gratuliere, wobei ich herr von däniken persöhnlich kenne (naja ein wenig)es seien nicht ausserirdische sodern E.T. getarnrt, leider hatte E.T. damals nur schneewitchen als film gesehen und wusste nicht wie die menschen wirklich …..finde das teil witzig würde zu meinem seifenblasen machenden bären passen….
    wenn es doch mal in den verkauf gelangen würde…
    grüsse aus der schweiz
    mätu

    Antworten
  5. Pingback: DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Einzig bekanntes Exemplar ;-) (Teil 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.