Deutschlands grösste Reklamebörse an Sonntag den 03.10.2010 in Edenkoben

Ankauf –Verkauf und Tausch stehen wieder im Mittelpunkt der 7. Pfälzer Reklamebörse am Sonntag den 03.10.10.
Inzwischen zum siebten Mal treffen sich Sammler und Händler aus Deutschland, den angrenzenden EU Ländern und der Schweiz in Edenkoben an der Deutschen Weinstraße. Die Aussteller sorgen mit ihrem Angebot,
dass ausschließlich aus alten Originalstücken besteht, für einen unvergesslichen Ausflug in eine längst vergangene Zeit.
Liebhaber von Email- Blech- und Glasschilder, Kautabak- Oldtimerreklame, Sarottiartikel und Blechdosen, Aschenbecher
kommen ebenso zum Zuge wie Freunde der alten Werbung, die einfach einen Ausflug in ihre Jugend oder die der Großeltern machen wollen.
Neueinsteiger haben die Möglichkeit durch Gespräche mit „ alten Hasen der Szene“ oder mit Fachliteratur zum Thema ihr Wissen auszubauen.
Reklame in „Hülle“ und „Fülle“. Private Besitzer von Reklameartikeln können Ihre Reklameschätze von 13.00- 15.00 h
von einem Experten kostenlos schätzen lassen.

Abgerundet wird dieses Event durch kulinarische Köstlichkeiten wie die inzwischen legendäre Gulaschsuppe, Pfälzer Spezialitäten
und den Hausgemachten Kuchen. Eine ausgesuchte Auswahl von Pfälzer Weinen, sowie der „ Neue Wein“ auch als „ Federweiser“
bekannt, sind selbstverständlich ebenfalls vertreten. Die Gastronomie glänzt (sammlerfreundlich) mit äußerst zivilen Preisen, so dass
hier jeder noch ein Schnäppchen machen kann, der seit Traumschild nicht findet.

Ihr kennt meine Börse aus den Vorjahren? Dann wäre es toll, wenn ihr hier als Kommentar Eure Erfahrungen preisgebt.

7. Pfälzer Reklamebörse
Termin: Sonntag 03.10.2010
Öffnungszeiten: 10.00 – 16.30 h
Kurpfalzsaal in Edenkoben
Eintritt: 5,00 EUR, Kinder und Jugendliche frei
Infos unter www.reklameboerse-pfalz.de

Veranstalter: Wolfgang Kopetschny
Hotline: 0172- 7233753
Wer noch einen Stand haben möchte sollte sich umgehend melden, da die Börse fast ausgebucht ist.
Es sind noch Stände im Aussenbereich möglich mit eigenen Tischen.
Saal, Eingang, Bühne, Empore
sind bereits voll. Die Preise hierzu bitte bei mir anfragen.

Hier Bilder aus den letzten Jahren:

Schweizer Sammler mit Schweizer Schild auf der Flucht…



Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Hansis im Doppelpack!

Schöne Frauen, mehr und weniger bekleidet…

und Tiere

"Multikulti" Moslems & Indianer…

Alkoholfreies…eisgekühlt…

noch mehr Eis….

für Pferdeliebhaber…und Alkoholfreunde…

Gott sei Dank ist keine " Wolfshöhe" im Saal…

Satte Kinder….

Traumschilder…

Diese beiden sind aufgrund des Rauchverbots 2010 nicht dabei….

Auch große Schilder gibt es hier….

Alles für die Küche…

4 Damen…und zwei Figürliche (von Hinten)

Bei ebay nur als Repro, hier das echte!

Diese netten Damen sind 2010 wahrscheinlich auch wieder dabei….

Französisches Kind sucht seit 1895 seine Eltern.

Da stimmt der Blutdruck, oder ????

Also ran an die Tasten, 30 Kommentare sollten doch locker drin sein …..

16 Gedanken zu „Deutschlands grösste Reklamebörse an Sonntag den 03.10.2010 in Edenkoben

  1. uwe

    Na dann fang ich mal an:
    Wer noch nicht bei Wolfgang auf der Börse war, der ist vielleicht Sammler alter Reklame, aber ein richtiger Sammler ist er nicht! Da kann man anfassen, handeln, in den Kisten nach Schnäppchen suchen (die gibt es da – garantiert!),prima schlemmen (herzhaft und süß)und wieder handeln, dann staunen, mit anderen Sammlern quatschen und am Ende sein Traumschild vielleicht sogar zum vorher vorgestellten Preis mitnehmen.
    Und wenn man einige Tage mehr Zeit hat, kann man vor und nach der Börse in der Gegend frischen Wein probieren und auch kaufen.
    Dagegen ist ein Schilderkauf bei ebay wie 4 Tage alte offene Cola!

    Antworten
  2. marco

    was soll dazu gesagt werden ich spare seit zehn0jahren für ein bestimmte schild wo soll ich hin wenn nicht auf diese böse

    Antworten
  3. mijomueller

    hallo leute. VORSCHLAG! alle schilderjägerseitenfans die hier mitmischen und nach edenkoben fahren sollen sich einen aufkleber ans revers machen und draufschreiben wer sie sind „UWE“ oder „OLAF“, „MARCO“ oder „MICHL“ dann lernen wir uns endlich mal wirklich kennen und es gibt vielleicht ein riiiiiiiesenHALLO,,,,,!!!!!!!! 😉 😉 😉 😉 😉

    Antworten
  4. mijomueller

    auf der anderen seite…. wenn ich dahin fahre, bin ich nachher wieder am boden zerstört weil ich mir höchstens ein schild habe leisten können und die anderen sahnestücke liegen bleiben mussten. übrigens wolfgang, wusste garnicht dass man bei der gulaschsuppe auch handeln kann…

    Antworten
  5. reviersteiger

    Edenkoben – eines der TOP-Highlights auf das ich mich schon Wochen vorher freue. Dieses Jahr habe ich sogar unter scheinheiligen Begründungen eine Dienstreise verschoben, damit ich kommen kann. Wolfgang, das Rheinland wird vertreten sein 😉 !

