Ein Silberfuchs im Top !!!

Oha da taucht doch mal einer im fast Top Zustand auf, wir erinnern uns noch Wolfshöhe Mauxion und CO alles waren mal Posten und heute ? Mal sehen wie dieser abgefahrene Entwurf von Hohlweins Jagdfreund und dem Sohn des Scanzoni Zangen Erfinders entwickeln wird.

http://www.ebay.de/itm/Emailschild-Silberfuchs-Farm-Tegernsee-/200847809166?pt=Reklame_Werbung&hash=item2ec3765a8e

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

14 Gedanken zu „Ein Silberfuchs im Top !!!

  1. Jens Beitragsautor

    Einigen bestimmt, jetzt weiss ich auch warum er deshalb nur 1,5 brachte ich hatte bei der Hintergrundgeschichte mit 2-3000 gerechnet. Naja in Zukunft. Ich bin mir sicher es wird mehr Rüger Hansis im Null bis 1 geben als diesen Grünaugen Fuchs. Geschmackssache. So gut wie der hier habe ich bis jetzt nur 2 gesehen es waren ja ingesamt nur paar Stück viele leider so kapputt. Aber Danke dass so eine Liveseeing Auction schon so berühmt ist. Die Zustand 3 werden alle mit 600-700 gehandelt da wird dieser hier bestimmt gut abgehen der ist ja fast perfekt.

    Antworten
  2. Börse Dottikon

    Vielleicht erreichen diese Schilder keine Traumpreise, weil der Produkte-Hintergrund problematisch ist. Krokodil-, Fuchs- und andere -Farmen sind ja ausschliesslich dazu da, um die Tiere der Haut, bzw. Pelze wegen abzuschlachten.
    Früher war dies zwar „normal“, weil die Produkte für Unterklassige sowieso nicht erreichbar waren, aber heute reagieren viele verständlicherweise empfindlich darauf.

    Antworten
  3. schilderdani

    Ich glaube nicht,das dieser Hintergrund für einen Sammler,dem das Schild gefällt,ein Abschreckungsgrund darstellt.
    Was ich aber ganz sicher glaube ist,das diese Schilder künftig preislich immer mehr verlieren werden,weil der Sensationsfaktor zerstört ist,seit man von dem Postenfund weiß.

    Ich persönlich muß nur noch gähnen,wenn ich wieder einen dieser Füchse sehe,allerdings fand ich das Schild schon am Anfang nicht besonders anziehend,als ich es zum ersten Mal gesehen habe.
    Und ein Traumpreisschild sieht nach m.M.auch anders aus 😉

    Antworten
  4. Börse Dottikon

    > Dani > erstens habe ich geschrieben „vielleicht“ und zweitens verkennst Du die psychologische Wirkung von bestimmten Abbildungen auf die Menschen – das wird von Laien immer unterschätzt, u.a. sieht der Fuchs auch etwas geköpft aus und verstärkt den erwähnten Hintergrund … deine persönliche Ansicht sei dir jedoch belassen.

    Antworten
  5. marco

    erinnert mich an die pferde und fohlen debatte , der mensch und seine sünden. Skurriler gehts kaum. Schon deshalb wahnsinns Teil.

    Antworten
  6. Joky

    Ich muss aber auch sagen, das es wohl Interpretationssache ist. Den man könnte das Schild auch so sehen das es doch ein Ausdruck des Grafikers/Künstlers sein könnte der hin- u. hergeworfen war zwischen Auftrag u. persönlicher Einstellung. Den der Fuchs sieht schon eher „traurig“, wenn auch prächtig aus. Also nicht wie auf dem Münchner Zoo Plakat!? Was ja auch wieder mit dem Posten zusammenhängen könnte, den wer wollte sich den ein Reklameschild mit einer (vielleicht auch unterschwelligen negativen Aussage) vor das Geschäft hängen? Die Füchse an der Leine von Hohlwein haben eigentlich ein ähnliches Statement das anderweitig nicht so sinnvoll wäre (doch aus der gleichen Hand?). Somit blieben eventuell die „wenig“ produzierten (vielleicht sogar Probeexemplare) im Lager u. sind vorher nicht von Zeit zu Zeit aufgetaucht. Davon abgesehen das sowieso nicht so viel Geschäfte in Frage gekommen sind für diese Reklame.

    Antworten
  7. pelzprimat

    ….wann und wo ist denn der Posten aufgetaucht und wie viele gibt es denn nun in etwa davon????es scheinen sich ja viele bedient zu haben….!

    Antworten
  8. Joky

    Also „Posten“ naja viele können es nicht sein…also in Worms, Edenkoben, Friedrichsdorf u. Flohnheim habe ich dieses Jahr nicht eines gesehen!

    Antworten
  9. schilderdani

    Die müssten schön dumm sein,wenn sie es auf Auktionen/Börsen jetzt raushauen würden wo es alle Nase lang in Ebay auftaucht….

    Antworten
  10. Joky

    Meinte neben den Börsen eher die Parkplätze auf den Auktionen als die Auktionen selbst. Ach ja außerdem habe ich Esssen vergessen, da war auch kein Fuchs in freier Wildbahn zu sehen. Und in eBay war es jetzt 2 mal, höchstens 3 mal, wenn es sich nicht das eine mal um das selbe handelte, das vorzeitig beendet wurde!?
    Und dann wäre ja zudem der Grund warum „SIE es jetzt nicht raushauen“, das „sie“ davon ausgehen das da nichts mehr nachkommt und es wirklich preislich hoch geht!

    Antworten
  11. schilderdani

    Spielt doch keine Rolle ob der VK von einer Preisstagnation ausgeht oder einer künftigen Wertsteigerung…wenn mehrere Ex.nacheinander verkauft werden und auftauchen ist doch klar,das man so etwas nicht unbedingt anbieten sollte,es sei denn man benötigt dringend die Kohle.

    Antworten
  12. Dold

    diese farm war auch als wildpark bekannt heute sagen wir tierpark. Es gab schaufütterungen und eine besucherflut in den 30er Jahren. Hohlwein war enger Vertrauter und Freund der berühmten Scanzoni Familie, die wiederum mit dem Grafen der Besitzer der Farm jagde. Ich würde sagen das Schild sollte nicht verkannt werden, es existiert nur eine Ansicht mit diesem Schild am Bahnhof in walberg. Die Botschaft war nicht der Pelz sondern der Wildtierpark als Erlebnis.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.