Ein teurer Ziegenbock

No Gravatar

http://www./itm/321755677047?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere ebay schilderjagd Angebote
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Scheunenfunde.eu -Oldtimer und Ersatzteile finden
weihnachtswelt1

Share and Enjoy

20 Gedanken zu „Ein teurer Ziegenbock

    1. Börse WOHLEN-Dottikon

      Es hat aber nun jemand 3242 € dafür ausgegeben (sofern der Preis „echt“ ist).
      Ein sehr seltenes Teil und für mich ein recht originelles Motiv.
      Für einen Biersammler sicher ein Highlight und an der Wand beeindruckend.

      Antworten
  1. ABC

    Wieso ist das Schild ungehangen eine Jungfrau. Am Rand sind kleine Treffer und angeschraubt war es auch. Selten sowas Kitschiges gesehen….

    Antworten
  2. andreas hanke

    @ABC……irgendjemand war es das trotzdem wert….sehr sehr teuer aber schick….iss halt Ansichtssache.
    Gruß
    Andreas

    Antworten
  3. Rainer

    6700 für das Münchner ist genauso haltlos sollen diese Leute ihr Geld in sinnvolle Projekte für den Planeten stecken anstatt es zu verbrennen und gleichzeitig für kleine weniger reiche Sammler die Preise zu versauen…meine Meinung.

    Antworten
  4. hofnar

    moin Rainer,

    ab wann ist man ein reicher sammler und ab wann ist man ein kleiner weniger reicher sammler ?

    wer ist so anmaßend , das entscheiden zu dürfen?

    ist ein kleiner weniger reicher sammler nicht genauso haltlos in dem er geld für irdischen tand verbrennt anstatt es für sinnvolle/wohltätige zwecke spenden ?

    das sind alles fragen ,die ich mir nicht stelle weil ich ein sammler bin.

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  5. ABC

    at Cigarren hofnar Reichtum ist klar definiert, Menschen mit sehr viel Geld, von denen es derzeit zu viele gibt. Das Gleichgewicht zwischen arm und reich ist bisschen verschoben findest Du das nicht ? Scheint irgendwas schief zu laufen auf der Erde. Hat auch nichts mit Neid am Hut, wenn andere Menschen verrecken und hier für Kitsch tausende Euros auf den Spiel stehen.

    Antworten
  6. hofnar

    keine antworten auf meine fragen.

    wann hat es je ein gleichgewicht gegeben?

    schilderjagen war/
    ist teuer und wer mit neid und missgunst,die es seit je her gibt ,nicht klarkommt soll sich nen anderes hobby suchen.

    die hunde bellen , die karawane zieht weiter.

    Antworten
  7. Rainer

    Ich denke nicht das der Hofnarr die Aussage versteht. Muss er auch nicht der Weihnachtsmann kommt ja bald. Hoh hoh hoh und bringt ihm die Blut Schokolade aus Kinder Arbeit für die fetten Bäuche Europas. Nein bloß kein Neid kein Missgunst immer schön das Mundwerk halten und mitschwimmen im Strom.

    Antworten
    1. hofnar

      moin Rainer!

      hic rhodos ! hic salta!

      hast du schilder/eier ? dann zeige sie. lade sie hier hoch.

      oder bist du nur ein kommentator, der auf gutmensch macht und die welt retten will ?

      die hat es hier seit 2008 massenweise kommen und gehen gesehn.

      und ich scheiss poser bin immer noch da. is halt dumm gelaufen ;- )

      schön gruss
      hofnar

      Antworten
  8. Börse WOHLEN-Dottikon

    Wir schweifen ein wenig ab, das macht aber nichts.

    Ein Problem ist in meinen Augen, dass wenn ich auf ein Schild verzichte und den gesparten Betrag an ein Land in Afrika spende, versickert das Geld irgendwo. Der Spenderwille der Industrienationen ist gar nicht so klein. Es fliessen Millionen in die Drittweltländer und was geschieht? Das hungernde Kind spürt davon nichts! Vieles wird von zu grossen Administrationen geschluckt, es werden davon Regierungspaläste gebaut oder militärische Spielzeuge gekauft. Diese Feststellung ist kein Hinrgespinst es ist definitiv belegt. – Aber dies soll trotzdem kein Aufruf sein nicht zu spenden, nur ist die Realität leider ernüchternd.

    Und bei uns? Hofnars Frage ist berechtigt, was ist reich? Für mich ist es nicht der zuverlässige, fleissige Angestellte, der gut verdient und es durch ehrliche Arbeit zu einem Haus bringt und einer Familie einen gewissen Luxus bieten kann (oder sich ein teures Schild leistet). Die Auswüchse des Kapitalismus sind Erträge, die über Nacht „verdient“ werden durch Wertschriftenbesitz, immer und immer wieder eine Million mehr auf dem Konto. Die Tendenz dieser Spezies ist expansiv und damit gefährlich, denn sie bluten immer mehr den Mittelstand aus.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.