    Michls Vorschlag fidne ich super – ich mach mir ein „Reviersteiger – T-Shirt“

    Antworten
  6. Jens

    Wenn der 03.10. kein Feiertag wäre und wir gerade an dem Tag unsere letzten Touris haben, wäre ich auch 100% da, so bleibt mir nur Wolfgang viel Erfolg und Euch einen schönen Tag zu wünschen in der Hoffnung auf ein paar Fotos und Worte wie schön es war (wie oben) für alle verhinderten Schildermenschen, das wäre toll.

    PS. Das Sommersproßen Teil ist der Hammer !!!

    Antworten
  7. mehlsack

    hallo , 2 sachsen werden zu 99% auch kommen. preusst und mehlsack. wir freuen uns auch schon drauf. michl’s vorschlag mit dem aufkleber mit nahmen find ich super. Gruss, Der Mehlsack Rene

    Antworten
  8. mätu

    hallo zusammen

    saber saber da läuft einem das wasser im mund zusammen 🙂 weis jemand wem das kleine frigor eisbärchen gehört hat, und kann mir evtl pries und adresse bekannt geben…. :-9
    gruess mätu

    Antworten
  9. muffl87

    hallo.

    sammle noch nicht so lange und fahr heuer extra aus österreich dort hin um mir den genuss einmal genau anzusehen!!!!bin schon sehr gespannt und voller freude!!!

    lg mathias

    Antworten
  10. Philipp

    Hallo in die Reklamehauptstadt der Pfalz,
    nicht nur als gelernter „Pälzer“ komme ich gerne nach Edenkoben.
    Das Ambiente, die professionelle Ausrichtung und die Gastfreundschaft des Veranstalters samt Familie sind für mich das jährliche Highligt der Sammlerszene.
    Dass sich auch die Hotellerie vor Ort freut, sei ihr gegönnt!

    Antworten
  11. gungie

    Hallo zusammen, dieses Jahr bin ich zum 6.mal
    mit Spass und Begeisterung dabei. Wenn es um historische Reklame geht, ist die Börse in Edenkoben für mich die 1.Adresse aber nicht nur
    wegen der perfekten Organisation, sondern auch
    weil hier einige nette Sammler auftauchen, die man sonst das ganze Jahr nicht sieht.
    Die traurige Nachricht: Leider müssen wir auch diesesmal wieder mit der leckeren Gulaschsuppe und dem guten Kuchen unsere Hüften vergolden und trotzdem oder gerade deswegen ein dickes Lob an die vielen Helfer ohne die das Ganze wohl nicht zustande kommen würde.
    Für alle die es bis Heute nicht geschaft haben, der Börse einen Besuch abzustatten, Ihr wisst nicht, was Ihr verpasst!
    Viele Grüsse und ich freu mich schon drauf!

    Antworten
  12. Georg Moll

    Hallo zusammen,

    wie in all den Jahren zuvor kommen wir wieder voller Freude zur Pfälzer Reklamebörse nach Edenkoben.
    Neben der Börse schätzen wir auch die Landschaft und das Flair der Pfalz,sowie die köstlichen Weine.
    Außerdem sollte erwähnt werden, das es sich nicht um eine der vielen Trödelmärkte handelt,
    sondern um eine Reklamebörse der ganz besonderen Art.Es handelt sich hier um Kulturgut aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts.
    Wir würden uns wünschen, das diese Tradition,
    sprich diese Börse, noch lange Bestand hat.

    Freundliche Grüße
    Eva und Georg

    Antworten
  13. helmut

    Liebe Eva, lieber Georg,
    ehrenwerter Don Philippo,

    nachdem ich nur ein Vielleicht-Sammler und somit kein richtiger Sammler von Kautabaktöpfen
    bin – siehe Beitrag 1 – ist derzeit noch nicht abzusehen, ob das Heimspiel „Edenkoben“ besucht werden kann.

    Et kütt wie et kütt!

    LU – HC

    Antworten
  14. Reklamestammtisch-Karlsruhe

    Die Börse in Edenkoben ist für mich jedes Jahr ein Highlight,wer da nicht hin geht ist selber schuld!Und wer nicht da war wird nie wirklich erfahren was er verpasst hat, denn die Schnäppchen sind meistens schon vergriffen bis der Fotograf die Bilder für die Schilderjagd macht. Ich hoffe ich kann viele Schilderjagdliebhaber in Edenkoben treffen und kennenlernen.
    LG aus Karlsruhe, Martin

    Antworten
  15. Manfred

    Mittlerweile hat sich diese Börse zur Besten Ihrer Art in Deutschland und in unseren Nachbarländern entwickelt. Vor allem die angehnehme Atmosphäre und die angebotene Qualität machen jedesmal Laune auf das nächste Mal. Sammler aus allen Ländern treffen sich und tauschen sich aus und alles in einem tollen Ambiente. Ich freue mich schon auf den 3. Oktober 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.